Treffen der Volksbank fördert Netzwerk der Vereine

25.000 Euro Weihnachtsspende für fünf Projekte in Koblenz

25.000 Euro Weihnachtsspende
für fünf Projekte in Koblenz

V.li. Walter Müller, Vorstand Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, Judith Sauerborn, Volksbank Koblenz Mittelrhein eG, Stefanie Klein, Die Schachtel, Frau Ramalingam und Sr. Dr. Lea Ackermann, beide SOLWODI, Olaf Wiese und Jutta Mannebach, beide Koblenzer Jugendtheater, Erich Weber, Die Schachtel, Jewgenia Weißhaar und Christoph Nießen, beide JuKuWe, Stephan Breser, Vorstand Volksbank Koblenz Mittelrhein eG.Foto: Andrea Wertz

10.12.2018 - 15:37

Koblenz. Gutes tun für und in der Region – diesem Grundsatz fühlt sich die Volksbank Koblenz Mittelrhein eG als Genossenschaft seit jeher verpflichtet und unterstützt regelmäßig soziale, sportliche und kulturelle Projekte in der Region. Fünf Koblenzer Vereine, die sich in besonderer Weise engagieren, folgten der Einladung der Vorstände Stephan Breser und Walter Müller am Vorabend des Nikolaustags. Sie konnten sich über Spendenschecks in Höhe von jeweils 5.000 Euro freuen.


Gutes tun für und in der Region


Das Koblenzer Jugendtheater hat sich der Förderung von Kunst und Kultur verschrieben. Der Verein erarbeitet Theaterstücke und führt diese auf, veranstaltet Workshops zu Schauspielerei und Theatermusik und weckt damit das Interesse von Kindern und Jugendlichen für Theater, Musik, Kunst und Kultur. Unter Leitung von professionellen Theaterleuten entstehen mit den jungen Menschen Bühnenstücke, die keinen Vergleich mit ihren erwachsenen Pendants scheuen müssen.

Auch die Jugendkunstwerkstatt (JuKuWe) Koblenz widmet sich den kreativen Talenten und Interessen von jungen Menschen. Über Koblenz hinaus bekannt ist mittlerweile das Festival „authentic – junge Kultur made in Koblenz“ und natürlich der Kinderzirkus „Bambini“. Die JuKuWe bietet ein umfangreiches Programm an Veranstaltungen, Workshops und Kursangeboten. Das Spektrum reicht von Näh- und Töpferkursen über Akrobatikworkshops bis hin zu Musikangeboten. Auch Ferienprogramme werden durchgeführt, darunter der legendäre Bauspielplatz.

Der Frauennotruf Koblenz leistet schnelle und unbürokratische Hilfe für Opfer von sexualisierter Gewalt. Betroffene Mädchen und Frauen finden hier eine Anlaufstelle mit kostenloser professioneller Beratung – auf Wunsch auch anonym. Wichtig ist dem Verein die Präventionsarbeit. Sie ermutigt und unterstützt Mädchen und Frauen, sicher, stark und selbstbewusst aufzutreten, zum Beispiel durch das Angebot von Selbstverteidigungskursen, Projekten in Schulen oder Workshops für bestimmte Berufsgruppen.

SOLWODI arbeitet unabhängig und überkonfessionell für die Rechte von Migrantinnen, die in Deutschland in Not geraten sind, zum Beispiel als Opfer von Menschenhandel, Ausbeutung, Gewalt oder Zwangsheirat. Den Grundstein für diese internationale Menschenrechts- und Hilfsorganisation legte die Ordensschwester Dr. Lea Ackermann 1985 in Mombasa, Kenia. In Deutschland hat SOLWODI mittlerweile 18 Beratungsstellen – eine davon in Koblenz –, eine Kontaktstelle und sieben Schutzwohnungen. Neben psychosozialer Betreuung und Beratung bietet SOLWODI sichere Unterbringung, Vermittlung juristischer und medizinischer Hilfe sowie Unterstützung bei der Rückkehr in die Heimatländer.

Der Verein Die Schachtel bietet einen Treffpunkt für alleinstehende Wohnungslose und Menschen in sozialen Notlagen und bildet damit einen wichtigen Eckpfeiler der Wohnungslosenhilfe in Koblenz. Die Aufgabenschwerpunkte bilden die drei Projekte Wohnungslosenrestaurant „Mampf“, Streetwork und Sozialberatung. Das „Mampf“ dient als Aufenthalt tagsüber. Es bietet ein niedrigschwelliges Angebot in der Verbindung von professioneller Beratung und Ernährungsangebot.

„Wer helfen will, muss nur die Augen offen halten. Oftmals findet sich die passende Gelegenheit dazu nicht in weiter Ferne, sondern in unmittelbarer Nachbarschaft“, erläutert Müller die Philosophie der Weihnachtsspende.


Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele


Dabei steht die „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Mittelpunkt – genau wie es der Gründervater der Genossenschaften, Friedrich Wilhelm Raiffeisen einst formulierte: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“. Diesen Gedanken verkörpern auch die überaus engagierten Vertreterinnen und Vertreter aller fünf Vereine, die sich in so unterschiedlicher Weise für andere Menschen einsetzen. „Es ist uns ein Herzensanliegen, dort zu helfen, wo unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter auch selbst zu Hause sind“, so Breser.

Die Spenden stammen aus den Erträgen des Gewinnsparens, das die Volksbank Koblenz Mittelrhein mit dem Gewinnsparverein e.V. anbietet. Gewinnsparen ist eine Kombination aus Sparen, Gewinnen und Helfen.

Pressemitteilung der

Volksbank Koblenz Mittelrhein eG

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Polizei verzeichnet einen friedlichen Verlauf

Landesparteitag der AfD in Simmern/Hunsrück

Koblenz. Am Samstag, 15. Juni fand in der Hunsrückhalle in Simmern der Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz statt, an der ca. 300 Personen teilnahmen. Die Veranstaltung begann gegen 10.30 Uhr, die letzten Teilnehmer verließen gegen 16.30 Uhr die Halle. Gegen 14 Uhr fand auf dem Parkplatz gegenüber der Halle eine im Vorfeld angekündigte Gegenveranstaltung unter dem Motto „Simmern bleibt bunt - wir machen uns stark für Demokratie“ statt, an der ca. mehr...

Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Hachenburg. Am Freitag, 14. Juni, gegen 9:15 Uhr, befuhren zwei Personenkraftwagen die B413 durch Wied. Die vorausfahrende 44-jährige Fahrerin aus Essen musste verkehrsbedingt anhalten. Die 42-jährige Fahrerin des nachfolgenden Fahrzeuges aus Betzdorf konnte wahrscheinlich aufgrund mangelnden Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Es entstand unfalltypischer Sachschaden an beiden Fahrzeugen. mehr...

Stellenanzeige+
 

Zeugenaufruf

Polizeikontrolle nach Geschwindigkeitsübertretung

Neuwied. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 2:30 Uhr, konnten durch Beamte der Polizeiinspektion Neuwied, im Gewerbegebiet Neuwied (Rostocker Straße), zwei Fahrzeuge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit festgestellt werden. Hierbei handelte es sich einerseits um einen PKW, sowie ein Zweirad. Beide Fahrzeuge versuchten sich, nach Erblicken des Streifenwagens, einer Kontrolle zu entziehen. Nachdem der... mehr...

Wohnhausbrand in Lautzenbrücken

Lautzenbrücken. Am Samstag, 15. Juni,  gegen 24:00 Uhr, wurden die Löschzüge der Feuerwehr Bad Marienberg zum Brand eines Wohnhauses in Lautzenbrücken, alarmiert. Dort war es zum Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Wiesenstraße gekommen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Schwerer Verkehrsunfall auf A61

Schwerer Verkehrsunfall auf A61

Koblenz. Am 16. Juni um 01.12 Uhr wurde der Polizeiautobahnstation Mendig ein schwerer Verkehrsunfall auf der A61, Fahrtrichtung Ludwigshafen zwischen den Anschlussstellen Koblenz-Metternich und Koblenz-Dieblich gemeldet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. mehr...

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Boden

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Boden

Boden/B255. Am 14. Juni, um 18:15 Uhr kam es auf der B255 in Höhe Boden zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mann aus NRW befuhr die B255 aus Niederahr kommend in Richtung Montabaur. Vermutlich aufgrund... mehr...

Ärgernis illegale Müllentsorgung

Linz. In letzter Zeit häufen sich leider wieder die Fälle illegaler Abfallentsorgung in der Stadt Linz am Rhein. So wird neben Sperrmüll und Elektroschrott vermehrt privater Grünschnitt im Naherholungs- und Wandergebiet „Verschönerung“ entsorgt. mehr...

Provisorische Wegewiederherstellung im Kaiser-Wilhelm-Park

Wiederaufbau: In Bad Neuenahr tut sich etwas

Provisorische Wegewiederherstellung im Kaiser-Wilhelm-Park

Bad Neuenahr. Die wassergebundene Wegedecke im Kaiser-Wilhelm-Park wurde im Zuge der Flutkatastrophe 2021 in Teilen beschädigt. Die Firma Anton Müller aus Schalkenbach wurde durch die Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft (AuEG) mit der provisorischen Wiederherstellung der Wege beauftragt. mehr...

AZV Untere Ahr präsentiert Zwischenstandsberichte zum Klima und Kaltluft sowie Geruchsemissionen

Einwohnerversammlung zur neuen Kläranlage

Remagen. Am 24.06.2024 um 18:00 Uhr informiert der Abwasserzweckverband Untere Ahr (AZV) im Rahmen einer Einwohnerversammlung der Stadt Remagen über den aktuellen Verfahrensstand zum Bau der neuen Kläranlage. mehr...

„Trikots wie die Großen“

F-Jugend der SGL Heimersheim mit neuem Trikotsatz

„Trikots wie die Großen“

Heimersheim. Die F3/F4-Jugendspieler der SGL Heimersheim könnten motivierter nicht sein. Nun erhielten sie darüber hinaus für die neue Saison, in der sie als F1-F3 Jugend (Jahrgang 2016) auflaufen werden, hochwertige mit Stickereien versehene Trikots der renommierten Marke Paffen Sport aus Köln. mehr...

Nominierung erfolgt nach der DM

Haible gewinnt in Ratzeburg und wird zur WM U23 nach Kanada fahren

Nominierung erfolgt nach der DM

Treis-Karden. Simon Haible von der Rudergesellschaft Treis-Karden setzt sich bei der Internationalen Regatta in Ratzeburg gut in Szene. In Konkurrenz der nationalen Elite U23 wird er Zweiter im acht-Boote Endlauffeld des Leichtgewichts-Zweier mit Moritz Küpper (Herdecke). mehr...

Inklusion und Vielfalt standen im Mittelpunkt

Erster Integrativer Triathlon war ein voller Erfolg - Rund 150 Menschen zwischen 8 und 60 Jahren gingen an den Start

Inklusion und Vielfalt standen im Mittelpunkt

Hausen. Die Premiere hätte nicht fröhlicher sein können: Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen in bester Stimmung beim 1. Integrativen Triathlon im Wiedtalbad in Hausen an den Start. Im Mittelpunkt standen nicht die körperliche Leistung, sondern das gemeinsame Ziel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Mueller Juergen:
Ein AfD-Sympathisant redet von Moral und lässt seiner Partei ausser Acht. Lässt tief blicken....
K. Schmitt:
Von November 2005 bis Dezember 2021 war das Landwirtschaftsministerium durchgehend schwarz besetzt. Einen großen Teil des Vorschriften-Dschungels und des bürokratischen Irsinns, mit dem Landwirte heute konfrontiert sind, ist in dieser CDU-Regierungszeit erfunden und aufgebaut worden. Und auf EU-Ebene...
Amir Samed :
Die Ampel-Regierung in Berlin ist moralisch und inhaltlich vollkommen am Ende, warum da noch irgendwelche Versprechen umsetzen? Wer diesen Leuten auch nur noch ein Wort glauben schenkt, dem ist nicht mehr zu helfen....
Bärbel M.:
Anstatt Kritik zu äußern, könnte man auch einfach mal Empathie und Mitgefühl zeigen, dass dort ein Mensch tödlich verunglückt ist....
K. Schmidt:
Ich bin auch auf der ein oder anderen Wanderung schon sehr erstaunt gewesen, wo einem heute alles Radfahrer meinen begegnen zu müssen. Wir gehen seit einigen Jahren regelmäßig die "Traumpfade", und immer sieht man welche, die denken, Wanderwege würden dank E-Unterstützung am Rad selbstverständlich zu...
Werner Dahms:
Wer den Pfad zwischen Burg Eltz und der Ringelsteiner Mühle kennt, weiß, das dort Radfahrer eigentlich nichts verloren haben. Der Pfad ist schmal, mit teils steilem Hang zum Bach hinunter, auch der Begegnungsverkehr mit Wanderern ist dort immer problematisch....
K. Schmidt:
Ein Zebrastreifen ist eine Gefahrenstelle. Was man im hohen Alter nicht noch alles lernen kann....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service