Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Persönlichkeiten der Zeitgeschichte im Fokus

Napoleon und die Sayner Hütte

Ein etwas anderer Rundgang über das Denkmalareal

12.07.2018 - 09:35

Bendorf. Öffentliche Führungen über das Gelände der Sayner Hütte werden vom Rheinischen Eisenkunstguss-Museum der Stadt Bendorf von März bis Oktober jeweils am 4. Sonntag eines Monats durchgeführt. Die Organisatoren hatten nun die Idee, interessiertem Publikum zusätzlich einen etwas anderen Rundgang, sogenannte Themenführungen, anzubieten. Ein interessantes Thema dieser neu konzipierten Führungen trägt den Namen „Zeitgeister“, hierbei stehen Persönlichkeiten im Fokus, die Zeitgeschichte geschrieben und einen Bezug zur Sayner Hütte haben.

Blick aktuell und etwa 50 Interessenten begleiteten die Gästeführerin Christine Rohde-Przetak auf einer dieser besonderen Rundgänge unter dem Motto „Napoleon und die Sayner Hütte.“ Rohde-Przetak zu Blick aktuell: „Napoleon hat mich gefangen, und wie man an der Zahl der Gäste sehen kann auch diese. Wir wollen einen Bogen schlagen von dem Feldherrn Napoleon zu der Sayner Hütte und dabei feststellen, welche Auswirkungen Napoleon mit seinen Kriegen und seinem Machtdrang indirekt auf die Sayner Hütte hatte.“

Vor dem Rundgang über das Industriedenkmal erteilte die Gästeführerin den Besuchern in dem neuen Besucherzentrum, der „Krupp’schen Halle“, zunächst einen umfassenden Überblick über die Anfänge der Sayner Hütte und den Einfluss des napoleonischen Machtstrebens auf diese. Demzufolge gehört die historische Eisengießerei Sayner Hütte als Denkmalensemble zu den bedeutendsten Zeugnissen der frühindustriellen Epoche in Deutschland. Wer sich für dieses einmalige industrielle Denkmal interessiert hat meist die seit 1828 durch Carl Ludwig Althans geplante und errichtete imposante Gießhalle als eine der ersten monumentalen Gusseisenkonstruktionen im Blickfeld, sie ist ohne Frage der prägende Teil der vielgliedrigen Industrieanlage mit ihrem ausgesprochen hohen gestalterischen Anspruch. Der Ursprung der Sayner Hütte liegt aber bereits im 17. Jahrhundert, zu dieser Zeit betrieb in Sayn das Wasser des Saynbaches eine Vielzahl von Poch- und Hammerwerken, in den Jahren 1769 - 1770 wurde eine neue Eisenhütte gegründet, eben die Sayner Hütte. Das Jahr 1769 ist zufällig auch das Geburtsjahr von Napoleon, dessen Wirken in späteren Jahren einen besonderen Einfluss auf die Sayner Hütte haben sollte.

Die Hütte belieferte schon bald nach ihrer Gründung das Rheinland mit Roheisen, Stab- und Bandeisen sowie mit technischem Eisenguss. Durch die steigende Eisenproduktion wurde die Sayner Eisenhütte 1778 bereits auf zwei Hochöfen und vier große und einen kleinen Hammer erweitert.

Nach der französischen Revolution 1789 begann die Eroberung weiter Teile Europas durch die napoleonische Armee. Der Machtbesessene Korse Napoleon begann diese Koalitionskriege 1792, in mehr als fünfzig Schlachten bezwang der geniale Feldherr die Völker Europas und so unterstanden im Jahre 1812 die Länder Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, Holland und jene deutschen Lande, in denen französische Fürsten herrschten wie das Königreich Westfalen und Großherzogtum Berg den Befehlen Napoleons. Österreich, Schweden, Dänemark, die Rheinbundstaaten und Preußen mussten, entsprechend den mit ihnen abgeschlossenen oder ihnen aufgezwungenen Verträgen dem französischen Kaiser Heeresfolge leisten. Preußen und seine Verbündeten wollte die Niederlage Napoleons im Russlandfeldzug 1812 dazu nutzen, die Franzosenzeit zu beenden und die Befreiung Deutschlands von der französischen Besatzung zu erreichen. Das Königreich Preußen erklärte hierzu dem von Napoleon Bonaparte geführten Kaiserreich Frankreich am 17. März 1813 den Krieg und es kam in der Folge zu den sogenannten Befreiungskriegen, aus denen die Alliierten am Ende siegreich hervorgingen.


Was aber hat nun Napoleon mit der Sayner Hütte zu tun?


