Volleyball beim SV Wachtberg

2. Damenmannschaft stürmt an Tabellenspitze

2. Damenmannschaft stürmt an Tabellenspitze

Die 2. Damenmannschaft des SV Wachtberg stürmt an die Tabellenspitze.Foto: privat

20.10.2020 - 15:15

Wachtberg. Am dritten Spieltag der Bezirksliga stand das Nachholspiel der zweiten Damenmannschaft des SV Wachtberg gegen die RWR Volleys II, in der Heimhalle auf dem Plan. Die Zielvorgabe für den Abend stand fest. Ein schnelles 3:0 gegen die Aufsteiger aus Bonn und der Platz an der Spitze wäre erobert.

Die Mädels legten los wie die Feuerwehr. Mehrere Aufschlagserien und perfekte Angriffe und mit 25:12 war der Satz schneller vorbei, als er angefangen hatte. Die Maschine lief wie geölt und die Umsetzung des Planes schien nur Formsache zu sein. Zweiter Satz, und vorher einfach mal das Team etwas durchwechseln. Die Maschine lief nach kurzem Stottern und ein paar Fehlzündung dann weiter relativ rund. Röttgen wehrte sich tapfer, aber mit 25:19 waren die Wachtbergerinnen immer noch voll im Plan. Dritter Satz, und jetzt mal richtig kräftig durchwechseln. Der Satz fing an, Röttgen spielte, nur Wachtberg verpasste den Start komplett. 0:6, 2:8, 5:11 hießen die Zwischenstände. Das Einzige was auf Wachtberger Seite funktionierte, waren die Auszeiten und die Ohnmachtsanfälle des Trainers. Aber langsam nahm Wachtberg fahrt auf und verkürzte den Abstand kontinuierlich. Bei 21 beide, schien der Knoten geplatzt zu sein, doch 1, 2, 3 hatte Röttgen drei Satzbälle.

Dann nahm der Krimi seinen Lauf... Bei 30:28 war der Plan des Abends dann doch erfüllt.

Team Damen 2 steht nach drei Spieltagen auf Platz eins. Das ist das Einzige was zählt.

Es spielten: Jana (c), Lilly, Theresa, Linn, Lea, Amelie, Alicia, Luisa, Edda, Inga, Vanessa, Anne.

Trainer: Michael Lämmel.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gefährlicher Fund führt zu Straßensperrung

Spaziergänger findet Handgranate

Andernach. Am 2. Dezember erschien ein Spaziergänger auf der Polizeiinspektion Andernach, um einen Fundgegenstand abzugeben, den er kurz zuvor am Rhein in Andernach aufgefunden hatte. Die eingesetzten Beamten staunten nicht schlecht, als er aus einem Tuch eine Handgranate hervorholte. Da nicht auszuschließen war, dass die Handgranate noch scharf war, wurde der Spaziergänger unverzüglich gebeten, die Dienststelle zu verlassen, die Handgranate draußen abzulegen und die Örtlichkeit zu verlassen. mehr...

Gottesdienst-Stream aus Vallendar gewinnt JugendGottesdienstAward

„Liebesbündnisfeier“ belegt ersten Platz

Trier/Vallendar. „Einzigartig!“ unter dieser Überschrift hat der JugendGottesdienstAward im Bistum Trier gestanden, der nun im Rahmen einer digitalen Preisverleihung und eines gemeinsamen Gottesdienstes vergeben wurde. Gesucht war der beste Jugendgottesdienst, der von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 27 Jahren konzipiert wurde. Gewonnen hat eine Gruppe der Schönstatt-Bewegung aus Vallendar. Sie... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr im Corona-Jahr 2020 euer Weihnachtsfest?

Ich halte die Lockerungen für unsinnig und werde auch dann auf unnötige Kontakte verzichten.
Ich halte mich an die gültigen Corona-Regelungen. 10 Personen unterm Weihnachtsbaum reichen völlig!
Ìch feiere wie immer - wegen eines Virus' werde ich nicht auf geliebte Traditionen verzichten.
Ich nutze die Gelegenheit und erfinde das Fest neu - mit weniger Menschen, die ich umso mehr liebe.
Ich bin mittlerweile völlig von den immer neuen Regelungen verwirrt und weiß gar nicht so genau, was an Weihnachten genau gilt.
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Burgfestspiele- Adventskalender 2020

Christa Spreemann:
Hallo und adventliche Grüße. Ich bin neu zu gezogen , habe aber schon von den wunderschönen Burgfestspielen gehört und würde mich freuen über den Gutschein um mir eine Meinung zu bilden in einer bis dahin hoffentlich coronafreien Spielzeit.Bleiben Sie gesund...
Gabriele Friedrich:
So kann man natürlich auch die Leute ausfragen. Ich glaube kaum das jemand hier schreibt, wie er Weihnachten feiert. Wenn 3 Geschichten hier stehen, schließe ich mich an....
Wally Karl:
Ich glaube nicht das die Politik es darauf anlegt vom Bürger verstanden zu werden. Abgehobene Gespräche werden in Politkreise als adelnd empfunden....
Gabriele Friedrich:
So ein geschwurbelter Text, nur um 100.000 Euro zu verbrennen. Bürgerinformationen sehen anders aus! WO soll WAS gemacht werden? ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert