1. Herbstprüfung beim Hundesportverein Rheinhöhe e.V. in Bruchhausen

Hunde im Examen

Hunde im Examen

Nele Vomfell mit ihrer Mini-Australian Shepherdhündin „Merle“. Foto: privat

30.09.2021 - 08:59

Bruchhausen. Zehn Mitglieder des noch jungen Hundesportvereins Rheinhöhe e.V. mit Sitz in Bruchhausen bei Unkel haben mit ihren Vierbeinern bei traumhaftem Wetter verschiedene Prüfungen absolviert. Viele Übungsstunden waren die Sportler in den vergangenen Monaten zusammen mit ihren Hunden auf dem Übungsplatz, um zu trainieren. Hierbei standen ihnen die aktuell drei ehrenamtlichen VereinstrainerInnen professionell zur Seite. Die TrainerInnen Sandra Vomfell, Holger Finette und Karlheinz Baader kommen aus Leubsdorf, Linz am Rhein und Vettelschoß. Sakis Stefanakoudis aus Linz am Rhein, Ausbildungsverantwortlicher beim Verein für Deutsche Schäferhunde e.V., Ortsgruppe Siebengebirge, hat die Teams intensiv unterstützt. Hier hat sich bereits die sehr gute Zusammenarbeit der Trainer der SV Ortsgruppe Siebengebirge und der HSV Rheinhöhe gezeigt. Diese Zusammenarbeit soll künftig zum Wohle der Mitglieder und Qualität der Hundeausbildung weiter ausgebaut werden. Denn Hundeausbildung ist auch immer Teamarbeit. Die Erfahrung hat gezeigt: Gegenseitiges Helfen und Unterstützen bringt alle am besten voran.

Pünktlich um 8 Uhr begann der Leistungsrichter Peter Krafczyk vom Hundesportverband Rhein-Main e.V. mit dem ersten Teil, der theoretischen Prüfung für den Hundeführer. Dies ist der Sachkundenachweis für HundeführerInnen. Also ein Test des Hundehalters. Bei diesem Test müssen diese ihre Eignung unter Beweis stellen. Die Fragen betreffen Grundkenntnisse über Hunde und ihre Verhaltensweisen im Allgemeinen. Mit den richtigen Antworten auf die Fragen zeigten die Prüflinge, dass sie in der Lage sind, einen Hund zu führen, artgerecht zu halten, seine Verhaltensmuster richtig einzuschätzen und damit entsprechend umgehen zu können. Der Sachkundenachweis ist eine schriftliche Theorieprüfung, die aus einer Reihe von Multiple-Choice-Fragen besteht, bei denen sie die richtigen Antworten aus einer Reihe falscher Vorgaben herausfiltern.

Danach folgten Prüfungen auf dem Platz in der Kategorie „Begleithundeprüfung“. Hier zeigten die Teams aus Mensch und Hund ihren guten Trainingsstand und überzeugten den Wertungsrichter mit ihren Leistungen. Hier ging es primär um Gehorsamsübungen wie „Bei Fuß gehen“ und „Abrufen unter Ablenkung“.

Ergänzt wird diese Prüfung um einen sogenannten „Straßenteil“. Hier werden die Hunde auf ihre Verträglichkeit mit Alltagssituationen wie Radfahrer, Jogger, vorbeifahrende Autos, fremden Hunden und vieles Mehr überprüft. Kein vorgestellter Hund darf hier ein unerwünschtes Verhalten zeigen.

Insgesamt haben folgende TeilnehmerInnen verschiedene Prüfungen absolviert:

Sachkundenachweis: Adelheid Nonnen, Kristin Thorn, Sylvia Rosbach, Theo Rosbach, Maria Hübner, Michael Nonnen, Vera Zerres

Begleithundeprüfung: Kristin Thon mit Weißer Schäferhündin „Stella“, Sylvia Rosbach mit Dalmatiner „Loki“, Theo Rosbach mit Australian Shepherdhündin „Malu“, Maria Hübner mit Hündin „Mika“, Michael Nonnen mit Australian Shepherd „Sam“, Vera Zerres mit Labradorhündin „Ella“, Nele Vomfell mit Mini-Australian Shepherdhündin „Merle“.

Internationale Begleithundeprüfung 1 (Aufbauprüfung 1) Tanja Elberskirch mit Labradorhündin „Holli“, Karlheinz Baader mit Australian Shepherdrüde „Bodie“.

In der Abschlussbesprechung wurde den gezeigten Leistungen der Mensch/Hund-Teams Dank und Anerkennung gezollt. Jede gezeigte Leistung wurde vom Leistungsrichter Peter Kraftczyk individuell besprochen, das Verbesserungspotenzial herausgearbeitet. Besonders erfreulich war die erfolgreiche Teilnahme der noch jugendlichen Hundeführerin Nele Vomfell mit ihrer Mini-Australian Shepherdhündin „Merle“. „Merle“ ist eine sehr arbeitsfreudige und schnelle Hündin. Das Team Nele und Merle wird künftig u.a. im Rally-Obedience-Sport aktiv sein. Der Vereinsvorsitzende Karlheinz Baader, die 2. Vorsitzende Sandra Vomfell und Holger Finette als Prüfungsleiter dankten den anwesenden Sportlern für die faire und korrekte Vorführung ihrer Hunde sowie Peter Kraftczyk für das faire Bewerten.

Es freut die Vereinsführung sehr, dass die weit überwiegende Mehrheit der mittlerweile 60 Mitglieder des Vereins aus der Region der Verbandsgemeinden Unkel und Linz am Rhein kommen. Dies unterstreicht die regionale Verankerung des Hundesportvereins Rheinhöhe e.V.

