Freiwillige Feuerwehr Rheinbach

Neuer Anhänger mit Notstromgenerator und Lichtmast

Neuer Anhänger mit Notstromgenerator und Lichtmast

Mit dem neuen Anhänger kann die Feuerwehr unter anderem besser auf Stromausfälle reagieren. Foto: Feuerwehr Rheinbach

20.04.2021 - 09:14

Rheinbach. Seit dem 19. März 2021 verfügt die Freiwillige Feuerwehr Rheinbach über einen Anhänger mit Notstromgenerator und angebautem Lichtmast. Hiermit erweitern sich die Möglichkeiten der Stadt Rheinbach auf länger andauernde Stromausfälle reagieren zu können.


Ein eher unauffälliger Anhänger, kaum Klappen, keine Rollladen, dafür viele Stromanschlüsse und ein Lichtmast. Im Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rheinbach befindet sich ein neuer Anhänger für einen sehr speziellen Einsatzzweck: Mit diesem mobilen Notstromgenerator kann die Feuerwehr Rheinbach zukünftig flexibel einen Anlaufpunkt für die Bevölkerung bei länger andauernden Stromausfällen schaffen.

Bei diesem Zuwachs zum Fuhrpark der Feuerwehr Rheinbach handelt es sich also um eine Beschaffung der Stadt Rheinbach, die in erster Linie für den Bevölkerungsschutz, und nicht für den Brandschutz erfolgt ist. Stationiert bei der Löschgruppe Queckenberg, kann dieses Modul im Bedarfsfall durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte eingesetzt werden.

Der Ausfall von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) rückt als Herausforderung immer mehr in den Fokus, und auch die Stadt Rheinbach bereitet sich auf mögliche Szenare vor. Eine dieser Situationen ist ein länger andauernder Stromausfall, bei dem die Bevölkerung die Möglichkeit erhalten soll, auch bei Ausfall der zentralen Stromversorgung zumindest für essenziell notwendige Dinge Strom zu erhalten. Mit dem neuen Anhänger kann hier eine Anlaufstelle im Krisenfall geschaffen werden, welche durch den integrierten Lichtmast sogar beleuchtet ist. Der auf dem Anhänger verbaute Generator verfügt über eine Leistung von 41 kVA und hat einen LED-Lichtmast mit vier frei beweglichen Strahlern.

Neben dem primären Einsatzzweck im Rahmen des Bevölkerungsschutzes, kann der Anhänger mit Generator und Lichtmast natürlich auch bei „regulären“ Feuerwehreinsätzen eingesetzt werden, wenn das Licht auf den Einsatzfahrzeugen nicht ausreicht oder aus anderen Gründen eine weitere Strom- oder Lichtquelle benötigt wird.

Pressemitteilung

Freiwillige Feuerwehr Rheinbach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen