Ausstellung der Interventionsstelle Westerburg im Foyer der Verbandsgemeinde Selters

Gewalt in der Partnerschaft ist keine Privatsache

Ausstellung sensibilisiert für Thema „häusliche Gewalt“ und dessen dauerhafte Bekämpfung

Gewalt in der
Partnerschaft ist keine Privatsache

Bürgermeister Oliver Götsch (rechts), Margit Weber (mitte) und Andrea Leschinski (links), Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Selters, eröffnen die Ausstellung. Foto: VG Selters

09.06.2023 - 14:22

Selters. Vom 5. bis 13. Juni wurde im Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung Selters die Ausstellung „Gewalt in Partnerschaften/Beziehungen ist keine Privatsache“ präsentiert. Die Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinden und des Westerwaldkreises haben sich zusammengeschlossen, um diese Ausstellung der Interventionsstelle Westerburg einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Für viele Frauen und Kinder ist ein Leben ohne Gewalt leider keine Selbstverständlichkeit. Doch Gewalt in Partnerschaften darf nicht als Privatsache abgetan werden. Oftmals benötigen Betroffene Unterstützung von außen, um aus der Beziehung oder der Gewalt herauszufinden. Interventionsstellen und Frauenhäuser bieten diese Hilfe an. Die dringende Notwendigkeit dieser Einrichtungen wird durch alarmierende Zahlen verdeutlicht: Allein im Jahr 2021 haben 763 Frauen und Kinder Schutz in rheinland-pfälzischen Frauenhäusern gesucht. Darüber hinaus wurden 4.193 Beratungen von Interventionsstellen durchgeführt, nachdem es zu Polizeieinsätzen aufgrund von Gewalt in engen sozialen Beziehungen kam. Insgesamt waren 4.310 Kinder von dieser Gewalt betroffen. Die Ausstellung umfasst 16 Banner, die das Thema Gewalt in engen sozialen Beziehungen und Gewalt von Ehe- bzw. Lebenspartnern in einem gemeinsamen Haushalt behandeln. Sie informieren und zeigen Unterstützungsmöglichkeiten auf, um Gewalt zu beenden. Die Ausstellung konnte während der Öffnungszeiten der Verwaltung besichtigt werden. Begleitmaterial stand ebenfalls zur Verfügung. Margit Weber, Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Selters, und Andrea Leschinski, Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Selters, hofften auf zahlreiche interessierte Besucherinnen und Besucher. Die Ausstellung sollte das Thema häusliche Gewalt in den Fokus rücken, um sie letztendlich dauerhaft zu bekämpfen.

Pressemitteilung VG Selters

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Rund 230 Einsatzkräfte probten in Gönnersdorf das Zusammenspiel verschiedener Einheiten

Positive Bilanz nach groß angelegter Waldbrandübung des Kreises

Gönnersdorf/Kreis Ahrweiler. Nach lang anhaltender Trockenheit kommt es aus ungeklärter Ursache zu einem Waldbrand, der sich rasch ausbreitet und die naheliegende Ortschaft bedroht: Dieses Szenario übten am vergangenen Wochenende rund 230 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus dem Kreis, dem Technischen Hilfswerk (THW) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) in der Verbandsgemeinde Bad Breisig. mehr...

Gäste aus Maisons-Laffitte zu Besuch in Remagen

Ein Wochenende im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft

Remagen. Seit 42 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Remagen und Maisons-Laffitte vor den Toren von Paris bereits. Und diese Freundschaft ist so lebendig und innig wie eh und je. Entsprechend herzlich war das Wiedersehen mit den „Freunden von Remagen“, die am Freitag, den 15. September, mit dem Zug in Remagen eintrafen und vom Partnerschaftsauschuss der Stadt Remagen und den deutschen Gastgeber*innen mit einem Sektempfang auf dem Maisons-Laffitte-Platz begrüßt wurden. mehr...

Koblenzer Teilnehmer weiter im Wettbewerb um den Titel „Mister Handwerk 2024“

René Johann und Artur Artjukevic haben es in den Power People Handwerkskalender 2024 geschafft

Koblenz. Gute Nachrichten für die Kandidaten aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz im bundesweiten Wettbewerb um den Titel Miss&Mister Handwerk 2024: Sowohl Fleischermeister René Johann aus Koblenz als auch Maler- und Lackierermeister Artur Artjukevic aus Büchenbeuren haben erfolgreich die nächste Runde erreicht. Beide Kandidaten haben sich zunächst beim Online-Voting gegen insgesamt 60 Mitbewerber... mehr...

Tier der Woche

Big Mac sucht nettes Zuhause

Kreis Ahrweiler. Das kleine Katerchen Big Mac hat eine außergewöhnliche Geschichte. Sein ungewöhnlicher Name verrät schon viel über seine Herkunft: Er ist Teil einer Familie von „McDonalds-Kitten“, die in der Müllcontainer-Anlage einer McDonalds-Filiale entdeckt wurden. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Helmut Gelhardt:
Ob Herr Joachim Paul von der AfD oder Frau Gerlinde Seidel von der AfD: die verwendeten Argumente sich heuchlerisch, populistisch, gegen Ausländer generell hetzend, bewusst gnadenlos undifferenziert, chauvinistisch - mit einem Wort: widerlich. Diese Formation, die sich ununterbrochen rühmt demokratisch...
Hollstein :
Sehr gut! Sachlich auf den Punkt gebracht! 5 Sterne...
Klaus Bärbel:
Blick-Aktuell endlich auf Springer Niveau angekommen. Dann taugt das Käseblatt ja nicht mal mehr als Unterlage zum Kartoffeln schälen....
K. Schmidt:
Auch Herr Seekatz macht es sich mal wieder viel zu leicht, wenn er alles auf die Ampel schiebt. Die CDU war ja nun eine recht lange Zeit im Bund vorneweg, ist in 9 Landesregierungen dabei mit 7 Ministerpräsidenten (inkl. CSU-Söder), und zur größten Fraktion im EU-Parlament gehört man nebenbei auch,...
Hans und Marianne Wagner:
Meine Frau und ich haben mit Freude die vielen Segenswünsche von Diakon Stadtfeld im Radio Horeb erlebt und wünschen ihm eine ewige Freude im Himmel bei allem was er glaubte: Ich denke heute besonders ... Bruder Klaus mit seiner Frau Dorothe und allen Heiligen des Tages der gütige und treue Gott. Gesegnet...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service