Auswärtsspiel der ersten Damen-Volleyballmannschaft des SV Wachtberg

Auswärtsniederlage der Drachenländer Volleys beim VCE Geldern

22.09.2020 - 16:44

Wachtberg. In der Sporthalle am Bollwerk in Geldern fand am Samstagabend das erste Auswärtsspiel der Drachenländer Volleys statt. Der Gegner war eine Mannschaft, die bereits seit vielen Jahren eine feste Größe in der Regionalliga ist. Nach der langen Autofahrt nach Geldern wurden die Beine bei einem 15-minütigen Spaziergang im nahegelegenen Park gelockert. Dann es ging es in die Halle zum eigentlichen Warm-Up. Der SV Wachtberg begann den ersten Satz stark und konnte sich eine kleine Führung erspielen. Zahlreiche Angriffe und kleinere Aufschlagsserien brachten den Gegner direkt in Schwierigkeiten. Trotzdem holte Geldern schnell wieder auf und konnte sich seinerseits wiederum absetzen. Im Schlussspurt kämpfte sich der SV Wachtberg noch einmal zur 22:21-Führung, verlor den Satz jedoch knapp mit 23:25. Im zweiten und dritten Satz spielten beide Mannschaften mit nahezu gleicher Intensität. Den Drachenfelser Volleys gelang es dabei sehr gut, die starken gegnerischen Mittelangreifer aus dem Spiel zu nehmen. Letztendlich war die Eigenfehlerquote aber in beiden Sätzen zu hoch und der Gegner zu abgeklärt, sodass das Spiel nach knapp eineinhalb Stunden mit 0:3 verloren wurde. Trotz dieser eindeutigen Niederlage bleibt es festzuhalten, dass die Wachtbergerinnen über die gesamte Spieldauer viele gute und lange Ballwechsel zeigen konnten.

Pressemitteilung

SV Wachtberg

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

FLY & HELP Benefiz-Aktionen im röhrig- Markt

Geschenke erwerben zugunsten der Stiftung

Treis-Karden. Bis zum 30. Dezember lädt die röhrig-forum Kulturbühne an einen FLY & HELP-Tisch im röhrig-„Weihnachts-Wunderland“ ein. An allen Werktagen werden im röhrig-bauzentrum schöne Geschenk-Ideen angeboten um die einzigartige Stiftung „FLY & HELP“ von Reiner Meutsch zu unterstützen. Angeboten werden FLY & HELP-Artikel ab 5 Euro, sowie handwerkliche Geschenk-Ideen aus Ruanda zu 10 Euro. Diese... mehr...

VC Neuwied 77 - „Die Deichstadtvolleys“

Deichstadtvolleys vor Gipfeltreffen

Bayerische Wochen beim VC Neuwied 77: Am Sonntag kamen die Gäste aus dem Münchner Norden und wurden klar mit 3:0 in die Schranken verwiesen. Am Samstag, 5.12., 19 Uhr, stellt sich mit dem SV Lohhof aus dem Süden der bayerischen Metropole der direkte Verfolger der Deichstadtvolleys in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasiums und im Livestream vor.mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Wie feiert ihr im Corona-Jahr 2020 euer Weihnachtsfest?

Ich halte die Lockerungen für unsinnig und werde auch dann auf unnötige Kontakte verzichten.
Ich halte mich an die gültigen Corona-Regelungen. 10 Personen unterm Weihnachtsbaum reichen völlig!
Ìch feiere wie immer - wegen eines Virus' werde ich nicht auf geliebte Traditionen verzichten.
Ich nutze die Gelegenheit und erfinde das Fest neu - mit weniger Menschen, die ich umso mehr liebe.
Ich bin mittlerweile völlig von den immer neuen Regelungen verwirrt und weiß gar nicht so genau, was an Weihnachten genau gilt.
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Burgfestspiele- Adventskalender 2020

Christa Spreemann:
Hallo und adventliche Grüße. Ich bin neu zu gezogen , habe aber schon von den wunderschönen Burgfestspielen gehört und würde mich freuen über den Gutschein um mir eine Meinung zu bilden in einer bis dahin hoffentlich coronafreien Spielzeit.Bleiben Sie gesund...
Gabriele Friedrich:
So kann man natürlich auch die Leute ausfragen. Ich glaube kaum das jemand hier schreibt, wie er Weihnachten feiert. Wenn 3 Geschichten hier stehen, schließe ich mich an....
Wally Karl:
Ich glaube nicht das die Politik es darauf anlegt vom Bürger verstanden zu werden. Abgehobene Gespräche werden in Politkreise als adelnd empfunden....
Gabriele Friedrich:
So ein geschwurbelter Text, nur um 100.000 Euro zu verbrennen. Bürgerinformationen sehen anders aus! WO soll WAS gemacht werden? ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen