Sanierung der Teichanlage in Ohlenhard erfolgreich abgeschlossen

Eine Wohlfühloase für Mensch und Tier

Ehrenamtliche Helfer investieren hunderte von Stunden

28.09.2020 - 13:11

Ohlenhard. Viel Zuspruch und Lob aus der Bevölkerung gab es für das, was die Helfer um Ortsbürgermeister Dirk Wassong und den zweiten Beigeordneten Wilhelm Tintelot in über 400 Stunden ehrenamtlicher Arbeit am Rande von Ohlenhard auf die Beine gestellt haben. Eine übersichtliche Gruppe von maximal 8 Helfern, darunter auch der Bürgermeister sowie die Mitglieder des Gemeinderates, haben im Januar dieses Jahres damit begonnen die Teichanlage sowie das Umland Stück für Stück wieder ansehnlich und für die Bevölkerung sowie Besucher erlebbar zu machen.

In kleinen Zweiergruppen wurde im Frühjahr damit begonnen das circa 1,5 Hektar große Areal von Ästen und Gestrüpp zu befreien. Das war zunächst nur der Anfang, danach folgten Arbeiten, wie das Anlegen einer Brücke für einen Rundweg um den Teich sowie einer artenreichen Blumenwiese, die im Sommer für ein wahres Blütenmeer gesorgt hat.

Bei ihrem Vorhaben wurde das Team durch einen Zuschuss von innogy SE im Rahmen eines Sponsoringvertrages finanziell unterstützt. Auf diese Weise war man in der Lage, alles ohne finanzielle Hilfe in Eigenregie zu bewerkstelligen.

Was letztlich aus dem damaligen Schandfleck in nächster Nachbarschaft zur Grillhütte geworden ist, begeistert nicht nur die Menschen aus dem Ort, sondern findet auch bei der Tierwelt großen Anklang.

Voller stolz berichtet Ortsbürgermeister Dirk Wassong über die große Artenvielfalt, die sich rund um den Teich, mit der Zeit angesiedelt hat. Neben Insekten und Amphibien wie Libellen, Kröten oder Molchen haben auch Vögel wie der Fischreiher, Stockenten oder der Kormoran das Kleinod für sich entdeckt. Im Teich selbst befinden sich zurzeit Karpfen und Rotfedern. Im Frühjahr waren aus Ägypten Nilgänse dazugekommen, die hier ihre 4 Küken großgezogen haben.

Weiteren Zuwachs in der Tierfamilie der Teichanlage von Ohlenhard gab es, als die Freiwillige Feuerwehr Freilingen bei einer Rettungsaktion auf einer Landstraße fünf Hausgänse eingefangen hatte. Die ratlosen Einsatzkräfte wussten nicht wohin mit den ausgesetzten Tieren und brachten diese zum Teich nach Ohlenhard, um diese wieder freizulassen.

Die Hausgänse haben sich mit der Zeit bestens eingelebt und sind bei Jung und Alt beliebt.

Wanderer und Ausflügler haben diese kleine „Oase“ der Eifel lange kennen und lieben gelernt. Egal ob als Fotoobjekt oder für eine kleine Auszeit, um die Seele baumeln zu lassen - der Teich bei Ohlenhard ist immer eine Unternehmung wert.

Dass den Bürgerinnen und Bürgern von Ohlenhard viel an ihrem neuen Naturjuwel liegt, sieht man auch daran, dass die Jagdgenossenschaft und sogar eine Privatperson sich zusätzlich finanziell und materiell an der Sanierung beteiligt haben. Winfried Butscheidt aus Ohlenhard baut selbst Nistkästen und hatte sich dazu bereit erklärt mehrere seiner Holzkästen unentgeltlich aufzuhängen. Dank eines weiteren Engagements der Initiative „aktiv vor Ort“ von innogy konnte des Weiteren eine Wellnessbank aufgestellt werden, die zum Relaxen einlädt.

Rückblickend freut sich Ortsbürgermeister Dirk Wassong, dass alles so reibungslos und auch Dank der guten Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung umgesetzt werden konnte.

„Ohne große Hilfe wurde hier mit den eigenen Händen viel geschaffen“, fasst Dirk Wassong die von allen Helfern geleistete Arbeit zusammen. Er ist sich sicher, dass alle, die an diesem Projekt mitgeholfen haben, mit Leidenschaft und Herzblut dabei waren. Aus einem Schandfleck der Gemeinde wurde ein Aushängeschild, dass nun ein begehrtes Ziel für Einheimische und Touristen gleichermaßen ist und vielen Tieren ein neues Zuhause gegeben hat.

CF

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Auf den Spuren von Robin Hood

Neuwied/Niederzissen. Wie jedes Jahr begaben sich auch diesmal alle vier Klassen der fünften Stufe zum Neuwieder Schlosstheater, um die Vorstellung von „Robin Hood“ zu sehen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten die spannenden Abenteuer in Sherwood Forest und verfolgten, wie Robin Hood mutig gegen die Unterdrückung des Sheriffs von Nottingham kämpfte. Die überzeugenden Schauspieler präsentierten Gesang, Kampfszenen und humorvolle Dialoge. mehr...

Erfolgreiche Gründung der Parkinson-Tischtennisrunde

Aktiv gegen die Parkinson-Symptome

Neuwied. Die fortschreitende Verschlechterung der Symptome der Parkinson-Krankheit kann durch das Spielen von Tischtennis als Therapie verlangsamt werden. Tischtennis beansprucht Ober- und Unterkörper, fördert das Reaktionsvermögen und trainiert koordinative Fähigkeiten wie Auge-Hand-Koordination. Deshalb hat die Parkinson-Selbsthilfegruppe Neuwied jetzt eine Tischtennisrunde gegründet. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service