Alle Artikel zum Thema: Linz

Linz
Linz: Einbruch in Wertstoffhof

am 04.12.2022

Linz: Einbruch in Wertstoffhof

Linz. In den frühen Morgenstunden des Samstags, 3. Dezember, erhielt die Polizei Linz Meldung über eine augenscheinlich alkoholisierte Person, welche an einer Linzer Landstraße liege und hilflos wirke. Während die Beamten zur Hilfe eilten, ging Minuten später die Meldung ein, dass es in der Nacht zu einem Einbruch in den Linzer Wertstoffhof gekommen sei. Die Beamten, welche den polizeibekannten Alkoholisierten antreffen konnten, erkannten schnell den Zusammenhang zur unweit gelegenen Einbruchsörtlichkeit. Bei dem wohnsitzlosen 20-Jährigen, welcher durch zahlreiche Beleidigungen gegenüber den Beamten seine mangelnde Hilfsbedürftigkeit unter Beweis stellte, wurde neben einem mutmaßlich gestohlenen Fahrrad auch passendes Einbruchswerkzeug aufgefunden. Nach der Durchführung aller polizeilicher Maßnahmen musste der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt werden.mehr...

Schlangenlinien an Halloween

am 01.11.2022

Schlangenlinien an Halloween

Auf seiner Fahrt von Linz Richtung Neuwied brachte der LKW-Fahrer mehrere Fahrzeugführer in Bedrängnis - Zeugen und Betroffene werden gebeten, sich zu melden.mehr...

Erpel: Randalierer mit 1,43 Promille bedroht Anwohner

am 23.10.2022

Erpel: Randalierer mit 1,43 Promille bedroht Anwohner

Erpel. Am frühen Sonntagmorgen, 23. Oktober, meldete sich eine besorgte Anwohnerin aus Erpel hilfesuchend an die Polizeiinspektion Linz, da eine unbekannte männliche Person in dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses randalierte. Vor Ort konnte eine Streife der Polizei Linz einen 26-jährigen Mann mit Wohnsitz in Ockenfels antreffen. Laut Zeugenangaben soll der stark alkoholisierte Mann aggressiv gegenüber den Hausbewohnern aufgetreten sein und diese mit dem Leben bedroht haben. Nach dem Eintreffen der Polizei verhielt sich der Beschuldigte kooperativ und einsichtig. Er stand mit einer Atemalkoholkonzentration von 1,43 Promille spürbar unter dem Einfluss von Alkohol. Dem Mann wurde ein Platzverweis erteilt und Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Bedrohung eingeleitet. Ein Tatmotiv hatte der Beschuldigte nach eigenen Angaben nicht.mehr...

Kirmes in St. Katharinen: Schlägereien mit Verletzten halten Polizei auf Trab

am 16.10.2022

Kirmes in St. Katharinen: Schlägereien mit Verletzten halten Polizei auf Trab

St. Katharinen. Samstagnacht, 15. Oktober, kam es zu mehreren Einsätzen anlässlich der Kirmesfeierlichkeiten in St. Katharinen. Zunächst wurden mehrere Streitigkeiten verbaler Natur und mit leichtem Gerangel festgestellt, woraufhin die Beamten lediglich Platzverweise aussprachen und die Einhaltung dieser auf dem Gelände einhalten musste, endete die Kirmes gegen ca. 5 Uhr in einer körperlichen Auseinandersetzung. In diesem Zusammenhang sollen auch Gegenstände zum Einsatz gekommen sein, wodurch mehrere Personen verletzt wurden. Aufgrund der deliktischen Einordnung als gefährliche Körperverletzung wurde dem Beschuldigten auf Anordnung der Bereitschaftsstaatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen und er anschließend entlassen. Da sich eine Auseinandersetzung u.a. auf den Vorraum der Sparkassenfiliale verlegte, wurde das dortige Inventar in Mitleidenschaft gezogen, weshalb zahlreiche besorgte Bürger im Verlauf des Sonntags die Polizei kontaktierten.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
juergen mueller:
CDU in der "DENKFARBIK". Wie gut, dass mich keiner denken hören kann....
Sabine Weber-Graeff:
Das dieser Stadtrat es nun nicht sonderlich mit Grünflächen hat,sollte mittlerweile eigentlich jedem Bürger bekannt sein, Die Befürchtung,dass diese Parkplätze bereits im Vorgriff auf eine "LAGA" 2030 errichtet worden sind,ist nicht von der Hand zu weisen.Das Versprechen eines Provisoriums versehe ich...
Service