Bezirksparteitag des FDP-Bezirksverbandes Koblenz

Die Freien Demokraten bündeln ihre Kräfte für die Bundestagswahl

13.03.2017 - 08:37

Kruft. Im Mittelpunkt des Bezirksparteitages des FDP-Bezirksverbandes Koblenz standen die Vorbereitungen auf die anstehende Bundestagswahl sowie die Beratung von Anträgen. Neben rund 200 Mitgliedern fanden fast die komplette Landtagsfraktion, Justizminister Herbert Mertin, sowie der Ehrenvorsitzende Rainer Brüderle den Weg nach Kruft. Auch Landrat Dr. Alexander Saftig fand sich zu einem kurzen Grußwort ein. Einzig der stellvertretende Ministerpräsident und FDP-Chef Volker Wissing, der als Hauptredner vorgesehen war, ließ sich wegen einer Erkrankung entschuldigen. Seinen Part übernahm seine Stellvertreterin Daniela Schmitt und gab zum Thema „Rheinland-Pfalz, wir machen den Unterschied“ einen Einblick in die Arbeit der Landesregierung.


Der Bezirksvorsitzende Alexander Buda schwor seine Liberalen nochmals auf das neue Leitbild der Partei ein, dessen Kernmerkmal eine deutlich bessere Mitgliederpflege sei. Auch setzt der Bezirkschef verstärkt auf Öffentlichkeit, Vernetzung und soziale Medien. „Wir wollen in der heißen Phase des Bundestagswahl-Kampfs aus allen Löchern starten“, schwört Buda die Delegierten auf den Wahlkampf ein. Dass er auch auf eine Vernetzung mit anderen gemeinnützigen Verbänden setzt, stellte er gleich vor Ort plakativ unter Beweis, indem sich Organisationen, wie beispielsweise die Kreisjugend, Special Olympics, die Friedrich Naumann Stiftung und viele andere mehr, mit ihren Ständen in der Krufter Vulkanhalle erstmals auf einem Parteitag präsentieren durften.

Manuel Höferlin, Spitzenkandidat für die Bundestagswahl 2017, legte den Fokus seiner Rede auf die inhaltlichen Schwerpunkte der FDP im Wahljahr, wobei er insbesondere die Digitalisierung vorantreiben will. „Schnelles Internet sei elementar für alle Lebensbereiche“, so Höferlin. Die Bundestagswahl selbst kann Höferlin kaum erwarten. Damit er keine Minute bis zur Wahl verpasse, habe er sich eine App auf seinem Handy eingerichtet, die augenblicklich 197 Tage und sechs Stunden bis zur Wahl anzeige. Als klares Wahlziel nannte er einen deutlichen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag.

Mit großer Einmütigkeit wurde die Vorschlagsliste für die Delegierten zum Bundesparteitag verabschiedet. Die Wahlen finden am 25. März auf dem Landesparteitag in Rheinböllen statt.

Mit ebenso großer Mehrheit wurden zahlreiche Anträge beschlossen, die dem Landesparteitag zur weiteren Beratung und Beschlussfassung vorgelegt werden, wie beispielsweise der Antrag zum Bau der Mittelrheinbrücke, sowie den Bau eines Güterverkehrstunnels zwischen Siegburg und Wiesbaden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Aus dem Polizeibericht

Reifendiebstahl in der Von-Kuhl-Straße

Koblenz. - In der Zeit zwischen Samstag, 23.01.2021, 15.00 Uhr und Montag, 25.01.21, waren Reifendiebe auf dem Gelände eines Autohandels in Koblenz unterwegs. Diese stahlen dort zwei Komplettsätze Reifen, die an Pkw der Marke Nissan montiert waren. Die Pkw wurden angehoben und auf Steinen abgesetzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Koblenz 2, Telefon: 0261-1032911. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das ist Ansichtssache. Man kann nicht einerseits eine Partei ablehnen oder ausklammern und andererseits Spenden annehmen. Alles eine reine Charaktersache. [ Zitat ] Die Alternative für Deutschland (Kurzbezeichnung: AfD) ist eine rechtspopulistische, in Teilen rechtsextreme politische Partei in Deutschland....
Thomas S.:
Ob von der CDU, SPD, ... oder wie hier von der AfD. Das Geld ist bei unseren Kleinen immer ein gutes "Investment". ...
Gabriele Friedrich:
Ein Denunziant übt meist eine persönliche Rache aus. Das ist hier wohl nicht der Fall. [ Zitat ] Handelt es sich jedoch um die Anzeige einer Straftat oder schweren Verbrechens, so fällt dies nicht unter den Begriff der Denunziation, sondern wird gesellschaftlich zur ***Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit***...
Peter Busse:
Bildung tut nicht weh Herr Schmidt. Allgemein bekannt ist der Spruch „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. Die Urheberschaft wird oft Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben, seit dieser Vers in die Zitatensammlungen von Daniel Sanders (1906) und Richard Zoozmann (1911)...
S. Schmidt:
Dazu möchte ich August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zitieren: „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. ...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen