Keine touristischen Übernachtungen mehr

Auswirkungen im Ahrtal

24.03.2020 - 08:43

Kreis Ahrweiler. Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie vereinbart. Öffentliche Einrichtungen, Kneipen, Sport- und Spielplätze und viele Geschäfte werden geschlossen. Übernachtungsangebote im Inland können nur noch zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden. Dies betrifft auch die mehr als 450 Übernachtungsbetriebe im Ahrtal. Christian Lindner, Vorsitzender des Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e. V., sagt dazu: „Der Schutz der Gesundheit jedes Einzelnen in Deutschland steht natürlich an oberster Stelle und die nun ergriffenen Maßnahmen sind entscheidend, um die Ausbreitung des Virus in Deutschland zu verlangsamen. Gleichzeitig wird dadurch der Privat-Tourismus im Ahrtal auf unabsehbare Zeit zum Erliegen kommen. Den Betrieben wird dadurch ein enormer finanzieller Schaden entstehen. Die angekündigten finanziellen Hilfen und Maßnahmen wie die Erleichterung der Kurzarbeit der Bundesregierung sind schon sehr gut, können aber nur ein Anfang sein. Die Unterstützung muss bei den jetzt bedingten Schließungen der Betriebe weiter reichen, bis hin zur Förderung und damit zur Übernahme der Grundkosten wie zum Beispiel Lohnkosten, Miete/Pacht etc. Nur so kann man ansatzweise verhindern, dass wir nicht um Jahre zurückgeworfen werden oder gar eine Vielzahl an Unternehmern Insolvenz anmelden müssen.“

Christian Senk, Geschäftsführer der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH, ergänzt: „Wir sind mit einer Situation konfrontiert, deren Ausmaß noch nicht abzusehen ist. Unser Augenmerk liegt aktuell auf einer geordneten Abreise der Gäste. Feststeht, dass auf politischer Ebene zu klären sein wird, dass eine Unterstützung kommen muss.“


Tourist-Informationen für Publikumsverkehr geschlossen


In Anbetracht der neuesten Verfügungen sieht sich der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. gezwungen, seine Tourist-Informationen in Bad Neuenahr und Ahrweiler für den Publikumsverkehr zu schließen. Die Tourist-Informationen sind aber bis auf Weiteres zu den gewohnten Geschäftszeiten (montags bis freitags, 9 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags 10 bis 15 Uhr) telefonisch mit erhöhter Besetzung unter Tel. (0 26 41) 9 17 10 oder per E-Mail unter info@ahrtal.de erreichbar.

Pressemitteilung der

Ahrtal und Bad Neuenahr-

Ahrweiler Marketing GmbH

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Kindertagesstätte Urbar

Farben und Bewegung

Urbar. In der Kindertagesstätte „Unter dem Regenbogen“ in Urbar dreht sich im Moment alles um das Thema Farben. In der Sonnengruppe wurde das Thema mit Experimenten aufgegriffen. Dort wurden verschiedene Farben mithilfe von Fingerfarbe oder eingefärbtes Wasser gemischt. In der Mondgruppe wurden die Farben Rot, Gelb, Grün und Blau besprochen. Hierzu wurden verschiedene Zuordnungsspiele gespielt. Ein Bewegungsspiel durfte natürlich auch nicht fehlen. mehr...

LT SV Weitersburg

Vordere Plätze beim Volkslauf Rund um den Laacher See

Weitersburg. Kürzlich veranstaltete die LG Laacher See den 46. Int. Volkslauf „Rund um den Laacher See“ mit dem 17. PSD Bank-Cup und lud zum Laufen und Walken in die schöne Vulkanregion ein. Unter dem diesjährigen Motto „Laufen und walken für die ganze Familie, wo andere Urlaub machen“, folgten auch die Läufer vom Lauftreff SV Weitersburg der Einladung, am Lauf in der „Nachbarschaft“ teilzunehmen und belegten mitunter die vorderen Plätze. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
K. Schmidt:
Manche Sätze davon könnten genauso aus einem Interview vor einem Jahr stammen. Wir brauchen Sonderlösungen, dies und das bremst... Das kann man natürlich nicht alles auf Frau Weigand schieben, was sich im letzten Jahr alles noch nicht getan hat, aber man kann schon feststellen: Viel handfestes, greif-...
Wilhelm Wundertsich:
Angespannte Personalsituation - das glaube ich gerne. Umso verwunderlicher, dass es sich die Kreisverwaltung trotzdem erlaubt, extra durch das Innenministerium RP zur temporären Unterstützung angefordertes Personal aus einer naheliegenden Bundesbehörde mit einem Federstrich abzulehnen. Da kann man leider...
K. Schmidt:
Urlaub am Meer, Ausflüge in die Eifel, diverse Mittelgebirgsstandorte, ja selbst in Bayern trifft man als Tourist auf Windkraftanlagen. Aber in Ahrweiler wird der Tourismus zusammenbrechen, wenn der Strom zur Beleuchtung des Rotweines nicht einfach nur aus der Steckdose kommt, sondern auch sichtbar...
Sabine Weber-Graeff:
Die Bürger Ahrweilers haben den Bau,so glaube ich,noch garnicht auf dem Radar.Die Offenlegung der Pläne wurde taktisch geschickt in die Sommerferien gelegt,vermutlich um einer Vielzahl von Einwendungen entgegenzuwirken.Was diese Pläne für die touristische Infrastruktur hier bedeuten,läßt sich nur erahnen.Stammgäste...
Service