Vernissage zur Graffiti-Ausstellung „Urban Loop“

Urbane Kunst: gestalterisch virtuos, frech interpretiert, emotional geprägt

28.03.2022 - 09:34

Koblenz. Am 25. März hatten die BUGA-Freunde Koblenz zu einer Vernissage in den Lichthof „Lange Linie“ der Kulturfestung Koblenz-Ehrenbreitstein eingeladen. Es galt, die Arbeiten des jungen Graffiti-Künstlers Steffen Tschuck (Citerart) vorzustellen. Die Bildtafeln mit den Werken sind vom 25. März bis 30. Oktober in den Kabinen der Seilbahn in Koblenz zu sehen.

Thomas Schilling, Vorsitzender der BUGA-Freunde Koblenz, freute sich sehr, den rheinland-pfälzischen Innenminister, Herrn Roger Lewentz, die Generaldirektorin der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE), Frau Dr. Heike Otto, die Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, Frau PD Dr. Margit Theis-Scholz, und mehr als 70 geladene Gäste begrüßen zu können. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Graffiti-Künstler Steffen Tschuck, der gemeinsam mit seiner Familie und Freunden anwesend war.

„Urban Loop hat der Künstler seine Ausstellung in der Seilbahn betitelt. Wir sehen heute hier einige der Bildtafeln, so wie sie in Kabinen der Seilbahn hängen. Besonders beeindruckend sind an diesem Abend die großflächigen Originalwerke des Künstlers an den historischen Mauern in Szene gesetzt. Ich danke Steffen Tschuck, dass er uns hier und ab morgen die Menschen in der Seilbahn und bei Terminen auf den ehemaligen BUGA-Flächen an seiner Graffitikunst teilhaben lässt. Mit Graffiti verbinden wir Kunst „aus der Sprühdose“ im öffentlichen Raum. Bunt und groß fällt sie auf, auch wenn sie manches Mal spontan an nicht geeigneten Orten aufgebracht wurde.

Wir möchten mit dieser Ausstellung Graffiti in ein anderes Licht rücken und die urbane Kunst dort zeigen, wo die Menschen aus Koblenz, der Region und unsere touristischen Gäste gerne sind. Die Bildtafeln in der Seilbahn „gondeln“ nun den ganzen Sommer lang. Sie verstellen nicht den Blick, sondern lenken den Blick der Fahrgäste einen Moment lang auf eine besondere Art der urbanen Kunst“, sagte Thomas Schilling. Er wünschte allen Gästen ein intensives Genießen der Kunstausstellung.

Innenminister Roger Lewentz besuchte bereits einige der Kunstausstellungen, die die BUGA-Freunde Koblenz in den letzten acht Jahren in der Seilbahn präsentierten.

„Die BUGA-Freunde konnten in den zurückliegenden Jahren Ausstellungen von verschiedene Künstlerinnen und Künstler mit ganz unterschiedlichen Kunststilen in die Koblenzer Seilbahn holen. Mit der Graffiti-Kunst von Steffen Tschuck kommt nun noch ein weiterer Stil hinzu, den man normalerweise eher von Hauswänden kennt und der hier einem breiteren Publikum zugänglich gemacht wird. Es ist schön zu sehen, dass ein junger, talentierter Koblenzer Künstler durch diese Ausstellung eine ganz besondere Plattform für seine Kunst erhält“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

Es folgten die Grußworte von Frau Dr. Theis Scholz, Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, in Vertretung des Herrn Oberbürgermeisters David Langner. Sie bedankt sich herzlich bei den BUGA-Freunden Koblenz für ihr Engagement in unterschiedlichen Bereichen in der Stadt Koblenz. Sie betonte, dass ihr die Idee des Vereins, Kunst in die Seilbahn zu bringen, sehr gut gefalle und sie immer wieder gespannt sei, welches Thema aufgegriffen werde. Dieses Jahr sind es die Graffiti-Werke, die Kunst die junge und jung Gebliebene, die also alle anspricht und sehr individuell reflektiert wird.

Die Generaldirektorin der GDKE, Dr. Heike Otto, sagte: „Die Graffiti-Kunst heute im Lichthof der langen Linie der Kulturfestung Koblenz-Ehrenbreitstein zu sehen, ist schon ein besonderer Moment. Der Künstler Steffen Tschuck bringt die städtische Kunst an diesem Abend und am folgenden Wochenende in die preußische Festung. „Alt trifft Neu“ so könnte man sagen - passt das? Als Prof. Dr. Schmauder, Direktor des Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein, die Anfrage der BUGA-Freunde Koblenz erreichte, zögerten wir nicht, die Graffitis für einige Tage hier „einziehen“ zu lassen. Das Spannungsfeld zwischen den Werken und dem Lichthof „Lange Linie“ hat seinen besonderen Reiz.“


Konzept Ausstellung in den Kabinen der Koblenzer Seilbahn


Die diesjährige Ausstellung ist bereits die 8. Kunstausstellung in den Kabinen der Koblenzer Seilbahn. 2014 stellten die BUGA-Freunde Koblenz zum ersten Mal Gemälde einer Koblenzer Hobbymalerin dort aus. In den folgenden Jahren wurden sehr unterschiedliche Themen für diese Ausstellung gewählt: Fotos zeigten Blicke in das Mittelrheintal und auf die Stadt. Koblenzer Schulkinder malten ihre Lieblingsplätze. Fotos eines Fotowettbewerbs waren eine Retrospektive auf das BUGA-Jahr 2011. Computer-animierte Bilder, historische Fotos und Gemälde komplettierten die bunte Palette der ausgestellten Exponate. 2021 fand durch die Corona-Pandemie bedingt keine Ausstellung statt.


Steffen Tschuck und seine Graffiti-Kunst


Steffen Tschuck wurde 1997 in Koblenz geboren und lebt und arbeitet derzeit im Taunus. Schon in jungen Jahren setzte er sich intensiv mit Graffiti und Hip-Hop auseinander. Bereits während der Schulzeit begann er mit ersten Aufträgen, um sein Handwerk zu intensivieren und zu perfektionieren. Seit nun über 10 Jahren begleitet ihn das „Tool“ Sprühdose, und eröffnet ihm stetig neue Möglichkeiten, sich kreativ ausleben zu können. Seine Werke sind überwiegend figurativ, naturalistisch und setzen sich immer mit einer Art Vielfalt und Diversität auseinander.


Die Ausstellung in der Seilbahn Koblenz oder bei diesen Veranstaltungen erleben


15. bis 18. April: Konrad-Adenauer-Ufer an der Talstation der Seilbahn.

1. Mai: Schlosspark Saisoneröffnung der Koblenzer Gartenkultur.

16. Juni: Schlosspark, Dîner en blanc.

25. September: Park am Fort Asterstein, Parkfest.

30. Oktober: Festungspark, Drachenfest und Herbstvergnügen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Rennsport

Rad am Ring: Teilnehmerrekorde und beste Stimmung

Nürburgring. Wir sind zurück! Seit gestern Abend gehört der Nürburgring wieder den Radsportlern, den Radtouristen, dem Radnachwuchs, kurz: allen, die Spaß an der schnellen oder auch nicht ganz so schnellen Fortbewegung auf zwei Rädern haben. „Strahlender Sonnenschein und strahlende Gesichter“, fasst Orga-Chef Hanns-Martin Fraas die Veranstaltung bisher zusammen. Nachdem die Strecke beim Zeitfahren... mehr...

Event+
 

Görgeshausen

Zeugen gesucht: Einbruch in Bäckerei

Görgeshausen. In der Nacht vom 20. auf den 21.07.2024 kam es zu einem Einbruch in eine Bäckerei in der Straße Auf den Gärten in Görgeshausen. Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür auf und drangen in das Gebäude ein. Anschließend wurde mit brachialer Gewalt versucht, den Tresor aufzubrechen, was jedoch misslang. Daraufhin flüchteten die Täter unerkannt. Am Gebäude, dem Inventar und Tresor entstanden Sachschäden in bislang noch nicht bekannter Höhe. mehr...

Montabaur

35-Jähriger unter Alkohol- und Drogeneinfluss beim fahren erwischt

Montabaur. Am 20.07.2024 wurden in der Straße Allmannshausen in Montabaur Verkehrskontrollen durchgeführt. Um 21:30 Uhr wurde ein 22-jähriger PKW-Fahrer aus Hessen kontrolliert. Dieser stand mit 0,82 Promille unter Alkoholeinfluss und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und den Betroffenen erwarten nun ein Fahrverbot und Bußgeld. Um 23:00 Uhr wurde an gleicher Stelle ein weiterer PKW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

VG Brohltal startet Politprojekt

Brohltal. Die Verbandsgemeinde Brohltal hat zur Sicherung der Fachkräfte ein Pilotprojekt gestartet. In Zusammenarbeit mit Günter Burzywoda wird ein halbtägiger Resilienz-Workshop angeboten. Dabei lernen... mehr...

In den Verwaltungsrat
der KfW gewählt

Bundestagsabgeordneter Dr. Thorsten Rudolph (SPD)

In den Verwaltungsrat der KfW gewählt

Koblenz. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine der weltweit größten Förderbanken und nach der Bilanzsumme die drittgrößte deutsche Bank. Die Geschäftsführung der KfW wird vom Verwaltungsrat überwacht. mehr...

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

An verschiedenen Stellen werden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler plant zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in den Kalenderwochen 30 und 31, vom 22. bis 28. Juli sowie vom 29. Juli bis 4. August, mobile Geschwindigkeitskontrollen. mehr...

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

Bad Neuenahr. Erneut war der TV06 Bad Neuenahr bei einer Veranstaltung im Ahrtal dabei. Mit Freude und großem Engagement unterstützten zahlreiche Vereinsmitglieder das Cycling-Event. Die Fahrer wurden... mehr...

Ein sehr erfolgreiches Debüt

U12 Mädchen-Team des BBV gewinnt erstes Spiel

Ein sehr erfolgreiches Debüt

Lahnstein. Im Rahmen des Land in Bewegung-Wochenendes bestritt das U12 Mädchen-Team des BBV ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des BBC Horchheim. Im Winter gegründet, wollte das Team wissen, was inzwischen gelernt wurde. mehr...

Laufkurs für Einsteiger startet im August

„Von 0 auf 30 Minuten“

Koblenz. Meddy’s Lauf- und Walking-Treff Koblenz e.V. bietet einen neuen Laufkurs für Einsteiger an: Der Kurs findet vom 5. August bis 9. Oktober statt und dauert insgesamt zehn Wochen. Die Trainingseinheiten sind jeweils montags und mittwochs ab 18.30 Uhr. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Vera Buer:
Sehr gut und realistisch geschrieben! Danke. Weidetierbesitzer, also Praktiker, kennen das Problem schon seit langer Zeit. Theoretiker weigern sich, dieses zu akzeptieren. Der Wolf wird personifiziert und als „harmlos“ eingestuft, Weidetierhalter hingegen als unfähig eingestuft, ihre Tiere zu schützen....
Tatjana Hirsch:
Danke für diesen sehr wichtigen und aufklärenden Artikel! Ich werde ihn teilen!...
Yvette Grzymala:
Viel Glück, ein tolles Instrument!!!...
Helmut1954:
Super! Ich bin bereits an einem Knie operiert und super zufrieden. Sogar Bergwanderungen sind kein Problem. Für das zweite Knie komme ich sicher wieder! Beste Grüße an Dr. Gödel aus dem Allgäu...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service