In Polch brauchen weitere Straßenleuchten weniger Strom

Auf stromsparende LED-Technik umgerüstet

15.12.2020 - 08:37

Polch. Die Stadt Polch hat erneut 483 Straßenleuchten auf stromsparende LED-Technik umgerüstet. Dafür investierte sie seit 2017 in drei Bauabschnitten insgesamt 264.000 Euro. Die Elektrofirmen SPIE SAG aus Andernach und Elektro Pretz aus Koblenz haben in diesem Zeitraum in über 40 Straßenzügen und auf relevanten Plätzen die alten Aufsatz- und Langfeldleuchten durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt.


Mit den Maßnahmen wird die Stadt Polch ihrer ökologischen Verantwortung gerecht und leistet einen messbaren Beitrag zum Klimaschutz. Die hocheffizienten LED-Leuchten verbrauchen dank ihrer geringen Watt-Zahl deutlich weniger Energie und entlasten somit die Umwelt. Die durchschnittliche CO2 Einsparung gegenüber den alten Lampen beträgt 76% und es werden 146.000 kW/h pro Jahr eingespart.

Das Projekt wurde aus dem kommunalen Investitionsprogramm KI 3.0 gefördert. Insgesamt werden Fördergelder in Höhe von 237.300 Euro bereitgestellt. Davon übernimmt der Bund 211.000 Euro und das Land steuert 26.400 Euro bei. Der Eigenanteil der Stadt Polch beträgt lediglich 10% der Gesamtkosten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Entwicklung der Coronainfektionen im Kreis Ahrweiler

27 Neuinfektionen im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler. Heute gibt es 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt Remagen, sieben in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Adenau, eine in der Verbandsgemeinde Altenahr sowie sieben in der Verbandsgemeinde Brohltal. mehr...

Zufallsfund von Betäubungsmitteln in Bad Hönningen

Polizei stellt Drogen und Schlagstock sicher

Bad Hönningen. Am Freitag den 22.01.2021 stellten Beamte der Polizei Linz im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung deutlichen Cannabisgeruch aus einer Privatwohnung fest. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung konnten nicht unerhebliche Mengen Amphetamin und Cannabis aufgefunden werden. Weiterhin wurde ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und gegen den amtsbekannten Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Genau, Herr Gelhardt. Auf solche Pseudo- und sogenannte Gesundheitspolitiker kann man gerne verzichten und sollte sich von vorneherein von deren erlesenen Weisheiten distanzieren....
Helmut Gelhardt:
Herr Rüddel, Ihre Dreistigkeit wird nur noch von Ihrer Inkompetenz übertroffen!...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Martina Zeltner:
Ich drücke die Daumen, dass zumindest Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wieder möglich wird. Viele Grüße Martina Zeltner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen