Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Schmitt: Mehr Geld für Regionalförderung

01.07.2021 - 10:37

Rheinland-Pfalz.Gute Nachrichten für Unternehmen in Rheinland-Pfalz: Von kommenden Jahr an werden mehr Regionen in das Förderprogramm „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) integriert, ebenso steht mehr Geld zur Verfügung, um Investitionen von Unternehmen in den Fördergebieten zu unterstützen. Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hat die wichtige Rolle des GRW-Programms zur Stärkung der Wirtschaft im Land hervorgehoben.

„Mit dem GRW-Programm setzt Rheinland-Pfalz wichtige regionalpolitischen Impulse im Land. Es ist ein zentrales Instrument der regionalen Wirtschaftsförderung: Wir setzen Anreize für Investitionen in den schwächer entwickelten Gebieten, das stärkt unsere mittelständische Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze in den Regionen“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.

Durch die Neugestaltung der GRW-Gebietskulisse werden mehr rheinland-pfälzische Regionen in die Förderung integriert, ebenso steigt der Anteil von Rheinland-Pfalz an den Bundesmitteln in der Förderperiode. Diese werden vom Land mit derselben Summe co-finanziert.

In der neuen Förderperiode der Jahre 2022 - 2027 steigt der rheinland-pfälzische Anteil an den Bundesmitteln auf 2,13 Prozent von zuvor 1,05 Prozent. Zusammen mit derselben Summe an Landesmitteln wächst das Finanzierungsvolumen auf über 20 Millionen Euro pro Jahr, bislang standen jährlich rund zwölf Millionen Euro zur Verfügung. Somit können überregional tätige, gewerbliche Unternehmen je nach Größe mit Fördersätzen zwischen 10 und 30 Prozent bei Investitionen zur Betriebserrichtung und -erweiterung unterstützt werden.

Umgesetzt wird das Programm von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Anträge können in der neuen Förderperiode ab dem Frühjahr 2022 bei der ISB gestellt werden. Die Antragstellung innerhalb des laufenden Förderzyklus ist noch bis zum 15. August möglich.

In der neuen Förderperiode werden die GRW-Fördergebiete die folgenden Regionen in Rheinland-Pfalz umfassen:


C-Fördergebiete


Landkreis Birkenfeld, Landkreis Südwestpfalz, Kreisfreie Stadt Pirmasens, Kreisfreie Stadt Zweibrücken


D-Fördergebiete


Landkreis Ahrweiler, Landkreis Altenkirchen, Landkreis Bad Kreuznach, Landkreis Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück-Kreis, Landkreis Bernkastel-Wittlich, Landkreis Vulkaneifel, Landkreis Kaiserslautern, Landkreis Kusel, Donnersbergkreis, Kreisfreie Stadt Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt Worms, Kreisfreie Stadt Trier

Die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) ist seit 1969 das zentrale Instrument der regionalen Wirtschaftspolitik in Deutschland. Ziel ist es, strukturschwache Regionen zu unterstützen, Standortnachteile bei Investitionen auszugleichen und Anreize zur Schaffung von Einkommen und Beschäftigung zu setzen. Zum Ende des laufenden Jahres findet der Übergang in eine neue Förderperiode statt.

Die neue GRW-Fördergebietskarte steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Europäische Kommission.

Pressemitteilung des

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

„Sommerbunt“ lädt zum Shopping nach Bad Neuenahr-Ahrweiler

Verkaufsoffenes Wochenende mit vielen Aktionen

Bad Neuenahr. Gemütlich durch die Fußgängerzone bummeln, sommerliche Kleidung und Accessoires entdecken, gechillt ein Eis im Café essen oder den Kids beim Buddeln und Baggern auf dem Baustellen-Spielplatz zusehen: Das verkaufsoffene Wochenende „Sommerbunt“ am Samstag, 6. Juli, und Sonntag, 7. Juli, bietet Gelegenheit, den Summer in the City in Bad Neuenahr-Ahrweiler voll und ganz zu erleben. Einzelhändler... mehr...

VdK OV Kobern-Gondorf

Stammtisch

Kobern-Gondorf. Der VdK lädt alle Mitglieder und Freunde zu einem Stammtisch am Donnerstag, 11. Juli um 17 Uhr in Dreckenach im Landgasthof „Zur Post“ ein. mehr...

Stellenanzeige+
 

-Anzeige-Trotz Bauarbeiten vor der Haustür ist das Schuhhaus Rollmann einen Besuch wert

„Wir freuen uns, dass Sie da sind!“

Bad Neuenahr. Wer zur Zeit das renommierte Schuhhaus Rollmann in Bad Neuenahr besuchen möchte, wundert sich vielleicht über einige Baumaschinen vor der Tür. Denn in der Hauptstraße wird derzeit kräftig gearbeitet. Die Mitarbeiter der Ahrtal-Werke sind dabei, die Fernwärme-Infrastruktur zu erweitern - und das möglichst störungsfrei. Natürlich wirken sich die Bauarbeiten auch auf den Geschäftsalltag von Gisela Dieringer und Brigitte Gafinen vom Schuhhaus Rollmann aus. mehr...

