Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

KiTaPLUS hilft bei der Suche und bei der Anmeldung für den Kindergarten

Ein neuer Service für Eltern

Zum 1. September wird das Portal des Rhein-Sieg-Kreises an den Start gehen

21.08.2019 - 13:14

Siegburg. Zum 1. September geht das neue „Kita-Portal Rhein-Sieg-Kreis“ an den Start. Mit diesem Online-Anmeldeverfahren können sich junge Familien über Angebot, Lage und Trägerschaft der verschiedenen Kindertagesstätten vor Ort informieren und den Nachwuchs anmelden.

Im Rhein-Sieg-Kreis gilt dieser Service für den Bereich des Kreisjugendamts – also die Gemeinden Alfter, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Swisttal, Wachtberg und Windeck. Der Rhein-Sieg-Kreis hatte im vergangenen Jahr die Entscheidung getroffen, zu „KiTaPLUS“ zu wechseln und das bisherige Online-Anmeldeverfahren „Little Bird“ zu ersetzen. „Wir haben mit KiTaPLUS ein Produkt, das die besonderen Herausforderungen, die in einem Jugendamt mit etwa 90 Kindertageseinrichtungen in unterschiedlichster Trägerschaft bestehen, im Sinn der Kitas, der Träger und vor allem der Eltern zufriedenstellend löst“, sagt Jugenddezernent Thomas Wagner. Kreisjugendamtsleiterin Beate Schlich ergänzt: „KiTaPLUS überzeugt durch eine übersichtliche intuitive Bedienbarkeit. Das System ist damit für Jugendamt und Kindertagesstätten leicht zu handhaben und liefert verlässliche Auswertungsfunktionen.“ Seit Beginn dieses Jahres wurde zusammen mit dem „KiTaPlus“-Anbieter BMS-Consulting der konkrete Übergang geplant, bei dem die Kindertagesstätten durchgehend eingebunden waren.

Bei zwei großen Informations-Veranstaltungen haben die Mitarbeiter der Kitas ihre Erfahrungen in den Prozess einfließen lassen. Die Kindertagesstätten haben sich in das neue System eingearbeitet und ihr Einrichtungsprofil individuell gestaltet. Pünktlich zum 1. September ist www.kitaportal-rhein-sieg-kreis.de dann online und für die Eltern nutzbar.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kulturinitiative „Lehmensart“

Fastenveranstaltung „Plastik fasten!“

Lehmen. „Wie können wir im Alltag auf einfache Weise auf Plastik verzichten? Lernen wir es zusammen am 12. März in Lehmen. Bei der diesjährigen Veranstaltung in der Fastenzeit wird sich bei Kulturinitiative „Lehmensart“ alles um Plastik drehen.“ mehr...

Medien-Elternabend an der Maximilian-Kolbe-Schule

Generation Online – Aufwachsen mit digitalen Medien

Rheinbrohl. Was machen Kinder im Netz, welche Rolle spielen die digitalen Medien bei der Entwicklung und im Alltag der Kinder und welche Dienste nutzen sie? Anhand dieser Fragestellungen informierte Kim Beck, die Referentin des langjährigen Bildungspartners mecodia, in der Aula der Maximilian-Kolbe-Schule über jugendliche Medienwelten. Sie stellte ausführlich dar, wie Kinder und Jugendliche Smartphones... mehr...

Weitere Berichte

Sonderöffnung in Bad Breisig

Mit Modenschau und Sektempfang den Frühling begrüßen

Bad Breisig. Auch am Valentinstag 2020 wurde in Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder die Tanzdemo „One billion rising“ in Kooperation ganz unterschiedlicher Institutionen mit dem Verein Frauen für Frauen e.V. erfolgreich veranstaltet. mehr...

Höhepunkt bei 60plus Veranstaltung war Einzug von Prinz Hubert I. mit Gefolge

Beste Stimmung beim „60plus- Fastelovend“ der SPD-Senioren

Bad Breisg. Ein kleines Jubiläum war es schon. Die fünfte Auflage des „60plus-Fastelovend“ der SPD-Senioren im Breisiger Land war geprägt von ausgesprochen guter Stimmung von Anfang an. Zu verdanken war... mehr...

Förderer und Freunde der Astrid-Lindgren-Grundschule Rheinbrohl

Mitgliederversammlung

Rheinbrohl. Der Vorstand der Förderer und Freunde der Astrid-Lindgren-Grundschule Rheinbrohl lädt die Vereinsmitglieder, die Eltern der Schüler sowie alle interessierten Eltern und Lehrer satzungsgemäß zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. mehr...

Politik
Mehr Klarheit in
der Bildungspolitik

Kreisvorstand der FDP Neuwied traf sich

Mehr Klarheit in der Bildungspolitik

Buchholz. Der erweiterte Kreisvorstand der Freien Demokraten im Kreis Neuwied hat auf seiner letzten Sitzung den Kurs der kommenden Monate geebnet. Neben der Vorbereitung des Kreisparteitags am Samstag, 29. Februar wurde auch der Bezirksparteitag vorbereitet. mehr...

Der neue Vorstand stellt sich vor

Ortsverein der SPD Unkel & Bruchhausen hat gewählt

Der neue Vorstand stellt sich vor

Unkel. Zugegeben, die Veröffentlichung ist etwas spät. Umso besser ist es, berichten zu können, dass der neu gewählte Vorstand der SPD seit dieser Wahl nicht in Dornröschenschlaf gefallen ist, sondern einige Meetings und Aktionen getätigt hat. mehr...

Sport

Spielbericht der dritten Mannschaft der Tischtennis-Freunde Remagen

Der Pokaltraum geht weiter

Remagen. Die dritte Mannschaft reiste in der Aufstellung Peer Stobbe, Matthias Baldauf und Josef Pfützenreuter zur Viertelfinal-Begegnung im Herren E-Pokal zum SV Eintracht Eich III. Das Ziel war klar gesteckt: Ein Sieg zum Erreichen des Halbfinals sollte es werden. mehr...

Angstparkett besiegt –
endlich aufs Podest

Marianne Hansen und Hartmut Brosell ertanzten sich in allen fünf Disziplinen den dritten Platz

Angstparkett besiegt – endlich aufs Podest

Remagen. Marianne Hansen und Hartmut Brosell, der auch beim Postsportverein Remagen (PostSV) in der Tanzsportabteilung unterrichtet, starten im Tanzturniersport in den fünf Standarttänzen für den PostSV. Kürzlich ging es in Witten in der zweithöchsten Amateurklasse an den Start. mehr...

Jugendtrainer ausbildung beim SC Bad Bodendorf

Juniorentrainer des SCB nutzen die Winterpause zur Fortbildung

Jugendtrainer ausbildung beim SC Bad Bodendorf

Bad Bodendorf. Nachdem bereits im Januar das Modul „Basiswissen“ beim dezentralen Lehrgang in Nickenich absolviert wurde, gingen die drei Nachwuchstrainer kurz vor Karneval für den „Teamleiter Kinder“ zum Fußballverband Rheinland nach Oberwerth. mehr...

Wirtschaft
Kommen! Hören! Gewinnen

- Anzeige -BECKER Hörakustik lädt zum Hör-Erlebnistag ein

Kommen! Hören! Gewinnen

Mayen. Nie wieder Batterien wechseln? Gibt es tatsächlich die Muckibude fürs Gehör? Gibt es Möglichkeiten, das Hören und Verstehen in geräuschvoller Umgebung zu optimieren? Antworten auf diese Fragen,... mehr...

Messeauftritt im neuen Design

- Anzeige -Touristik Bad Ems-Nassau e.V.

Messeauftritt im neuen Design

Bad Ems - Nassau. Im neuen Corporate Design präsentiert sich derzeit die „Touristik Bad Ems – Nassau“ auf In- und ausländischen Touristikmessen. Hierbei stehen die touristischen Themen Wandern, Rad & Wasser, Genuss & Kultur, Wellness & Gesundheit sowie die Veranstaltungen im Focus der Präsentation. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Was halten Sie von einem generellen Rauchverbot in der Öffentlichkeit?

Ich bin dafür.
Nein, sowas geht zu weit.
Mir egal.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Ja - das Ordnungsamt ist viel mehr als nur "Knöllchen". Dafür braucht es auf dem Foto keiner mediengeiler politischer Vertreter, die keinen Anlaß auslassen, mit ihrer gestellten Anwesenheit darauf hinzuweisen, dass ohne sie nichts geht - ein Trugschluß, den noch nicht jeder begriffen hat. Man sonnt sich halt bei jeder Gelegenheit in Situationen, die anscheinend ohne künstlich politisch inszenierte Sonneneinstrahlung offensichtlich verblassen würden. Und die Farbe offenbart es dann doch - man bleibt halt "blass".
juergen mueller:
Wenn einem die Felle davon schwimmen, dann greift man halt nach etwas, was man mit seiner (un)sozialen Einstellung Jahrzehnte ganz einfach wissentlich ignoriert hat. Seit wann interessiert die SPD-Fraktion unter dem Fraktionsvorsitz von Lipinski-Naumann MENSCHEN mit niedrigen/mittleren Einkommen? Bisher konnten mit deren unverhohlenen Zustimmung Investoren ohne Rücksicht auf eine "soziale Quote" bauen auf Teufel komm raus. Diese plötzliche vermeintlich soziale Kehrtwende stinkt nur noch. Das einzig sinnvolle Instrument war bisher nur das, dessen Töne in den eigenen Kram passten. Diese Schleimer- u.Anbieterei um Wählerstimmen ist nur noch erbärmlich.
Marcel Iseke:
Die "jetzigen gefährlichen Einfahrten" sind dann nicht mehr gefährlich? Der Radweg muss einfach komplett freigegeben werden, für die Sicherheit unserer Fahrradfahrer, der Reduzierung des PKW Verkehrs, mehr Bewegung im Alltag, CO2 Reduktion und und und. Keine halben Sachen!!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.