Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stefan Noss, Meisterschüler A.R. Pencks, im Kunsthaus Rheinlicht Remagen

Ausgewählte Werke unter dem Motto „Vom Klavier bis Acht“

Kunsthaus Rheinlicht präsentiert Werke vom Stuttgarter Künstler Stefan Noss

Ausgewählte Werke unter
dem Motto „Vom Klavier bis Acht“

Eines der zahlreichen vielschichtigen Werke von Stefan Noss.Foto: privat

16.09.2013 - 14:57

Remagen. Mit Stefan Noss hat das Kunsthaus Rheinlicht einen in der Kunstszene international etablierten Maler für den Ausstellungsort Remagen gewinnen können. Noss studierte bei A. Frohner an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, dann an der Düsseldorfer Kunstakademie in der Meisterklasse von A. R. Penck.

Stefan Noss Arbeiten entführen den Betrachter in einen vielschichtigen, dynamischen Kosmos, der seine Ausdruckskraft und Tiefe im ineinander von figurativen und abstrakten Formen entfaltet, im Unter-, Neben- und Übereinander von Techniken, Materialien und Farben. Ein faszinierendes Gewebe, als dessen Leitmotiv in unendlichen Variationen der Mensch als Fragment erscheint. Gliedmaßen, Physiognomien und Köpfe formieren sich zu einer vielschichtigen, sich überlagernden Matrix.

Konsequent entziehen sich die Bilder einer linearen Deutung. Darin öffnen sie einen Moment der Freiheit, jenseits von sich aufdrängenden Perspektiven und Verknüpfungen. Sie führen auf abseitige Wege, bis in die Titel hinein, und lenken den Betrachter auf eine Spur, die seine eigene zufällige Aufmerksamkeit in ihm legt. Wer dieser Spur folgt, wird Vielschichtiges, nie Eindeutiges entdecken. Er wird in, unter und zwischen dem Sichtbaren seiner eigenen Erzählung auf die Spur kommen. Was den Betrachter zu solcher Spurensuche bewegt, sind die starken Stimmungen und Atmosphären, in die die Bilder hineinziehen.


Kunst zwischen Schein und Wirklichkeit


Große Anziehungskraft haben die Noss-typischen Gesichter in ihrer fast skizzenhaften Reduktion.

Nie ganz ausgeführt sind sie mehr Andeutung als Festschreibung, flüchtig in ihrer Form und zugleich von außergewöhnlicher, faszinierender Expressivität. Hat der Betrachter sich in die Bilder eingesehen, tauchen die Gesichter oft unerwartet – wie Erscheinungen - aus der Tiefe des Materials auf. Manche wie aus Urmeeren geboren, noch träumend in vorweltlicher Einheit, andere sich mumienhaft verbergend oder sich aufspaltend und schmerzhaft entzweiend. Ein archetypisches Panoptikum menschlicher Antlitze. Es ist, als werde in diesen Bildern etwas sonst Nicht-Sichtbares sichtbar. Darin haben sie etwas Visionäres, Prophetisches und weisen über die Kategorien von Zeit und Raum hinaus. Die Parallelwelten können etwas Zartes, Poetisches haben wie duftige Träume, aber auch etwas zutiefst Unheimliches, Bedrohliches. Als ginge der Blick in unausgeleuchtete, verbotene Bereiche der menschlichen Seele.

So ist das Betrachten seiner Bilder immer auch Irritation, Unterbrechung des Gewohnten, ein Anhalten und erstauntes Gewahrwerden.

Zugleich aber auch Entdeckung eines unorthodoxen Spielraums, in dem etwas von der labyrinthischen Tiefe der Wirklichkeit aufleuchtet – ein humorvolles Spiel mit Bedeutungen, Chiffren, Formen, Farben und Zahlen. Die Bilder regen an zur Konstruktion von Sinn und stellen diese Bewegung zugleich infrage. Darin können sie etwas unglaublich Befreiendes, geradezu Heiteres haben.

Der existenziellen Tiefe und Vielschichtigkeit der Bilder entspricht Stefan Noss Arbeitsweise. Er kombiniert alles mit allem, greift zurück auf Altes, schneidet aus, übermalt, zeichnet, klebt auf, ritzt, druckt, fügt neu zusammen, überarbeitet immer wieder. Und lässt liegen. Schaut an. Fühlt nach. Immer in Achtsamkeit. Wartet auf das, was kommen will. Nimmt Witterung auf, folgt einer Spur. Bis in dieser Form von konzentrierter Gegenwärtigkeit etwas Drittes ins

Spiel kommt, das sich in Farben, Formen und Linien auf dem Papier enthüllt. So setzen die Arbeiten selbst eine Spur, in der der Künstler unterwegs ist.

Noss zieht die Betrachter seiner Bilder in diese Suchbewegung hinein. Sie erleben sich in diesem Bilderkosmos als fragende, schöpferisch verknüpfende Wesen, die sich selbst Geheimnis sind. Zugleich kommen sie sich bei diesem Fährtenlesen in einer aufgeweiteten Wirklichkeit auf paradoxe Weise näher, gewinnen vorübergehende Einblicke in sich selbst und die Welt, momentane Erhellungen, die im nächsten Augenblick wieder verblassen, in einem unendlichen Prozess des Verhüllens und Offenbarens von Wirklichkeit und Sinn.

