Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.07.2018 - Meilenstein im BNI Chapter Rhein-Eifel
Ein bekanntes Sprichwort lautet: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Das sehen auch die Mitglieder beim Unternehmernetzwerk BNI so. Morgens um halb sieben treffen sich die Geschäftsleute zum gemeinsamen Frühstück und das einmal in der Woche. Die 35 Unternehmer vom BNI-Chapter Rhein-Eifel hatten kürzlich bei ihrem Treffen etwas zu feiern. Das Ziel von BNI ist es durch gegenseitige Empfehlungen und neue Kontakte den Umsatz zu steigern. Ein Meilenstein des Unternehmerteams in Maria Laach war daher nun die Summe von rund 1. Mio Euro, die zusätzlich an Umsatz durch BNI im Chapter Rhein-Eifel generiert werden konnte. Eine stolze Summe, an der jedes Mitglied gleichermaßen beteiligt ist – ganz getreu dem Motto: Wer gibt gewinnt. Dennoch hat sich das Team um Chapterdirektor Michael Schlünkes zur Aufgabe gemacht weitere Interessenten aus anderen Branchen, wie beispielsweise dem Baugewerbe, Spediteure, Dachdecker oder dem Gesundheitswesen für ihre Arbeit zu begeistern. Besucher sind ebenso herzlich willkommen, als Gast bei einem Treffen des Unternehmerteams dabei zu sein.

Durch Abspielen dieses Videos erkennst Du die Nutzung von Cookies bei youtube an. 
Weitere Informationen

Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
Service
Anzeige
 
Kommentare
Gasuwe:
Wenn das ein deutscher Täter gewesenen wäre hätte man das als erstens erwähnt.

Ja zum Klimaschutz

Uwe Klasen:
Da nur die Hälfte des jährlich emittierten CO² in der Atmosphäre verbleibt, beträgt der gesamte deutsche Anteil 0,04 % an den globalen CO²-Emissionen. Im Übrigen ist 2018, nach 2017 und 2016, das dritte Jahr in Folge mit Abkühlung (!) (lt. NASA-Daten), trotz Weltweit steigenden CO²-Emissionen!
Uwe Klasen:
Die Steuerlast nimmt kontinuierlich zu, laut Daten der OECD nimmt Deutschland, zumindest, bei Steuern und Abgaben eine Spitzenposition ein. --- Dazu ein Satz aus dem politischen Testament von „Friedrich der Große“ (1712 – 1768): „Also ist es recht und billig, daß jeder Privatmann zu den Staatskosten beiträgt, aber er soll nicht sein halbes Einkommen mit dem Herrscher teilen.“
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen