Aktuelles zur Verkehrslage im Krisengebiet Kreis Ahrweiler

Aktuelles zur Verkehrslage
im Krisengebiet Kreis Ahrweiler

Foto: ROB

21.07.2021 - 16:22

Kreis Ahrweiler. Die Unwetterkatastrophe im Landkreis Ahrweiler sorgt weiter für Verkehrsbeeinträchtigungen in und um die Krisenregion. Verkehrsteilnehmer werden nach wie vor gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Die schweren Beschädigungen an wichtigen Verbindungsstrecken wie etwa der B9 sorgen für Sperrungen auf unabsehbare Zeit, die auch stellenweise den Neubau von Verbindungsbrücken nach sich ziehen. Eine Übersicht der Straßensperrungen können der Auflistung anbei entnommen werden (Stand 21.07.2021, 15 Uhr).


Um die vielbefahrenen Strecke von Bonn nach Koblenz zurückzulegen, empfiehlt sich eine Ausweichroute über die rechte Rheinseite. Dort gelangt man über die B42 am Rhein entlang sowie über die A3 in beide Richtungen ohne Straßensperrungen. Auf der linksrheinischen Seite empfiehlt sich eine weitläufige Umfahrung des Gebiets über die A61. Die Polizei bittet um Verständnis Ausweichrouten im direkten Krisengebiet benennen oder empfehlen zu können, da es nach wie vor zu punktuellen Veränderungen und Überprüfungen kommt. Ab morgen Vormittag, den 22.07.2021 beginnt etwa die Sperrung der K35 bei Dernau. Hilfskräfte müssen außerhalb der Ortschaft parken und das Gebiet fußläufig aufsuchen.Weitere Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden. Zudem müssen die wenigen freien Strecken für die andauernden Such- und Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte im Krisengebiet freigehalten werden.


Aktuelle Verkehrsbeeinträchtigungen rund um das Krisengebiet:


- A61 Fahrbahnverengung (einspurig) zwischen Rastplatz Goldene Meile und Dreieck Sinzig

- A571 Löhndorf bis Ehlingen und Verbindung B266 gesperrt

- B9 Ahrbrücke Sinzig vollgesperrt.

- L82 / Kölner Straße Sinzig gesperrt

- B267 Altenahr bis Bad Neuenahr-Ahrweiler

- B258 NRW bis Müsch gesperrt.

- L73 Antweiler bis Schuld gesperrt

- L76 NRW bis Kreuzberg gesperrt

- L85 Kesseling bis Niederheckenbach gesperrt

- L90 Herschbach bis Kesseling gesperrt

- K29 Ahrbrück bis Lind gesperrt

- K35 bei Dernau.

Pressemitteilung der

Polizei Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Zwischenbilanz des Hochwasser-Einsatzes der Malteser im Ahrtal

Allein 4.000 größere Hilfsmaßnahmen für die vom Hochwasser betroffenen Menschen

In einer Zwischenbilanz zum Einsatz des Katastrophenschutzes in den Hochwassergebieten haben die Malteser ihre Zahlen vorgestellt. Mehr als 2.000 Helfer aus dem gesamten Bundesgebiet haben die betroffenen Menschen mit über 4.000 größeren Hilfsmaßnahmen unterstützt. Jeder fünfte Helfer hat nach den Einsätzen psychosoziale Nachsorge in Anspruch genommen. mehr...

Erster Bouletreff Bad Breisig e.V.

98 Jahre und immer noch fit

Bad Breisig. Der erste Bouletreff Bad Breisig e.V. hat Grund zur Freude. Sein ältestes Mitglied ließ es sich nicht nehmen, im Kreise einer stattlichen Anzahl von ebenfalls Boulebegeisterten aus dem Verein seinen Geburtstag „coronabedingt“ vor der Boulerhütte an den Römerthermen nachzufeiern. Seine Enkelin Karen hatte dazu einige leckere Kuchen und Sekt zum Anstoßen vorbeigebracht, Werner Walkenbach wurde sage und schreibe am 24. Juli 1923 geboren. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
656 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Schindler:
"Ahr - A wineregion needs Help vor Rebuilding e.V" Was soll das in engl. Sprache? Lächerlich! Das stößt mich eher ab, als mich anzusprechen. Schade!...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

liku:
Hat man grade nicht andere Probleme , um sich darüber zu streiten, ob Werbung ist oder nicht...? Ich geh nun mal wieder vor Ort helfen.Schönen Gruß...
Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Mareike Noll:
Cutie ;)...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen