„Jugend trainiert für Olympia“ an der Hocheifel Realschule plus

Sieg bei Landesentscheid Triathlon

28.09.2021 - 13:16

Adenau. „Jugend trainiert für Olympia“ geht in der Pandemie neue Wege und startet mit kreativen Ideen ins Schuljahr 2021/22: Erstmals in der über 50-jährigen Geschichte des größten Schulsportwettbewerbs der Welt wird es in diesem Jahr keine zentralen Bundesfinal-Veranstaltungen geben. Stattdessen ermitteln die sportlichsten Schulen Deutschlands im „Bundesfinale vor Ort“ ihre Sieger. Über die „Schulsport-Stafette“ können sich die Schülerinnen und Schüler in 18 olympischen Sportarten qualifizieren. Neun Wochen lang „reist“ die Aktion von Bundesland zu Bundesland. Stephan König organisierte für die Schülerinnen und Schüler der Hocheifel plus Adenau die Teilnahme am Leichtathletikwettkampf und am Triathlon. Sportlehrerin Jeanette Grauer half bei der Durchführung des Leichtathletik-Wettkampfes. Im Leichtathletikwettkampf zeigten die zwölf Athletinnen und Athleten sehr gute Leistungen in den Disziplinen 75m, 800m, Weitsprung, Hochsprung, Ballwurf und Kugelstoßen. Die Mannschaft belegte einen guten 8. Platz von allen teilnehmenden Schulen in Rheinland-Pfalz. Im Triathlon musste eine Mannschaft gemischtgeschlechtlich aufgestellt werden und bestand aus drei Schüler*innen. Es gab zwei gemischte Staffeln, die jeweils im ABC-Format die Strecken 400m-Radfahren: 3000m-Laufen: 1000m bewältigen mussten. Beide Staffeln wurden am Ende gewertet. Staffel 1 in der Besetzung Paulina Nett, Leo Görgen und Phil Arenz benötigten 40:24,9 min., Staffel 2 kam mit einer Zeit von 40:37,0 min. knapp dahinter ins Ziel. Zum ersten Mal erreichte eine Mannschaft aus Adenau in der Sportart Triathlon im Landesentscheid den 1. Platz und wird nun am Bundesfinale 2021 gegen die Sieger der anderen Bundesländer antreten.


Sportlehrerin Grauer und Sportlehrer König sind überzeugt, dass die neuen Projekte ein deutliches Signal für den Schulsport aus der Pandemie heraus sind und einen Neuanfang für den Wettbewerb „Jugend trainiert“ darstellen.

Teilnehmer Leichtathletik: Jennifer Kahlbetzer, Mira Wurst, Kerstin Auel, Eva Radermacher, Maike Dederichs, Dahlia Schmitt. Finn Bandurski, Finn Dreeser, Kilian Hilger, Rasol Rasol, Simon Larscheid, Leon Meyer.

Teilnehmer Triathlon: Paulina Nett, Sara Jüngling, Maxine Weibrecht, Nils Zahn, Leo Görgen, Phil Arenz.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Koblenz: Anschließend versuchte die Frau die Bundespolizisten mit ihrer Gehhilfe zu attackieren.

Sauer auf Deutsche Bahn: 70-Jährige fällt am Bahnhof mit „Heil Hitler“- Rufen auf

Koblenz/Trier. Gleich zweimal fiel gestern Mittag eine 70-jährige Französin der Bundespolizei in den Bahnhöfen Trier und Koblenz auf. Gegen 14:30 Uhr äußerte sie im Hauptbahnhof Trier ihren Unmut über die Deutsche Bahn indem sie lautstark „Heil Hitler“ rief und dabei ihren rechten Arm zum „Hitlergruß“ ausstreckte. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert