Fußball-Rheinlandliga 2017/2018 - Im Blickpunkt: VfB Linz

VfB-Trainer Becker vertraut seinem Youngster-Team

VfB-Trainer Becker
vertraut seinem Youngster-Team

Die Becker-Truppe startet am kommenden Samstag um 15.30 Uhr bei der SG Betzdorf. Foto: Creativ Picture/Lamberz

25.07.2017 - 13:52

Linz. Der VfB Linz ist nach vierjähriger Abwesenheit in die Fußball-Rheinlandliga zurückgekehrt. Mitverantwortlich für die Meisterschaft in der Bezirksliga Ost war die enorme Heimstärke und die torhungrige Offensive (78 Tore) des Aufsteigers. Und natürlich Trainer Paul Becker, der bei seinem Amtsantritt vor zwei Jahren seine Zielsetzung klar formulierte: „Ich möchte den VfB Linz wieder in die Rheinlandliga zurückführen.“ Zur Freude aller Beteiligten ging der Plan bereits nach zwei Spielzeiten in Erfüllung. Der Linzer Erfolgstrainer vertraute einer blutjungen Mannschaft, die sich während der gesamten Saison einen spannenden Kampf mit den routinierten Teams aus Emmerichenhain und Weitefeld lieferte, am Ende aber verdient oben stand. Becker will auch in der neuen Klasse an seinem „Jugendstil“ festhalten. „Unser Trainer will unsere Youngsters weiterentwickeln und natürlich den Klassenerhalt schaffen“, berichtet Marcus Sander, der zusammen mit Björn Nietzard für den langjährigen Macher Mirko Schopp künftig die Geschicke der Fußballabteilung lenken wird. „Auf jeden Fall gibt es personell keinen Umbruch.“ In der Tat bleibt das eingespielte Team bis auf Alexander Kastert komplett zusammen. Mehrere Neuzugänge sollen den Kader vor allem quantitativ verstärken. Neben den spielerischen Qualitäten dürfte vor allem der tolle Teamgeist das Faustpfand für den Ligaerhalt sein. „Wir vertrauen vor allem unserem Coach Becker, der bisher eine erstklassige Arbeit abgeliefert hat und auch der Garant für eine erfolgreiche Rheinlandligasaison ist“, betont Sander und äußert im gleichen Atemzug einen Wunsch: „Es wäre super, wenn die Jungs von den einheimischen Fußballanhängern eine größere Unterstützung bei den Heimspielen auf dem Kaiserberg erfahren würden.“


Wer kam, wer ging


Zugänge: Yannik Diener (1. FC Mönchengladbach), Ömer Özmen (SV Windhagen), Yannik Dillmann, Sandro Burghard (beide JFV Siebengebirge), Samet Aslan (Ata Spor Urmitz), Darian Bündgen (SG 99 Andernach).

Abgänge: Markus Wiemer (SG Altenkirchen), Alexander Kastert (Auszeit), Lukas Schlemmer (Studium).


Kader 2017/2018


Tor: Sebastian Seitz, Yannik Diener, Ranko Becker. Abwehr: Benedikt Joch, Fabian Lacher, Eric Becker, Sandro Burghard, Yannik Dillmann, Lukas Muders, Nico Kyrion, Arjan Kuqi. Mittelfeld: Michael Krupp, Yannik Becker, Eray Kizilikan, Samet Aslan, Fatos Hoxhaj, Guido Lemke, Andreas Schuht, Yannik Böcking, Mario Seitz, Ömer Özmen, Darian Bündgen, Arjan Hoxhaj, Dustie Friese, Emil Runaklic, Leonor Tolaj. Angriff: Dijan Ramovic, Michael Fiebiger.

Cheftrainer: Paul Becker. Co-Trainer: Thomas Gerolstein. Torwarttrainer: Andreas Kurenbach. Physiotherapeut: Sebastian Fabiunke.


Spielplan


Testspiele: VfB Linz - TuS RW Koblenz 0:2, FC Dorndorf - VfB Linz 3:2, TuS Dietkirchen - VfB Linz 2:2, VfB Linz - Heisinger SV 3:5, VfB Linz - VfL Oberbiebiger 6:1, SG Ellingen - VfB Linz 2:2, SG Uckerath - VfB Linz 4:1.

Rheinlandliga Hinrunde: SG Betzdorf (A = Auswärtsspiel), Samstag, 29. Juli, 15.30 Uhr; SV Morbach, Sonntag, 6. August, 15.30 Uhr; Trier-Tarforst (A), Samstag, 12. August, 17 Uhr; TuS Koblenz II (A), Sonntag, 20. August, 15 Uhr; SG 99 Andernach, Sonntag, 27. August, 15.30 Uhr; SG Mendig/Bell (A), Sonntag, 3. September, 14.30 Uhr; SV Mehring, Freitag, SeptemberAugust, 20 Uh; TuS Oberwinter (A), Sonntag, 17. September, 14.30 Uhr; SG Neitersen, Freitag, 22. September, 20 Uhr; SG Malberg (A), Samstag, 30. September, 16 Uhr; SV Windhagen, Mittwoch, 4. Oktober, 20 Uhr; TSV Emmelshausen (A), Sonntag, 8. Oktober, 14 Uhr; Spfr Eisbachtal, Sonntag, 15. Oktober, 15.30 Uhr; SG Ellscheid (A), Sonntag, 22. Oktober, 14.30 Uhr; SG 2000 Mülheim-Kärlich, Sonntag, 29. Oktober, 15.30 Uhr; TuS Mayen (A), Mittwoch, 1.November, 19.30 Uhr; SV Badem, Sonntag, 12. November, 15.30 Uhr. LS

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tag der offenen Tür an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Über Roboter, Trommeln und tolle Kinder

Berkum. Am 26. November hatte die Wachtberger HDG-Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen und präsentierte sich von ihrer besten Seite. Das Angebot richtete sich vor allem an interessierte Viertklässler, die im Sommer den Wechsel zur weiterführenden Schule vor sich haben, und deren Eltern, aber auch andere Gäste waren herzlich willkommen. In den Klassen fand echter Unterricht statt, bei dem man... mehr...

„Vocale Plaidt“

Adventssingen

Plaidt. Wer in den letzten Wochen montagsabends am Probenraum von „Vocale Plaidt“ vorbeigekommen ist, merkte schnell, dass es dort ganz gewaltig weihnachtet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service