Pressemitteilung

Kunsthaus Rheinlicht

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Konzert mit Dilian Kushev in der Ev. Kirche in Mendig

Die goldene Stimme aus Bulgarien

Mendig. Am Sonntag, 16. August um 17 Uhr findet in der evangelischen Kirche in Mendig ein Konzert mit Dilian Kushev statt. Im Programm sind u.a. Stücke wie Ave Maria, Ich bete an die Macht der Liebe, Panis Angelicus, Ave verum corpus, Hallelujah, You raise me up, Nessun dorma und viele mehr zu hören. mehr...

Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

„Rund um den Laacher See“ fällt aus

Glees. Das Corona-Virus schränkt weiterhin das öffentliche Leben erheblich ein. Dies betrifft auch in starkem Umfang die Lauf- und Walkingveranstaltungen. Derzeit gibt es nur wenig Hoffnung, dass Veranstaltungen in der Form, wie sie bisher bekannt und beliebt waren, in naher Zukunft stattfinden können. mehr...

Weitere Berichte
Kultur lebt wieder auf

- Anzeige -Joanne McIver kommt wieder in die Vulkanregion Laacher See

Kultur lebt wieder auf

Glees. Schon im letzten Jahr bescherte Joanne McIver uns mit ihrer Gruppe „Boann“ einen unvergesslichen Abend im Garten der Villa Reuther. In diesem Jahr steht sie zusammen mit Christophe Saunière und Alain Genty auf derselben Bühne und lädt uns ein, die Inseln vor der Küste Schottlands zu erkunden. mehr...

Probetriathlon
am Riedener Waldsee

Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

Probetriathlon am Riedener Waldsee

Rieden. Leider können die Triathleten derzeit keine Wettkämpfe durchführen. Trotzdem will man vorbereitet sein und sich auch sportlich betätigen. mehr...

Politik

Veranstaltung der CDU Vordereifel

Einladung zur Mitgliederversammlung

Ettringen. Die nächste Mitgliederversammlung der CDU Vordereifel, zu der Vorsitzender Dr. Alexander Saftig eingeladen hat, findet am Mittwoch, 19. August, 19 Uhr in der Ettringer Hochsimmerhalle statt. In der Versammlung werden folgende Delegierte und Ersatzdelegierte gewählt: mehr...

Breitbandausbau in der Vordereifel

Offene Vorstandssitzung des Teams der FDP Vordereifel

Breitbandausbau in der Vordereifel

Monreal. Im Rahmen einer offenen Vorstandssitzung der FDP Vordereifel in Monreal im Café Altes Pfarrhaus wurde intensiv über den Stand der Digitalisierung in der Verbandsgemeinde diskutiert. Gerade auch... mehr...

Umbau auf ein
zweispuriges Drive-In System

Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten

Umbau auf ein zweispuriges Drive-In System

Neuwied. Seit ein paar Wochen steigen die Fallzahlen im Kreis Neuwied wieder merklich an. Viele Fälle stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Gleichzeitig nimmt auch die Anzahl der Testungen in der Fieberambulanz im Gewerbegebiet in Neuwied zu. mehr...

Sport

LA TuS Mayen

„Mach es – Du schaffst es!“

Mayen. Mit diesem Slogan sollen alle Menschen, egal ob jung oder alt, die auf sportlichem Wege gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit und Fitness tun möchten, aufgefordert und zugleich motiviert werden, das Deutsche Sportabzeichen zu absolvieren. mehr...

Lokalmatadorin Felicitas Runkel erfolgreich

18. Volksbank Open 2020 des TV Kleeblatt im TUS Mayen e.V.

Lokalmatadorin Felicitas Runkel erfolgreich

Mayen. Am vergangenen Wochenende Woche richtete der TV Kleeblatt im TUS Mayen e.V. nun bereits zum 18. mal die Volksbank Open als mit 1.200 Euro Preisgeld dotiertes DTB-Turnier für Herren und Damen aus. mehr...

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit hat begonnen

Der SV Rheinland Mayen nach Saisonabbruch weiterhin im Kreisliga-Oberhaus vertreten

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit hat begonnen

Mayen. Der SV Rheinland Mayen ist Mitte Juli unter ihrem neuen Trainer Jens Röttgen in die Vorbereitung der neuen Saison 2020/2021 gestartet. Seit Mitte März diesen Jahres ruht nun pandemiebedingt schon der Trainings- und Spielbetrieb. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
4944 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Wenn der Mann eine Sauftour durch Melsbach gemacht hat, war er in Kneipen und man kennt sich.Also haben andere ihn auch fahren "lassen". Das ist heute kein Kavaliersdelikt mehr. Ein Taxi gerufen, Schlüssel abgenommen- so macht man das. Schön doof- trotzdem.
Gabriele Friedrich:
Ich wäre dagegen. Zum einen, weil die Jugendlichen noch gar nicht reif genug sind und zum anderen weil die meisten nicht mal genug Kenntnis über unser Land haben. Fragen Sie mal Jugendliche nach unseren Sozialgesetzbüchern oder wie viel Bundesländer es gibt, oder von welcher Stelle das Kindergeld überwiesen wird.Die meisten wissen einfach NICHTS ! NEIN- zum frühen Wahlrecht, auch weil viele mit zweifelhafter Gesinnung die AfD wählen könnten. Ich glaube, es hackt gewaltig im Land. Die Stimme der Jugend, kann man auch so hören- im Positiven wie auch Negativem. Und in der Politik haben wir schon genug Bübchen, Milchgesichter und Trampel.... weil es nun mal so ist !
Wally:
Lassen wir doch einfach bei der Geburt schon wählen und dann für die Zeit bis zur Volljährigkeit festschreiben.
Gabriele Friedrich:
Na Servus ! Und was kommt als nächstes wieder? Warum haben wir keine Wachen?
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.