Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Annette Tiede und Helmut Koll wurden von zahlreichen Bewohnern aus der Region mit Rat und Tat unterstützt

SWR Stadt-Land-Quiz in Mendig

29.05.2020 - 11:08

Mendig. Seit vielen Jahren zählt die TV-Sendung „Stadt-Land-Quiz“ zum festen Bestandteil des SWR-Unterhaltungsprogramms. Dabei werden zwei Städteteams gebildet, die sich den mitunter kniffligen Quizfragen stellen müssen, um möglichst viele Punkte für den begehrten Sieg zu sammeln.

Die Dreharbeiten für eine neue Folge der beliebten SWR-Quiz-Sendung fanden in Mendig unter anderem vor dem Lava Dome statt. Als Quiz-Duell-Partner für Mendig hatte der SWR die Stadt Immenstaad am Bodensee ausgewählt. Dort wurde die Sendung einen Tag später aufgezeichnet.

Zunächst begrüßte Stadtbürgermeister Hans-Peter Ammel am Vormittag gemeinsam mit den ausgewählten Protagonisten Annette Tiede und Helmut Koll das SWR-Team um Moderator Jens Hübschen und Redakteurin Iris Eichler im Lava-Dome. Nach einem kurzen Interview mit dem Rate-Duo gab Jens Hübschen die erste Aufgabe bekannt. Mit einem stark vergrößerten Foto-Ausschnitt von einem Mendiger Gebäudeteil, Wahrzeichen oder einer Skulptur machte das Quiz-Doppel sich mit Unterstützung von Stadtbürgermeister Ammel auf die Suche. Um das richtige Objekt zu finden, hatten sie fünf Stunden Zeit. Nachdem auch die eigens für diesen aufregenden Tag gegründete WhatsApp-Gruppe das Foto

erhalten hatte, waren deren Hin

weise auf den evtl. Standort des gesuchten Objekts besonders gefragt. Und diese waren ebenso vielfältig wie unterschiedlich.

Als erste Station entschied das Rateteam sich für die Sonnenuhr am Obermendiger Weiher. Nachdem man jedoch leider feststellen musste, dass der Fotoausschnitt nicht mit der Sonnenuhr übereinstimmte, wurde noch einmal deutlich, dass die Aufgabe aufgrund der zahlreichen, zum Teil historischen Mendiger Gebäude und Skulpturen nicht einfach zu lösen sein würde.

Als großer Glücksfall erwies sich in dem Moment das Lava-Dome Recherche-Trio Andrea Roberts, Nicole Lawer und Ursula Hermann, das ebenfalls zur WhatsApp-Gruppe zählte. Nachdem die Frauen mit Hilfe ihres Computers zahlreiche Archiv-Fotos gesichtet- und mit dem vergrößerten Bildausschnitt verglichen hatten, gaben sie den entscheidenden Tipp!

Also machte das Quitz-Team sich sogleich auf den Weg zur St. Cyrakus Kirche nach Niedermendig, um den vor dem Haupteingang des Gotteshauses platzierten Basaltbrunnen genauestens in Augenschein zu nehmen. Nicole Lawer, die sich bereits vor Ort befand, hatte sich noch einmal davon überzeugt, dass der stark vergrößerte Bildausschnitt mit zwei in den Brunnen eingekerbten wellenförmigen Linien übereinstimmte. Dem konnte das Quiz-Team nur zustimmen, sodass Annette Tiede nach weniger als einer Stunde das geforderte „Beweis“-Selfie an das SWR-Team versenden konnte.

Während alle aktiven Beteiligten ihre Begeisterung und auch ihre Erleichterung sichtlich zum Ausdruck brachten, war Jens Hübschen mit seinem Kamerateam in der Stadt Mendig auf der erfolgreichen Suche nach Teilnehmern für weitere sechs Fragerunden, deren richtige Antworten in Punkte umgemünzt- und zu einem positiven Gesamtergebnis beitragen konnten.

Nach der abschließenden Schnellfragerunde am Lava-Dome, in deren Verlauf vom Quiz-DuoTiede/Koll innerhalb von einer Minute zehn Fragen zum Thema „Seen“ beantwortet werden mussten, erfuhren die Beteiligten, dass nicht nur die Objektsuche am Vormittag erfolgreich war, sondern auch die innerstädtischen Rateteams ein beachtliches Ergebnis erzielt hatten und somit zu einem vielversprechenden Gesamtergebnis beitragen konnten.

Helmut Koll: „Das war ein wirklich aufregender und spannender Tag! Mein besonderer Dank gilt dem genialen Lava-Dome-Recherche-Team, den tollen Rateteams in der Stadt und selbstverständlich meiner klugen Quiz-Partnerin Annette Tiede, die sich an meiner Seite insbesondere bei der Schnellraterunde bestens bewährte.“

Ob nun die Immenstaader oder die Mendiger als Sieger des „SWR Stadt-Land-Quiz“ hervorgehen werden, erfahren die TV-Zuschauer bei der Übertragung der Sendung am Samstag dem 27. Juni in der Zeit von 18:45 Uhr bis 19:30 Uhr bei SWR Rheinland-Pfalz und Baden Württemberg. FRE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfälle in Mendig und Weißenthurm

Nach Unfällen: Betrunkene 37-Jährige lässt Auto auf B9 stehen

Mendig/Weißenthurm/Andernach. Am Freitag, 10. Juli, gegen 21 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Mayen ein verunfallter Pkw auf der B 256 in Höhe des Flugplatzes Mendig gemeldet. Ein schwarzer VW Polo mit NR-Kennzeichen war in Fahrtrichtung Kruft nach links von der Fahrbahn abgekommen und in ein dortiges Rapsfeld gefahren. Noch vor dem Eintreffen der Streife der PI Mayen hatte sich der Pkw von der Unfallstelle entfernt. mehr...

Kunst-Installation „It is like it is“ zu Gast in Koblenz

Mahnmal zur Coronakrise : 111 maskierte Mannequins am Deutschen Eck

Koblenz. Ein winziges Virus, zwanzigtausend Mal dünner als ein menschliches Haar, hat geschafft, wovon die Großen und Mächtigen dieser Welt so gerne träumen: Es beherrscht alle Gedanken. Ausnahmslos. Niemand, egal aus welcher Bevölkerungsschicht, egal ob Jung oder Alt, kommt in diesen Tagen am Thema „Corona“ vorbei. Es verfolgt uns rund um die Uhr, bis in den Traum. Ein tödlicher Equalizer, der die... mehr...

Weitere Berichte
Prepaid – günstig telefonieren im Netz der Telekom

Prepaid – günstig telefonieren im Netz der Telekom

Um das Mobilfunknetz der Telekom zu nutzen, ist nicht zwingend ein Vertrag mit der Telekom notwendig. Auch andere Anbieter, wie beispielsweise auch Congstar, ein Tochter-Unternehmen der Telekom, nutzen dieses Netz und bieten ihren Kunden günstige Tarife. mehr...

Innenstadtentwicklung auf Grundlage von Geomarketing

Innenstadtentwicklung auf Grundlage von Geomarketing

Die regionale Politik kann die Rahmenbedingungen schaffen, doch die Umsetzung erfolgt an anderer Stelle. Dies wird insbesondere dann deutlich, wenn kommunalpolitische Entscheidungen in die Tat umgesetzt werden, wie etwa die Änderung des Bebauungsplans „Jahnstraße“ in Remagen. mehr...

Politik

Leserbrief zu dem Artikel „Bürgermeister Michael Mang bleibt im Amt“

Die Papaya - Koalition musste auf Stimmen der AfD hoffen

Wir haben jetzt also einen Bürgermeister, der nach Aussage der Papaya-Koalition, nur aus AFD-Gnaden noch seinen Posten hat. Ich frage mich ob die Stadtratsmitglieder, die bei der Abwahl mit „Ja“ gestimmt... mehr...

