Reitverein Bruchhausen

Elektrische Aufstiegshilfe wurde eingeweiht

Ermöglicht wurde die Anschaffung durch eine 20.000 Euro-Spende der Deutschen Postcode Lotterie

Elektrische
Aufstiegshilfe wurde eingeweiht

Vom Rollstuhl aus schwebte Christoph Conrad in der Aufstiegshilfe sicher Richtung Voltigierbock. Foto: DL

16.04.2019 - 10:27

Bruchhausen. Hochbetrieb herrschte auf dem weitläufigen Gelände des Reitvereins Bruchhausen gegenüber von Gut Haanhof. Selbst winterliche Temperaturen mit Schneeregen und Graupelschauer hatten zahlreiche Mitglieder samt Bekannten und Freunden von der Anreise nicht abhalten können. Immerhin stand eine Woche nach dem Umwelttag des Vereins, an dem zehn Obstbäume gepflanzt und ein drittes Bienenvolk aufgenommen worden war, die Einsegnung der jüngsten Errungenschaft, der elektrischen Aufstiegshilfe, auf dem Programm. Möglich geworden war diese Anschaffung Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Deutschen Postcode Lotterie (DPL), die seit 2018 den weiteren Ausbau der Inklusion in dem Verein mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro unterstützt.

Das Konzept der Soziallotterie, bei der Teilnehmer zusammen mit ihren Nachbarn gewinnen können und zugleich Gutes tun, ist weltweit einzigartig. 30 Prozent des Losbeitrages fließen in soziale und ökologische Projekte in der direkten Nähe der jeweiligen Lotterie-Teilnehmer. Ein Beirat unter Vorsitz der ehemaligen Bundes-Familienministerin und Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth, entscheidet über die Auswahl der Projekte aus den Bereichen Chancengleichheit, sozialer Zusammenhalt sowie Natur-und Umweltschutz.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass Teilnehmer der DPL in Rheinland-Pfalz mit dem Kauf ihrer Lose den Ausbau der Inklusion und Integration im Reitsport unterstützt haben. Mit Ihrer Förderung wird unsere Arbeit nachhaltig gesichert“, dankte der Vorsitzende Mike Hentschel Petra Rottmann, DPL-Head of Charities, die zusammen mit Kira Pohl zur Einweihung der Anlage durch Diakon Winfried Reers aus dem Ruhrgebiet angereist war. Seit 2007 ermöglicht der Verein allen Pferdefreunden jeden Alters mit und ohne Handicap, also auch sozial Schwachen sowie geistig oder körperlich Behinderten den Umgang mit den Tieren.

„Um diesem Ziel gerecht werden zu können, erheben wir nur sehr geringe Mitgliederbeiträge, sodass der Verein immer wieder auf Spenden angewiesen ist“, so die 2. Vorsitzende, Anja Waldorf-Geber. Entsprechend habe man sich auch bei der DPL um eine Spende beworben und im Juni 2018 den Zuschlag für die elektronische Aufstiegshilfe bekommen. Diese war dann als barrierefreie Bedingung für Pferd und Reiter speziell für den Verein konstruiert und aufgebaut worden. Sie ermöglicht es beeinträchtigten Menschen, die etwa an den Rollstuhl gefesselt sind und deshalb nicht mehr selbstständig aufsteigen können, wieder auf das Pferd zu kommen. „Außerdem konnten wir von der Spende auch noch den vorhanden Sand auf dem Reitplatz, der ziemlich abgenutzt war, erneuern und somit optimale Bedingungen auch für unsere Pferde schaffen“, freute sich Anja Waldorf-Geber.

