One Billion Rising – deutliche Zeichen gesetzt

Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Gegen Gewalt an
Frauen und Mädchen

Gleichstellungsbeauftragte Alice Berweiler-Kaufmann (Dritte von rechts) mit einigen Teilnehmerinnen aus dem Kreisgebiet beim One Billing Rising.Foto: Rhein-Lahn-Kreis

25.02.2019 - 08:49

Rhein-Lahn-Kreis. Erneut ein deutliches Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzten am zurückliegenden Valentinstag in Koblenz etwa einhundertdreißig Teilnehmende, darunter auch die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises.

„One Billion Rising“, das ist der Tag, an dem sich überall auf der Welt Menschen erheben und gegen Gewalt an Frauen und Mädchen demonstrieren. Aus Koblenz und Umgebung waren zum wiederholten Male viele engagierte Bürgerinnen und Bürger dabei. Und auch in diesem Jahr erneut als „tanzende“ Demonstration.

Um 17 Uhr wurde die Aktion am Löhrrondell eröffnet. Gestartet wurde mit dem speziell für diesen Tag entwickelten Tanz und seiner einheitlichen Choreografie. Das One Billion Rising-Lied: „Break the Chain“ animierte zum Start in der deutschsprachigen Version alle Anwesenden zum Mittanzen.

Alice Berweiler-Kaufmann, Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises und Mitglied im Arbeitsbündnis - OBR freute sich, da zahlreich Teilnehmende aus Bad Ems, Braubach, Charlottenberg, Dausenau, Kemmenau, Lahnstein, St. Goarshausen und Welterod zur Veranstaltung gekommen waren.

Nach der Begrüßung der Teilnehmenden und Information zur Entstehung und den Hintergründen, der von der amerikanischen Künstlerin Eve Ensler 2012 initiierten Aktion wurde die Bedeutung des Tanzes und der Tanzschritte erklärt.


Statements auf Plakaten


Danach gab es die ersten Statements, die auch in diesem Jahr schriftlich auf Plakaten abgegeben wurden. Diese Plakate begleiteten anschließend den Demonstrationszug der durch Schlossstraße, Viktoriastraße, Görgenstraße, Entenpfuhl führte und den Zielpunkt Jesuitenpatz ansteuerte, stets begleitet von den lautstarken Trommeln der Gruppe Piri-Piri mit ihren brasilianischen Samba-Rhythmen. Im Laufe des Demonstrationszuges schlossen sich immer wieder spontan vorbeigehende Passanten - Frauen, Mädchen, Kinder und Männer, teilweise sogar mit Fahrrädern - der Aktion an.

Am Jesuitenplatz wurde ein weiteres Mal getanzt und es bestand erneut die Gelegenheit, Statements abzugeben. Eine sehr eindrückliche und viel Aufmerksamkeit erzeugende Aktion.

Die Aktion des Arbeitsbündnisses, dem die Gleichstellungsstellen der Stadt Koblenz und des Rhein-Lahn-Kreises, das Gleichstellungsbüro der Hochschule Koblenz, der Frauennotruf Koblenz e.V., der Beratungsladen für Frauen Koblenz, Solwodi Koblenz, Trotzdem Lichtblick Neuwied/Puderbach e.V., und Soroptimist Koblenz und Einzelpersonen angehören, wurde zum siebten Male genutzt um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt und ein deutliches Zeichen der Solidarität zu setzen. Ganz im Sinne des Aktionstages.

Pressemitteilung des

Rhein-Lahn-Kreises

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Sommerfest des Vereins „Wir für Inklusion e.V.“ im Café sofa

Bunter Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem

Meckenheim. Am 23. September hatte der Vorstand des Vereins „Wir für Inklusion e.V.“ ins Café sofa zum Sommerfest geladen. Rund 40 Mitglieder, Helferinnen und Helfer folgten der Einladung. mehr...

Frühherbstliche Wanderung des AfD-Kreisverbands Mayen-Koblenz

„Rund um den Hochsimmer“

Kreis Mayen-Koblenz. Der AfD-Kreisverband Mayen-Koblenz lud kürzlich zu einer frühherbstlichen Wanderung, rund um den 587,9 m ü. NHN hohen Vulkankegel Hochsimmer bei Ettringen, ein. Als „Ehrengast“ konnte der Landesvorsitzende der AfD-Rheinland-Pfalz, Dr. Jan Bollinger begrüßt werden. mehr...

Theaterstück der FINDLINGE zugunsten der VOR-TOUR der Hoffnung e.V.

„Prinzessin ohne goldenes Haar“

Bendorf-Sayn. Ein Jubiläum ist immer ein besonderer Anlass, besonders wenn es sich um den 25. Geburtstag eines besonderen Vereines handelt. In diesem Jahr feiert die VOR-TOUR der Hoffnung ihr 25-jähriges Bestehen und die Idee mit Fahrradfahren Geld für krebskranke Kinder und ihre Familien zu sammeln. Aus diesem Grund trat man an das Theater die Findlinge heran mit einem ganz besonderen Anliegen. Es... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service