Im Verein geht unterdessen das Training fleißig weiter. Neben der Basis- und Begleithundeausbildung liegt ein Schwerpunkt im Welpen- und Junghundtraining. Rally Obedience, Fährtenarbeit und Hoopers (in Planung) runden das Ausbildungsspektrum des Vereins ab.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
16.10.2021 16:23 Uhr
Gitte Baader

Sehr gut erläuterter Ablauf des Trainingstages.
Was mir besonders gut gefällt, auch ganz junge Menschen wie Nele haben Freude am Training mit ihrem geliebten Vierbeiner und erzielen Erfolge. Vom Training profitieren Mensch und Hund. :-)



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Betzdorf

Teleskopschlagstock-Schlägerei am Bahnhof

Betzdorf. Körperliche Auseinandersetzung mit Teleskopschlagstock Tatort: Ortslage Weitefeld Tatzeit: 20.07.2024 01:00 Uhr Tathergang: In der Nacht zum Samstag kam es im Bereich der Bahnhofstraße in Weitefeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jugendlichen bzw. heranwachsenden Personen. Hierbei soll es auch zum Einsatz eines Teleskopschlagstocks gekommen sein. Ein 18-jähriger wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. mehr...

Universität Koblenz

Universität Koblenz auf der Curious 2024 Future InsightTM Conference vertreten

Jun.-Prof. Dr. Marie-T. Hopp und Lorena Kröner von der Arbeitsgruppe Bioorganische Chemie der Universität Koblenz nahmen an der Curious 2024 Future InsightTM Conference in der Rheingoldhalle in Mainz teil. Im Bereich „Human Health“ bekam Lorena Kröner, Doktorandin dieser Arbeitsgruppe, die Gelegenheit, ihr Poster mit dem Titel „Salamander and newt skin peptides: Potential applications in drug research... mehr...

Event+
 

Rennerod

Mehrere Verkehrsunfälle im Oberwesterwald

VG Rennerod. Gestern kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Westerburg zu diversen Verkehrsunfällen. Diese ereigneten sich von den Mittags- bis zu den frühen Abendstunden und verteilten sich über die Verbandsgemeinden Westerburg und Rennerod. mehr...

Willroth

Ein Mann hat mit 3,31 Promille am hellichten Tag ein Unfall verursacht

Willroth (ots) - Am Freitag, den 19.07.2024 kam es gegen 13:15 Uhr in der Ortslage Willroth zu einem Verkehrsunfall. Der vorausfahrende 53 -jährige PKW Fahrer rollte an einem Steigungsstück rückwärts gegen den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Verursacher deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Test vor Ort ergab ein Ergebnis von 3,31 Promille. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

VG Brohltal startet Politprojekt

Brohltal. Die Verbandsgemeinde Brohltal hat zur Sicherung der Fachkräfte ein Pilotprojekt gestartet. In Zusammenarbeit mit Günter Burzywoda wird ein halbtägiger Resilienz-Workshop angeboten. Dabei lernen... mehr...

In den Verwaltungsrat
der KfW gewählt

Bundestagsabgeordneter Dr. Thorsten Rudolph (SPD)

In den Verwaltungsrat der KfW gewählt

Koblenz. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine der weltweit größten Förderbanken und nach der Bilanzsumme die drittgrößte deutsche Bank. Die Geschäftsführung der KfW wird vom Verwaltungsrat überwacht. mehr...

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

An verschiedenen Stellen werden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler plant zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in den Kalenderwochen 30 und 31, vom 22. bis 28. Juli sowie vom 29. Juli bis 4. August, mobile Geschwindigkeitskontrollen. mehr...

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

Bad Neuenahr. Erneut war der TV06 Bad Neuenahr bei einer Veranstaltung im Ahrtal dabei. Mit Freude und großem Engagement unterstützten zahlreiche Vereinsmitglieder das Cycling-Event. Die Fahrer wurden... mehr...

Ein sehr erfolgreiches Debüt

U12 Mädchen-Team des BBV gewinnt erstes Spiel

Ein sehr erfolgreiches Debüt

Lahnstein. Im Rahmen des Land in Bewegung-Wochenendes bestritt das U12 Mädchen-Team des BBV ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des BBC Horchheim. Im Winter gegründet, wollte das Team wissen, was inzwischen gelernt wurde. mehr...

Laufkurs für Einsteiger startet im August

„Von 0 auf 30 Minuten“

Koblenz. Meddy’s Lauf- und Walking-Treff Koblenz e.V. bietet einen neuen Laufkurs für Einsteiger an: Der Kurs findet vom 5. August bis 9. Oktober statt und dauert insgesamt zehn Wochen. Die Trainingseinheiten sind jeweils montags und mittwochs ab 18.30 Uhr. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Vera Buer:
Sehr gut und realistisch geschrieben! Danke. Weidetierbesitzer, also Praktiker, kennen das Problem schon seit langer Zeit. Theoretiker weigern sich, dieses zu akzeptieren. Der Wolf wird personifiziert und als „harmlos“ eingestuft, Weidetierhalter hingegen als unfähig eingestuft, ihre Tiere zu schützen....
Tatjana Hirsch:
Danke für diesen sehr wichtigen und aufklärenden Artikel! Ich werde ihn teilen!...
Yvette Grzymala:
Viel Glück, ein tolles Instrument!!!...
Helmut1954:
Super! Ich bin bereits an einem Knie operiert und super zufrieden. Sogar Bergwanderungen sind kein Problem. Für das zweite Knie komme ich sicher wieder! Beste Grüße an Dr. Gödel aus dem Allgäu...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service