„Da wir die Verbindung zwischen Mensch und Tier als ungemein wichtig empfinden, freuen wir uns, dass wir dieses wunderbare und wirksame Projekt unterstützen konnten“, so Petra Rottmann während eines Rundgangs über das weitläufige Gelände. Wieder an der elektrischen Aufstiegshilfe angekommen, stellte sich Christoph Conrad als „Versuchskaninchen“ zur Verfügung. Von Mike Hentschel an der neuen Anlage sicher fixiert, wurde er von seinem Rollstuhl langsam auf den Voltigierbock „Charlotto“ gehoben. „Wir haben zwar etwa mit Gaja äußerst geduldige, tiefenentspannte und sehr belastbare Therapiepferde, aber so viele Menschen wie heute sind sie doch nicht gewohnt. Warum also unnötig ein Risiko eingehen“, begründete Anja Waldorf-Geber die Demonstration der Aufstiegshilfe mit Charlotto. „Inklusion ist seit einiger Zeit in aller Munde. Aber hier beim Reitverein wird nicht nur davon oder darüber geredet. Hier werden Inklusion und die Integration beeinträchtigter Menschen schon seit zwölf Jahren gelebt“, schwärmte Winfried Reers. Viele der insgesamt rund 160 Mitglieder würden sich ehrenamtlich engagieren, um benachteiligten Menschen die Möglichkeit zu geben, zu reiten, zu voltigieren oder einfach nur mit den Tieren zusammen zu sein. Aus diesem Umgang mit den Pferden, aber auch aus dem Vereinsleben würden Menschen mit Handicap wieder neue Energie und Lebensmut schöpfen, wovon auch die Nicht-Beeinträchtigten profitieren würden, war sich der Diakon nach der Einweihung der elektronischen Aufstiegshilfe auf dem Weg zur Segnung der Pferde, Ziegen und Bienen des Vereins sicher. DL

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Angeklagte sollen Frau schwer misshandelt, zur Prostitution gezwungen und getötet haben

Nach Mord im Koblenzer Rotlichtmilieu: Anklage gegen zwei Personen erhoben

Koblenz. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde nach dem Tötungsdelikt im Koblenzer Rotlichtmilieu vergangenen November nun Anklage gegen eine 40-jährige Frau und einen 48 Jahre alten Mann (beide bulgarischer Nationalität) erhoben. Den beiden Beschuldigten wird zur Last gelegt, eine mit ihnen zusammenlebende 31-jährige Bulgarin grausam und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.... mehr...

Der Unfallverursacher war alkoholisiert auf der A 48 unterwegs

Lkw-Fahrer schwer verletzt in Führerhaus eingeklemmt

Kehig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Regional+
 

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Remagener Campus-Gespräche

Remagen. Die „Remagener Campus Gespräche“ finden in diesem Semester bereits zum sechsten Mal statt. Am Freitag, den 26.04., lädt der RheinAhrCampus von 13:30 bis 15:00 Uhr alle Interessierten ein, mehr über die Digitalisierung im ambulanten Gesundheitswesen an der Hochschule zu erfahren. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
@Amir Samed - Lol. Diese Infos hätten sie auch von mir bekommen können. Aber, danke für Ihre Mühe. Es freut mich immer wieder, dass Sie offenbar zu denen gehören, die zumindest Interesse aufzeigen, was diesen Themenbereich angeht, auch wenn Ihre Meinung hierzu sich in nichts von der unterscheidet, die...
Amir Samed:
Zum Stand der Forschung: Akasofu, Syun Ichi & Tanaka, Hiroshi L. (2021) zeigen in ihrer Arbeit, dass der Temperaturanstieg, der angeblich von Menschen verursacht wurde, tatsächlich auf PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) und AMO (Atlantische Multi-Dekaden Oszillation) zurückzuführen ist. - In diesem...
juergen mueller:
Die KLIMAKRISE ist kein neues Phänomen. Sie gibt es tatsächlich, ist real u. ist ein Begriff für die ökologische, politische u. gesellschaftliche Krise im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung. Seit dem vergangenen Jahrhundert erwärmt sich das Klima. Das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur...
Hansen:
Korrektur: Das war grausanste Folter und ein Femizid. Benennt es als das, was es ist. Wir schreiben das Jahr 2024 und nicht 1980....
Amir Samed:
Aufgepast ihr Omas, nicht das sich die "stabile Brandmauer" in ein (geistiges) Gefängnis ohne Entkommen verwandelt....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service