Schnelles Internet
für Oberlützingen

innogy Westenergie plant in Teilen von Oberlützingen Glasfaserausbau für 2021

Schnelles Internet für Oberlützingen

Burgbrohl. innogy Westenergie plant für 2021 im Ortsteil Oberlützingen von Burgbrohl einen Teilausbau des Glasfasernetzes in FTTH-Bauweise (Fiber to the Home). Mit diesem Ausbau wären die Einwohner zukunftssicher aufgestellt, denn die Glasfaserkabel werden direkt bis in die Gebäude verlegt. mehr...

Stadt Bad Breisig

RheinRuhe - Sicherung erforderlich

Bad Breisig. Zu den sehr unangenehmen Vorfällen der jüngeren Vergangenheit auf dem Waldfriedhof RheinRuhe in der Stadt Bad Breisig hat eine gemeinsame Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss, Wirtschaftsförderung... mehr...

Sport
Vom Feld aufs Wasser

Abschlussfahrt der Fußballmädels vom SV Wachtberg 1922 e.V.

Vom Feld aufs Wasser

Gemeinde Wachtberg. 18 E- und D-Juniorinnen vom SV Wachtberg machten sich mit ihren Vätern für ein Wochenende auf an die Lahn. Die Tour war der krönende Abschluss einer tollen, wenn auch durch Corona... mehr...

Mit dem Fußball fürs Leben lernen

SV Wachtberg und Alemannia Adendorf richteten viertägiges Camp aus

Mit dem Fußball fürs Leben lernen

Wachtberg. Dem rollenden Ball hinterhergejagt und dabei noch etwas mitgenommen, das auch neben dem Spielfeld weiterhilft: Unter dem Motto „Training. Lernen. Leben.“ gastierte die von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründete Fußballfabrik in Wachtberg. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Mich wundert nix mehr. Hauptsache man hat ein Klimaschutzkonzept in der Schublade. Die kann man ja zumachen, abschließen und solange warten, bis eine Überarbeitung des Klimaschutzkonzeptes erforderlich wird, weil man eine Umsetzung wissentlich mal wieder "verpennt" hat. KOBLENZ - eine Stadt, die gerne auf fremde Züge aufspringt, aber vergisst an der richtigen Haltestelle wieder auszusteigen.

Auf dem Weg zum Radweg nach Vallendar

Alina Manz:
Endlich wird mal darüber gesprochen. Letztes Mal war ich noch am überlegen ob ich das Thema bei meiner VG mal ansprechen sollte. Ich finde die Aktion richtig gut. Ich persönlich fahre sehr oft mit meinem Fahrrad von Höhr nach Vallendar und die Hauptstraße ist momentan leider die einzige Möglichkeit Zeit zu sparen, aber dafür auch sehr gefährlich. Lg
Wally:
Versteht man das unter Mäßigung politscher Aussage? Hier fallen Worte wie: politische Marionette, Neofaschisten im Werden, Demokratiefeinde, oberster Puppenspieler. Dieser Leserbrief ist eine einzige, widerwärtige Schmähung aller politischen Mitbewerber. Die Vorgänge sind schlimm, wenn sie dann wahr sind, rechtfertigen aber nicht diese Art der Darstellung. Im Übrigen, wenn Politik ein schmutziges Geschäft ist und das zeigen die letzten Personenwahlen in Brüssel überdeutlich die von ganz anderer Tragweite sind, dann wollen wir doch nicht so tun als sei dies neu. Die Aufregung der Bürger in den letzten Jahren hat leider nicht dazu geführt die politisch Verantwortlichen in Stadt, Land und Bund zu läutern, im Gegenteil, die angewandten Strategien werden, nachgeschärft, verfeinert und damit weiter angewandt.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.