Dieblicher Feuerwehrnachwuchs zu Besuch in Klotten

Ein erlebnisreicher Tag

Ein erlebnisreicher Tag

Die Jugendfeuerwehr im Tier- und Freizeitpark Klotten. Quelle: Förderverein Feuerwehr Dieblich

24.06.2024 - 14:39

Dieblich. Kürzlich machte sich die Jugendfeuerwehr auf den Weg in den Tier- und Freizeitpark Klotten. Der Kreisjugendfeuerwehrverband des Landkreises Mayen-Koblenz hatte zu einem Tagesausflug in den Park eingeladen. Mit finanzieller Unterstützung der Debeka, vertreten durch Louis Pohle, konnte allen Teilnehmern ein kostenloser Eintritt ermöglicht werden.

Gemeinsam mit 270 Jugendlichen und Betreuern aus zwanzig Wehren wurden ab 10 Uhr der Park und seine Attraktionen erobert. Bei bestem Wetter beobachteten sie die verschiedenen Tiere und nutzten ausgiebig die Attraktionen des Parks. Gegen 12 Uhr trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen im parkeigenen Restaurant. Ein Dank ging an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dieblich, der das Essen für die Jugendlichen sponsorte.

Nach dem Essen ging es dann auch schon wieder los. Wasserrutsche und Achterbahn lockten und am Nachmittag wurde noch schnell ein Eis zur Kühlung organisiert. Um 17 Uhr stand dann die Heimreise Richtung Dieblicher Gerätehaus an. Auf der Heimfahrt konnten viele glückliche und von den Erlebnissen auch etwas erschöpfte Gesichter entdeckt werden. Alles in allem war es für die Jugendlichen und Betreuer ein gelungener Tag.

Wer Lust hat, Teil der Jugendfeuerwehr zu werden, ist gerne eingeladen, sie kennenzulernen. Einfach zu einer der nächsten Übungen vorbeikommen und mitmachen!

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Gefährliche Köder mit Nägeln am Zentralplatz gefunden

Koblenz: 70-jähriger Tatverdächtiger soll Tierköder ausgelegt haben

Koblenz. In Bezug auf die bereits veröffentlichten Warnmeldungen der Polizei Koblenz hinsichtlich der ausgelegten und mit Nägeln bestückten Hundeköder im Bereich des Zentralplatzes in Koblenz wurde am gestrigen Abend, 16. Juli, ein bereits wegen ähnlich gelagerter Fälle bekannter 70-jähriger Mann aus Koblenz als Tatverdächtiger identifiziert. Im Rahmen der Absuche am und um den Zentralplatz wurden verschiedene Köder aufgefunden und sichergestellt. mehr...

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Event+
 

LEADER Vulkaneifel - Projekt des Monats Juni

Mountainbike-Parcours in Landkern

Landkern. In ländlichen Regionen fehlen oft Freizeitangebote für Jung und Alt – die LEADER-Region Vulkaneifel bildet hier keine Ausnahme. Die Region zeichnet sich aber vor allem durch ihre einzigartige Naturlandschaft aus, die die Menschen altersunabhängig dazu animiert, sich Outdoor-Aktivitäten zu widmen. Mountainbiken ist eine dieser Aktivitäten, die sich zu einem beliebten Hobby entwickelt hat. Auch eine Interessengemeinschaft aus Landkern teilt die Leidenschaft für diesen Sport. mehr...

Landrat Hallerbach ruft bei Konstituierender Kreistagssitzung in Neustadt/Wied zu konstruktiver Zusammenarbeit auf

„Gemeinsamer Gestaltungswille ist entscheidend“

Kreis Neuwied. Mit seiner Konstituierenden Sitzung in der Wiedparkhalle in Neustadt/Wied hat der am 9. Juni neu gewählte Kreistag seine Arbeit aufgenommen. Bis zum Ende der Wahlperiode im Jahr 2029 wird er maßgeblich den übergeordneten Kurs der Politik im Landkreis Neuwied bestimmen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Die A 48 war nach dem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Rechts überholt: Motorradfahrer wird schwer verletzt

Ulmen. Am 17.07.2024 um 16:03 Uhr kam es auf der A48 in Fahrtrichtung Vulkaneifel/Trier kurz vor der Ausfahrt Ulmen zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut Zeugenangaben überholte ein Motorradfahrer einen PKW-Fahrer über den rechten Fahrstreifen. mehr...

Management der Corona-Pandemie
wird aufgearbeitet

Torsten Welling (CDU) zur Corona-Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtages

Management der Corona-Pandemie wird aufgearbeitet

Ochtendung. Rheinland-Pfalz befindet sich in der Aufarbeitung des „Managements der Corona-Pandemie“. So lautete auch die Anhörung, die mit insgesamt 17 Expertinnen und Experten am 19. und 20. Juni 2024 im Gesundheitsausschuss des Landtags stattgefunden hat. mehr...

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Erfolgreiches Treffen der CDU Senioren Union Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück und Bernkastel-Wittlich

Austausch und Zusammenarbeit im Fokus

Bullay. Vor Kurzem fand in der neuen gemeinsamen CDU-Kreisgeschäftsstelle in Bullay das erste Gemeinschaftstreffen der CDU Senioren Union Kreisvorstände Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück statt. mehr...

Schwungvolles Sommerfest

TC Burgbrohl e.V. feiert gemeinsame Leidenschaft auf und neben dem Platz

Schwungvolles Sommerfest

Burgbrohl. Das Sommerfest des Tennisclubs Burgbrohl am vergangenen Wochenende war ein großer Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich zahlreiche Mitglieder auf der Anlage, um gemeinsam zu feiern und sportlich aktiv zu sein. mehr...

Neuwieder Schwimmverein 09

NSV mit 70 Meistertiteln

Neuwied. In der Deichwelle Neuwied fandne die Rheinland-Meisterschaften 2024 im Schwimmen statt. Der Neuwieder Schwimmverein (NSV09) konnte dabei eine beeindruckende Leistung zeigen und sicherte sich insgesamt 70 Rheinlandmeister-Titel sowie 36 Vizemeister-Titel. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
K. Schmidt:
Teile der Linken träumen von einer Brandmauer gegen die CDU und den BSW, und die AfD steht hinten in der Ecke und lacht sich kaputt. ...
Gabriele Friedrich:
Was für eine ausgemachte Schweinerei. Da müsste es sehr hohe Strafen geben, wenn einer erwischt wird....

Betzdorf: Illegale Schrottsammlung

Gabriele Friedrich:
Ja gute Idee. Rentner, Gehbehinderte und Kinder schleifen dann den Schrott selber zur Kippe. In NRW wird der Elektroschrott von der Müllabfuhr kostenlos abgeholt. Da hat man dann die Möglichkeit jemanden zu bitten, etwas raus zu stellen oder aus dem Keller zu holen. In MY war schon normaler Sperrmüll...
Amir Samed :
Und demnächst lesen wir vermutlich etwas von "unerlaubte Müllentsorgung (Schrott) im Bereich Neuwied. Nicht alle Menschen können den zu entsorgenden Schrott zum Sammelplatz bringen, aus den unterschiedlichsten Gründen. Warum dann nicht über die angeblich unerlaubten Sammler? Diese verdienen noch etwas...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service