Freizeitbad Brohltal

Verlängerung der Badesaison

11.08.2020 - 08:56

Brohltal. Das Freizeitbad Brohltal zwischen Kempenich und Weibern verlängert die Badesaison aufgrund der günstigen Wetterprognosen bis zum Sonntag, 30. August 2020. Vom Montag, 17. August 2020 (Schulbeginn) bis zum Sonntag, 30. August 2020 ist das Bad von 14 - 20 Uhr geöffnet.

Bis Sonntag, 16. August 2020 sind die Öffnungszeiten wie gehabt in dieser Saison im Zwei-Schicht-System von jeweils 9.30 Uhr bis 14 Uhr und 15 Uhr bis 20 Uhr. In den Schließzeiten ist das Bad zu verlassen, um die Reinigung und Desinfektion der Anlagen zu ermöglichen.

Für den Besuch des Freizeitbades Brohltal gelten weiterhin folgende Regelungen:

Alle Besucher müssen vor Eintritt ihre Kontaktdaten (Name, Adresse mit Telefonnummer und Uhrzeit des Eintritts) hinterlegen.

Damit die Abfrage der Kontaktdaten nicht zu unnötigen Warteschlangen an der Kasse führt, wird gebeten, hierfür die gegebenen Möglichkeiten vor dem Besuch des Bades zu nutzen.

Es wird ein Online-Reservierungstool unter www.freizeitbad-brohltal.de eingerichtet, bei dem die Kontaktdaten bereits erfragt werden. Die Nutzer des Reservierungstools haben einen bevorzugten Zugang.

Auf der Homepage www.freizeitbad-brohltal.de ist ein Vordruck für die Erfassung der Kontaktdaten veröffentlicht, dem man zu Hause ausdrucken und mitbringen kann. Andernfalls muss das Kontaktformular an der Kasse ausgefüllt werden. Auf den Wegen vom Parkplatz zum Kassenbereich, im Eingangsbereich, an der Kasse, beim Ausgang sowie in den Umkleiden und Toiletten besteht eine Mund-Nasenbedeckungs-Pflicht. Beim Betreten des Bades müssen sich alle Personen die Hände an bereitgestellten Hygienespendern desinfizieren.

Witterungsbedingt kann das Bad geschlossen sein oder sich Änderungen bei den Öffnungszeiten ergeben (aktuelle Infos sind im Internet unter www.freizeitbad-brohltal.de abrufbar oder telefonisch unter 02655-3223 zu erfragen). Aufgrund der geltenden Abstandsgebote und Kontaktbeschränkungen werden pro Schicht maximal 400 Personen eingelassen. Bei Erreichen der Höchstzahl sind die Betreiber gezwungen, die Kasse zu schließen und keine weiteren Besucher zuzulassen. Hierauf wird mit einer Beschilderung sowie im Internet unter www.freizeitbad-brohltal.de hingewiesen.

Die Kasse wird dann erst wieder zur nächsten Schicht geöffnet.

Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Es gelten pro Schicht die normalen Tagespreise. 10er und 30er Karten behalten ihre Gültigkeit.

Kinder im Alter bis einschließlich 10 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen das Bad besuchen. Im gesamten Freizeitbad (auch im Schwimmerbecken) ist der Mindestabstand von 1,50 Meter pro Person zu beachten und einzuhalten.

Im Schwimmerbecken erfolgt pro Bahn eine Abtrennung mit einer Leine. Es ist nur ein Schwimmen in eine Richtung unter Beachtung des Mindestabstandes möglich; hierbei wird die Schwimmrichtung vorgegeben.

Die maximale Belegung der Becken ist beschränkt. Das Stehen oder Sitzen am Beckenrand ist aufgrund der Abstandsgebote zu den Schwimmern nicht zulässig. Der Kiosk ist geöffnet; allerdings ohne Sitzgelegenheit. Der Sprungturm wird zu bestimmten Zeiten geöffnet.

Das Kinderplanschbecken kann aufgrund Sanierungsarbeiten nicht genutzt werden.

Am Ein- bzw. Ausgang sowie im Becken- und Sanitärbereich weisen Markierungen und Hinweisschilder auf die entsprechenden Verhaltensregeln hin, die zu beachten sind. Die Gesundheit aller steht an oberster Stelle. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher einverstanden, dass aufgrund Covid-19 besondere Verhaltensregeln zu beachten sind. Bei Nichteinhaltung ist das Schwimmbadpersonal berechtigt, vom Hausrecht Gebrauch zu machen. Das Hygiene-Konzept entspricht den gesetzlichen Vorgaben der Landesregierung. Falls sich Änderungen ergeben, werden diese auf das Freizeitbad Brohltal angepasst und veröffentlicht.

Pressemitteilung

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Überzeugende Leistung des TV 05 Mülheim

Reckenthäler-Team bekam gezeigt, wer hier Hausherr ist

Mülheim-Kärlich. Es war der erwartete Härtetest gegen Ende der Vorbereitungsphase für die Oberliga Handballer des TV 05 Mülheim. Die, vom in den Handballkreisen des Rheinlandes bestens bekannten Andreas Reckenthäler trainierten, Mundenheimer forderten den Hausherren über die gesamte Partie alles ab, konnten aber den verdienten Sieg des TV nie gefährden. Die Gäste aus Ludwigshafen, die sich in der... mehr...

TV 05 Mülheim

Fitness Workout

Mülheim-Kärlich. Wie bereits mehrfach angekündigt, bietet der TV 05 Mülheim einmal mehr ein neues Angebot für seine Mitglieder an. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1744 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Warum immer so kompliziert - 30 Grad Differenz - wen interessiert`s. Steingärten sind optisch monoton und ökologisch = 0. Die NACHTEILE - Teuer in Anschaffung und Pflege, Insekten,Vögel u.andere Gartentiere finden weder Nahrung noch Lebensraum, Schnell unansehnlich durch Algen und Pflanzenaufwuchs, Regelmäßiges Reinigen nötig - Einsatz von Laubbläsern, Hochdruckreiniger kostet Energie und schädigt Kleinlebewesen, Einsatz von Pestiziden tötet Lebewesen, Schotter heizt sich im Sommer auf, Feinstaub wird nicht gefiltert, Staubbelastung steigt, Lärm wird verstärkt, Boden wird verdichtet u.zerstört, später aufwendige Renaturierung nötig, Wasser kann gar nicht oder nur schwer versickern. Das muss reichen, um dagegen zu sein, oder?
juergen mueller:
Was für Träumereien - ein Neubau, etwas was der ein oder andere in diesem Leben eh nicht mehr erleben wird, Hauptsache,darüber geredet - wie lange schon?. Und die Frage ist - WOFÜR? Vor Jahrzehnten ABENDSPORTFEST ... ade FUSSBALL ... ade Also - WOFÜR eine neue Tribüne, Herr NAUMANN?
juergen mueller:
Seit wann setzen vor allem CDU und SPD auf Transparenz?Dieses Wort gibt es nicht in deren Wortschatz.Die leben ihre undurchsichtige Politik nach wie vor nach dem Motto aus:"Bürger*innen dürfen zwar alles essen, aber nicht alles wissen".Politik lässt sich nicht in die Karten schauen.Da wird vertuscht,getäuscht,gelogen und verarscht und das auf einem sprachlichen und gestikreichen absolut unterem Niveau - man schaue sich auf FACEBOOK den Senf der SPD-Fraktion einmal näher an.Ein Herr Biebricher/CDU zerreißt sich das Maul immer nur dann,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist - inhaltlos,verständnislos,absolut desorientiert,uninformiert,selbstgefällig,von seiner eigenen unwichtigen Wichtigkeit überzeugt,das Bild eines Möchtegern-Politikers,der seine Abwahl als Landtagsabgeordneter immer noch nicht verkraftet hat,weil ihm vom Wähler aufgezeigt wurde,dass es dafür dann doch nicht reicht - die SPD mit eingeschlossen. BÜRGERBETEILIGUNG - BÜRGERNÄHE = eine verlogene POLITIK.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.