Alle Artikel zum Thema: Gewahrsam

Gewahrsam
Betrunkener Randalierer auf Kirmes in Plaidt

am 11.09.2022

Betrunkener Randalierer auf Kirmes in Plaidt

Plaidt. Am Samstag, 10. September, gegen 23:45 Uhr, wurden die Beamten der Polizeiinspektion Andernach, auf der Kirmes in Plaidt, von Sicherheitsmitarbeitern auf einer randalierenden Person hingewiesen, die dort auch Besucher belästigen würde. Im Rahmen der Personalienfeststellung griff diese Person die Polizeibeamten an, indem er versucht auf die Beamten einzuschlagen. Nachdem der Beschuldigte gefesselt war, wurde er auf die Dienststelle verbracht und zur Verhinderung von weiteren Straftaten in den polizeilichen Gewahrsam verbracht. Weiterhin wurde bei dem 30-jährigen Beschuldigten eine Blutprobe entnommen, da er über zwei Promille pustete. Bei dem Angriff wurde keiner verletzt.mehr...

Selters: Mann radaliert im und vor Rewe-Markt

am 24.05.2022

Selters: Mann radaliert im und vor Rewe-Markt

Selters. Am Montagabend, 23. Mai in der Zeit zwischen 17.41 Uhr bis 19.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Montabaur zum Rewe-Markt in der Bahnhofstraße gerufen, da dort eine Person randalieren und Passanten bedrohen würde. Vor Ort hatte der Randalierer beim Eintreffen der Polizei bereits Straftaten begangen in dem er eine Bierflasche gestohlen und einem 20-Jährigen aus der VG Selters versucht hatte eine Kopfnuss zu geben. Eine anwesende 15-jährige aus der VG Selters wurde auf übelste Weise beleidigt. Der aggressive Mann verschwand dann vor dem Eintreffen der Polizei. Die Zeugen gaben an, dass der Mann vom Sehen her bekannt sei und ständig hoch aggressiv und alkoholisiert auftreten würde. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien der Beschuldigte, ein 31-jähriger Mann aus der VG Ransbach-Baumbach, mit einem Fahrrad und einem freilaufenden Schäferhund. Bei starkem Regen ging der Mann einfach in den Rewe-Markt und ließ sich weder von polizeilicher Ansprache, noch durch Festhalten am Arm aufhalten. Der Hund lief zu einem Bekannten des Beschuldigten und wurde von diesem versorgt. Der aggressive Mann riss sich immer wieder los und konnte erst im Bereich der Getränkeabteilung durch Versperren des Weges gestoppt werden. Der Beschuldigte äußerte aggressiv, er lasse sich von den Bullen nichts sagen und schubste einen Beamten zurück und eine unmittelbar bevorstehende körperliche Auseinandersetzung war zu befürchten. Ein besonderer Gefahrenmoment waren die Vielzahl von griffbereiten Glasflaschen in der Getränkeabteilung. Daher drohte ein Beamter den Einsatz des „Taser“ mündlich an und konnte so den Beschuldigten zum Verlassen des Marktes überzeugen. An der Ausgangstür flüchtete der Beschuldigte plötzlich und konnte dann durch weitere Polizeikräfte am Alten- und Pflegeheim in Gewahrsam genommen werden. Die eingesetzten Beamten wurden ebenfalls in vielfältiger Weise beleidigt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,59 Promille. Der Gewahrsam und eine Blutprobe wurden richterlich angeordnet. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Wundert sich eigentlich jemand, dass unter Jugendlichen nach Alternativen gesucht wird, da die Konzepte, welche die Grünen und ihre Nachmacherparteien SPD, FDP und CDU der jüngeren Generation anbieten, eine Melange aus (braunen!) Sozialismen und verlogener Selbstdarstellung, offensichtlich nicht greifen....
Gabriele Friedrich:
Die AfD und ihre Heimat, ich lach mich kaputt. Die sollten lieber mal Geschichtsbücher lesen, dann braucht auch keiner 100 Tagessätze zu zahlen. Die AfD ist nur noch peinlich....
Amir Samed:
Demokratie ist für alle da, oder für keinen! Dies ist wirkliche Toleranz!...
Inge Wania:
Ich finde den Bericht einfach großartig von Gaby Mayer und ich habe das genau so empfunden. Ich bin sehr froh und dankbar dass es Hospiz gibt, ob es die Sterbebegleitung bei meinem Mann, die Einzelgespräche bei Frau Hahnemann und auch der Trauer Kaffee, es tut einfach gut!...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service