Zur Führung der Befreiungskriege in den Jahren 1813 bis 1815 waren Massen an Menschen und Material nötig, daher suchte die Staatengemeinschaft fieberhaft nach Möglichkeiten, Geldmittel zur Beschaffung der notwendigen Ressourcen aufzutreiben. Nachdem 1813 Prinzessin Marianne von Preußen an alle Frauen Preußens appellierte, ihren Goldschmuck abzugeben, um im Austausch dafür eine Eisenbrosche oder Ring mit der Aufschrift „Gold gab ich für Eisen“ zu erhalten, wurde das Tragen von Eisenschmuck zur Mode aller Patrioten, die damit ihren persönlichen Beitrag zur Unterstützung der Befreiungskriege dokumentieren wollten. Den immensen Bedarf an Eisenschmuck stellten die wichtigsten Gießereien in Preußen her, hierzu zählten die Eisengießerei von Gleiwitz, die 1796 mit der Produktion begann sowie die 1804 gegründete staatliche Eisengießerei Berlin. Die Dritte der großen preußischen Eisengießereien mit einer Abteilung für Kunstguss war die Sayner Hütte. Auf solche Weise rüstete sich Preußen zum Kriege gegen Napoleon, zum Kampfe um seine Befreiung und zur Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. Somit sicherte Napoleon in dieser Zeit indirekt das Überleben der Sayner Hütte und die Arbeitsplätze der Hüttenarbeiter durch die Herstellung von Eisenschmuck zur Unterstützung der Allianzen in den Befreiungskriegen.

Später baute der preußischen Staat die von Napoleon zerstörten Festungen Asterstein und Ehrenbreitstein wieder auf, hierzu wurden große Mengen an Baueisen und nach dem Aufbau Kanonen und Munition benötigt, auch hierfür erhielt die Sayner Hütte lukrative Aufträge und erfuhr dadurch einen weiteren erheblichen Aufschwung, eine direkte Folge des napoleonischen Wirkens.

Nach diesen interessanten Einblicken in die Geschichte um Napoleon und die Sayner Hütte führte Christine Rohde-Przetak ihr Publikum über das weitläufige Gelände des Industriedenkmals und erläuterte den Teilnehmern im Innern der imposanten Gießhalle noch viele lehrreiche Einzelheiten rund um das vielleicht zukünftige Welterbe.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 

Frauen für Frauen e.V.

Selbst- behauptung

Bad Breisig. Am 10. und 11. November bietet der Verein Frauen für Frauen e.V. ein Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsseminar für Mädchen ab acht Jahren an. An beiden Tagen treffen sich die Mädchen von 10 bis 16 Uhr in der Grundschule „Lindenschule“ in Bad Breisig. mehr...

Gottvertrauen, Glück und
Harmonie bestimmten sein Leben

Helmut Schmitt ist mit 94 Jahren der älteste männliche Bürger in Waldbreitbach

Gottvertrauen, Glück und Harmonie bestimmten sein Leben

Waldbreitbach. Gottesvertrauen und christliche Grundwerte tragen sicher zu einem erfüllten Leben bei. Dabei bestimmen jedoch so manche Schicksalsschläge, die das Leben mit sich bringt, unser Erdendasein. mehr...

kfd St. Marien Bad Breisig

Mitglieder- versammlung

Bad Breisig. Die katholische Frauengemeinschaft St. Marien, Bad Breisig lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 1. Oktober um 19 Uhr ins Restaurant „Pomm & Pasta“, Zehnerstraße 2 in Bad Breisig ein. mehr...

Um 19.25 Uhr hieß es: „O’zapft is“

Alzheimer feierten Kirmes wie eh und je

Um 19.25 Uhr hieß es: „O’zapft is“

Mayen/Alzheim. Begonnen hatte alles dort, wo die Kirchweih ihren Anfang hat, mit einer von Diakon Winfrid Stadtfeld zelebrierten Messe in der über 100-jährigen Pfarrkirche Alzheims unter Mitwirkung des Jugendchores. mehr...

Bestes Sommerwetter beim
Glockenfrühstück

Ökumeneausschuss hatte zum Essen und Plaudern geladen

Bestes Sommerwetter beim Glockenfrühstück

Oberwinter. Zum zweiten Mal hatte der Ökumeneausschuss Oberwinter zum Glockenfrühstück eingeladen. Die Idee dazu war bereits vor zwei Jahren entstanden. Eine Verbindung der beiden Oberwinterer Kirchen in Form eines gemeinsamen Festes zum Glockenklang der beiden Kirchen. mehr...

Nonnenwerther Schülerfirmen entwickeln kreative Produkte

Bei dem Start-up PenCredible ist ein Prototyp eingetroffen

Remagen. Es ist eine lange Tradition, dass auf der Insel Nonnenwerth einzigartige Ideen von Schülern in einem Start-up umgesetzt werden. Im Rahmen des Wahlpflichtfachs Wirtschaft hat eine der beiden Schülerfirmen der Stufe 9 die Firma PenCredible ins Leben gerufen. mehr...

Weitere Berichte

Erpeler Weinmajestäten beim traditionellen Bürgerschoppen in Remagen empfangen

Gefeiert bis nach Mitternacht

Remagen. Schon traditionell ist am Weinfestmontag in Remagen der Bürgerschoppen. Schon seit Jahren lieb gewordene Tradition ist auch der Empfang der Erpeler Weinmajestäten auf dem Remagener Weinfest. In diesem Jahr konnten die Remagener Weinkönigin Lara Huhn mit ihren Prinzessinnen Carina Werff und Alicia Lepoldt die Weinmajestäten aus Erpel mit Weinkönigin Verena Schwager und ihren Weinprinzessinnen Hannah Roos und Celina Lenz an der „Nixe“ abholen. mehr...

Eifelverein Remagen war unterwegs im Großraum Bonn

Von der Wasserburg Metternich zu den Mertener Äpfeln

Remagen. Ville wird der bis 200 Meter über NN reichende Höhenzug genannt, der sich im Anschluss an den Bonner Kottenforst nach Nordwesten erstreckt. Gerade der südliche, vom Braunkohletagebau noch unberührte Villerücken mit seinen lichten Eichenwäldern ist zwar als Wandergebiet kaum bekannt, aber höchst reizvoll. Die Remagener Eifelfreunde begannen ihre Wanderung in Metternich an der dortigen idyllischen und schön renovierten Wasserburg. mehr...

Sportfischerverein e.V. 1969

Forellenfischen

Bad Breisig. Der Sportfischerverein e.V. 1969 Bad Breisig lädt alle Mitglieder und natürlich auch angelsportbegeisterte Gäste zu seinem nächsten Forellenfischen am Sonntag, 23. September, ein. Das Angeln findet am Vereinsgewässer „Am Tiefpfad“ hinter dem ehemaligen Rasthaus B9 statt. Beginn ist um 9 Uhr. Gefischt wird ausschließlich auf Forellen. Einlass in die Teichanlage ab 8 Uhr. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vorlage des gültigen Jahresfischereischeines. mehr...

Politik

Neuwied. Seit Monaten beschäftigt der Gestank im Distelfeld die Neuwieder. In einem Interview mit BLICK aktuell Chefredakteur Hermann Krupp äußerste sich die zuständige Genehmigungsbehörde SGD Nord in der letzten Ausgabe zum Vorwurf der Untätigkeit. mehr...

Neuer Busfahrplan für Remagen

Konzept hat gute Seiten

Remagen. Seit 1. August sind sie nicht mehr zu übersehen, die roten Busse, die nun in größerer Anzahl und Taktung auch in Stadtgebiet von Remagen unterwegs sind. Sie sind, wie die neuen Haltestellen, der optische Ausdruck für ein völlig neues Konzept im öffentlichen Nahverkehr des Kreises Ahrweiler. mehr...

Anne Schumann-Dreyer - Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion

Treffen mit den Sprechern der einzelnen Fachbereiche

Koblenz. Auf Initiative der CDU-Fraktionsvorsitzenden Anne Schumann-Dreyer trafen sich die jeweiligen Sprecher der einzelnen Fachbereiche der Fraktion zu einem Austausch. Gegenstand der Besprechung war ein Resümee der in der bisherigen Legislaturperiode von der CDU-Fraktion geleisteten Arbeit in Form von Anträgen, Anfragen und Ortsbegehungen. mehr...

Die Karthäuser SPD vor Ort

Wie geht es mit dem Ankerpfad weiter?

Koblenz. Wie geht es mit dem Ankerpfad von der Karthause nach Lay weiter? Diese Frage stellte das Karthäuser Ratsmitglied Thorsten Schneider der Stadtverwaltung Koblenz. mehr...

Sport

Nürburgring. Eine 34-jährige Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Die DTM startet auch künftig auf dem Nürburgring. Die ITR GmbH, Dachorganisation der DTM, hat mit der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG einen neuen Drei-Jahres-Vertrag vereinbart. mehr...

Leichtathletik-Bezirksmeisterschaft in Bad Neuenahr

Drei Titel für die LG Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler. Die U12 im Mehrkampf und U14 in den Einzeldisziplinen trugen im Apollinarisstadion am Wochenende ihre Bezirksmeisterschaften aus. Allein aus der LG Kreis Ahrweiler traten 36 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an. mehr...

