Verein plusminus 60 aktiv fährt zu einer Ausstellung in Ediger-Eller

Landjudentum an der Mosel

Am Dienstag, 3. August

13.07.2021 - 16:03

Kobern-Gondorf. Im Rahmen von 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland bietet der Bürgerverein Synagoge Ediger e.V. eine Ausstellung zum Thema: „Landjudentum an den Mosel“ an. Zusätzlich wird noch ein geführter Ortsrundgang durch Ediger mit Besuch der Synagoge durchgeführt.

Termin: Dienstag, 3. August. Treffpunkt: Kobern-Gondorf Bf gegen 10.15 Uhr, Abfahrt: 10.41 Uhr Abkunft Eller: 11.19 Uhr, Fußweg (ca. 30 Minuten) von Eller nach Ediger, ca. 11.45 Uhr: geführter Ortsrundgang Ediger mit Synagoge, ca. 12.45 bis 13.45 Uhr: Mittagspause, ca. 13.45 Uhr: Besichtigung der Ausstellung mit Führung. Rückfahrt: ca. 14.45 Uhr: Fußweg nach Eller, Abfahrt: 15.39 Uhr Eller, Ankunft: Kobern-Gondorf: 16.17 Uhr.

Hinweise: Alle bekannten Corona-Schutzmaßnahmen (geimpft - getestet – genesen) und AHA (an die Maske denken) sind von der Gruppe einzuhalten. Alle Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein.

Anmeldung und Überweisung bis Montag, 26. Juli, Tel. (0 26 05) 8 49 56 34 oder per E-Mail w.ermert@web.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Bei der Bergung der Leiche kenterte ein Rettungsboot der Feuerwehr

Rhein-Sieg-Kreis: Wasserleiche aus Rhein geborgen

Niederkassel-Urfeld. Der Notruf über eine im Rhein treibende leblose Person bei Rheinkilometer 664,7 erreichte die Bonner Feuerwehr- und Rettungsleitstelle am heutigen Dienstag um 12.23 Uhr, woraufhin ein größerer Rettungseinsatz mit Kräften aus dem Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis und Bonn eingeleitet wurde. Im Laufe dieses Einsatzes wurde eine Wasserleiche geborgen. mehr...

Musikverein Niederwerth 1922 e.V.

Neues Projekt für Erwachsene

Niederwerth. Der Musikverein Niederwerth startet zum ersten Mal eine Erwachsenenbläserklasse. Sucht jemand noch eine Herausforderung oder ein Hobby und einen Ausgleich zum Alltag? Man hat Interesse an Musik und am Erlernen eines Blasinstrumentes? Dann ist die neue Erwachsenenbläserklasse genau das Richtige. Wenn man ein Teil der Erwachsenenbläserklasse werden will, dann kann man zu einer der Infoveranstaltungen... mehr...

Anzeige
 

Ersatzbäume werden in der Goldgrube gepflanzt

Goldgrube. In der Waisenhausstraße und der Kardinal-Kremenz-Straße sind viele der Birnbäume (26 Chinesische Birnen und mehrere Felsenbirnen) geschwächt und teils abgängig. Auf Dauer sind die Bäume nicht zu erhalten. Im Zuge von regelmäßigen Baumkontrollen ermittelt der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen daher die jeweils schwächsten Bäume und ersetzt sie in den nächsten vier Jahren schrittweise durch drei neue, für den Standort besser geeignete Baumarten. mehr...

Langner, Mohrs und Flöck erhalten beim Forum Ehrenamt wichtige Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit vor Ort

Knapp 100 Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler diskutieren mit Stadtvorstand

Güls. Rund um das Thema Ehrenamt war und ist in den letzten Monaten viel in Bewegung in Güls und Bisholder. Was mit einer Veranstaltung der Gülser SPD begann und durch den von Christopher Bündgen initiierten und hundertfach unterschriebenen Offenen Brief an die Stadtspitze weiterging, fand nun beim Forum Ehrenamt im Gülser Bühnenhaus seinen vorläufigen Höhepunkt. Eingeladen hatten der Ortsring und... mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Amir Samed:
Hallo Frau Morassi, Nein, ich habe nichts falsch verstanden! Demokratie, der Rechtsstaat und die Grundrechte werden gerade durch die Ampel-Regierung in Berlin "geschliffen", da heißt es auf der richtigen Seite zu stehen und Widerstand dagegen zu leisten. Und im Augenblick ist dieser Platz nicht innerhalb...
Marion Morassi:
Hallo Herr Samed, da haben Sie wohl etwas falsch verstanden! Auf der einen Seite die Stände der demokratischen Parteien, auf der anderen diejenigen, die die Demokratie abschaffen wollen. Da haben die Wähler natürlich die Wahl, wen sie wählen möchten. Wer sich für die "Undemokraten" entscheidet, grenzt...
K. Schmidt:
Wie jede Woche schaue ich die neusten Wahlumfragen an, und stelle fest: Auch weiterhin bewegt sich bei der AfD nichts so deutlich in irgendeine Richtung, wie manche das als Folge der anhaltenden Demonstrationen gerne sehen würden. Bei INSA vom Samstag hat die AfD einen halben Prozentpunkt weniger. Bei...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service