Realschule plus und FOS Untermosel beim Regionalentscheid bei „Jugend trainiert für Olympia

Leichtathletiktea zum Landesentscheid qualifiziert

Kobern-Gondorf. Die Leichtathletikmannschaft der Realschule plus und FOS Untermosel (Wettkampf IV: Jahrgang 2011 und jünger) nahm erfolgreich am Regionalentscheid im Koblenzer Stadion Oberwerth teil.Hierbei zeigten die jungen Sportler zahlreiche Bestleistungen. Jaroslav Cherniaiev lief die 50-Meter-Strecke in 7,17 Sekunden. Ali Mohammed Ali absolvierte den 800-Meter- Lauf in 2:42,28 min. Beim Weitsprung... mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Malu Dreyer tritt zurück

Update 11:14 Uhr
Paukenschlag in Mainz

Malu Dreyer tritt zurück

Mainz. Überraschung in Mainz: Laut Angaben des Spiegels tritt die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz zurück. Nachfolger soll der jetzige Arbeitsminister Alexander Schweitzer werden. Die nächsten Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz sind für das Frühjahr 2026 geplant. mehr...

Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes in Bad Münstereifel

34-jähriger Tatverdächtiger in Alzey festgenommen

Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes in Bad Münstereifel

Bonn / Bad Münstereifel. Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft Bonn haben am Mittwoch, 19. Juni 2024, wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes in dem Bad Münstereifeler Höhenort Holzem die Ermittlungen aufgenommen. mehr...

Montabaur: Verfolgungsfahrt nach Tankbetrug

Festnahme sorgte für Straßensperrung

Montabaur: Verfolgungsfahrt nach Tankbetrug

Koblenz. Ein 46-jähriger aus dem Landkreis Böblingen lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit Polizeikräften der Polizeiautobahnstation Montabaur und der unterstützenden Polizeiinspektion Straßenhaus,... mehr...

Baldauf zum Dreyer-Rücktritt: Ehrlicher Neuanfang sieht anders aus

Der Rücktritt sei ein Schlussstrich unter eine jahrelange Stillstandspolitik, so der CDU-Landesvorsitzende.

Baldauf zum Dreyer-Rücktritt: Ehrlicher Neuanfang sieht anders aus

Mainz. Christian Baldauf, CDU-Landesvorsitzender, äußert sich zum Rücktritt von Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Ein solcher Rückzug nach Jahren langen Regierens verdient selbstverständlich Respekt. Doch es ist zugleich der Schlussstrich unter eine jahrelange Stillstandspolitik in Rheinland-Pfalz. mehr...

Die 100 Kilometer von Biel oder die Nacht der Nächte

TuS Roland Brey e.V.

Die 100 Kilometer von Biel oder die Nacht der Nächte

Brey. Einmal im Leben muss man nach Biel heißt es unter Läufern. Biel ist und bleibt das ultimative Ultralauf-Erlebnis. Jährlich Anfang Juni in Biel (Schweiz) um 22 Uhr der Startschuss zum 100 KM Lauf fällt, steht die ganze Stadt und das Seeland entlang der Strecke Spalier. mehr...

JSG Welling/Bassenheim

Kommende Heimspiele

Welling/Bassenheim. Die JSG Welling/Bassenheim informiert über die kommenden Heimspiele am Sonntag, 30. Juni: mehr...

Turngesellschaft 1888 Polch e.V. - Abteilung Badminton

Zweiter Maifeld-Cup in Polch

Polch. Die offenen Maifeldmeisterschaften im Badminton gehen in die zweite Runde. Nachdem das Turnier im letzten Jahr erfolgreich reanimiert wurde, kommen am 6./7. Juli 2024 wieder Badmintonspielerinnen und –spieler aus dem ganzen Rheinland und darüber hinaus nach Polch in die Maifeldhalle. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Malu Dreyer tritt zurück

Amir Samed :
Fr. Dreyers Politikstil war es, schwierige Themen zu vermeiden und sich durch einen wohltätigen Staat Zustimmung zu erkaufen. Hr. Schweitzer ist der Favorit der Partei. Auch weil es ihm in seinen unterschiedlichen Funktionen gelang, die klügsten und einflussreichsten Köpfe der SPD in sein Team zu holen....
K. Schmidt:
Tja, so ist das eben: Wenn man das dumme Gegröhle weniger besoffener Deppen (Sylt...) nicht nur einfach im Rahmen des bestehenden Rechts angemessen ahndet, sondern von Medien und Politik da gleich der weltbewegendste Skandal des Jahres hineinpalavert wird, dann dient das nicht der Aufklärung oder Vermeidung...
juergen mueller:
Keine gefährliche Corona-Pandemie - Wissenschaftlicher Unsinn. Das aus dem Munde eines notorischen Pandemie- und Klimaleugners, der sich fragen sollte, wie seine schon krankhafte Leugnungsphobie bei denjenigen ankommt, die bis dato unter den Folgen, ja, eben dieser Pandemie LEIDEN. Ich bezweifle...
Amir Samed :
Zu COVID-19 zeigt sich, dass Im vierten Jahre der größten Verwerfung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, in der eine katastrophal falsche Politik Millionen Bürger gesundheitlich, psychisch und finanziell schädigte! Die RKI-Files belegen eindrucksvoll, dass dem RKI genau bewusst war, dass...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service