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein in Lahnstein

Junges Tanzpaar feiert Landestitel und Aufstieg

Lahnstein. Das junge TSZ Mittelrhein-Paar Alexander Maurer und Inessa Helwich krönt seine Zeit in der Junioren-II-D-Standard-Klasse mit dem Landesmeistertitel bei den Titelwettkämpfen des Tanzsportverbands Rheinland-Pfalz und steigt damit in die nächsthöhere Leistungsklasse der Junioren II C auf. Wie fast alle Kinder- und Juniorenpaare des TSZ Mittelrhein sind auch Alexander und Inessa sogenannte Allrounder, die beide Sektionen, die Standard- wie auch die Lateintänze, tanzen. mehr...

Wirtschaft

Koblenz. „Es geht uns darum, alle zwei Jahre Bilanz zu ziehen, wie gut wir die Belange von Umwelt und Klima respektieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, während wir uns zukunftsfähig... mehr...

- Anzeige -Ab sofort schnelles Internet für Oberwinter und Rolandswerth

Die Ausbauarbeiten sind abgeschlossen

Remagen/Bonn. Die Ausbauarbeiten sind abgeschlossen: Nachdem der regionale Telekommunikationsanbieter bn:t bereits die Ortschaften Unkelbach, Bandorf und die Höhenlagen von Oberwinter an das schnelle Internet angeschlossen hat, können sich nun auch die Bewohner des unteren Teils von Oberwinter und Rolandswerth über höhere Surfgeschwindigkeiten freuen. mehr...

-Anzeige-Alle zwei Jahre blickt die evm-Gruppe zurück auf ihr wirtschaftliches Handeln

Vorstand ist stolz auf eine tolle Bilanz

Koblenz. „Es geht uns darum, alle zwei Jahre Bilanz zu ziehen, wie gut wir die Belange von Umwelt und Klima respektieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, während wir uns zukunftsfähig aufstellen.“ Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Josef Rönz bei der Jahrespressekonferenz in der Hauptverwaltung in Koblenz. mehr...

Betriebsjubilar der Volksbank Koblenz Mittelrhein eG

Christoph Kollman

Koblenz. Christoph Kollmann ist seit 25 Jahren bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein beschäftigt. Der gelernte Bankkaufmann begann 1993 als Projektleiter bei der damaligen Koblenzer Volksbank und wechselte dann in den Bereich Bilanz/Planung und Controlling. Seit 2008 ist er im Vertriebsservice für die Steuerung zuständig. Kollmann ist Bankbetriebswirt (ADG), Bilanzbuchhalter IHK sowie zertifizierter... mehr...

neues Format
Umfrage

Nach Äußerungen zu Chemnitz: Ist Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen noch tragbar?

Nein, sofort entlassen.
Ja, eine Entlassung wäre unangemessen.
Ich bin mir unsicher.
Anzeige
 
Anzeige
Kommentare
Uwe Klasen:
Bitte nicht Vergessen: Bekämpfung des Linkspopulismus ist und bleibt aktuelle Aufgabe! Wie machen wir die Demokratie in Zeiten des Linkspopulismus stark?
juergen mueller:
Ja, macht mal nur, Dinge zu erlernen, die fernab eurer natürlichen Gegebenheit, eurem Naturell liegen, dazu angetan sind, sich im Wort und der Körpersprache so zu verstellen, wie es in der Politik erforderlich ist und wie sie es von ihrem Nachwuchs erwartet. Das oberste Gebot eines Politikers ist nämlich darin zu sehen, immer möglichst glaubwürdig zu erscheinen, indem, was er sagt, aber weniger macht und versprochen einhält. Dieser ganze Rhetorik-Scheiss ist für unsere Bevölkerung einfach nur eine Demütigung und eine immerwiederkehrende Auffrischung alter, fossiler und unsozialer Machenschaften, die über unser Wohlergehen entscheiden, in erster Linie aber immer zuerst ihr eigenes im Blickfeld haben. Münchhausen ist in der Politik vielfach vertreten.
juergen mueller:
Mich wundert immer mehr, wofür Demokratie alles herhalten muss. Dieses nicht unbedeutende Wort ist mittlerweile zu etwas mutiert, ein Gebrauchsgegenstand, an dem die Politik die Schuld trägt, was man nur noch als Missbrauch bezeichnen kann, was bei uns in Deutschland ja nichts besonderes mehr ist. Das Einzige, was man davon noch gebrauchen kann, sind die ersten "4" Buchstaben ... "Demo", eine Buchstabenkombination, die mehr aussagen sollte, als sie darstellt und deren Bedeutung vor allem der Politik garnicht mehr bewusst ist und nur noch als Pseudonym für etwas missbraucht wird, anwendbar da, wo es passt und politisch angebracht ist, wozu natürlich die Naivität und das Unverständnis der Bevölkerung dazugehört etwas in einem Wort zu sehen, was in unserer Gesellschaft keinen Bestand mehr hat. Aber die Politik gebraucht und missbraucht es, wo es eben passt..
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.