Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bad Neuenahrer Männer- und Frauenchor laden ein

Offenes Adventslieder-Singen

Am Dienstag, 10. Dezember in der Hemmessener Hütte

03.12.2019 - 13:29

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Dienstag, 10. Dezember veranstaltet der MFC Bad Neuenahrer Männer- und Frauenchor wieder sein ‚Offenes Adventslieder-Singen‘. Begonnen wird um 19 Uhr in der Hemmessener Hütte am Rotweinwanderweg.

Enden wird dieses besondere ‚offene Singen‘ gegen 21 Uhr. Im Stil des sommerlichen ‚offenen Singens‘ werden sich die Mitglieder, Freunde und Gäste des MFC in lockerer Runde zusammenfinden, um gemeinsam die schönen adventlichen und vorweihnachtlichen Lieder zu singen.

Begleitet wird der Abend von Gitarrenklängen.

Auch adventliche Geschichten, Gedichte und Erzählungen werden den Abend zu einem schönen vorweihnachtlichen Erlebnis in besonderer Atmosphäre machen. Die Bürgergesellschaft Hemmessen versieht die Hütte mit adventlichem Schmuck und auch das lodernde Feuer im offenen Kamin wird an diesem Abend nicht fehlen. Die Hemmessener Hütte ist vom Stadtzentrum Bad Neuenahr aus bequem in 30 Minuten zu erwandern; es führt aber auch eine Straße hinauf.

Der herrliche Ausblick von der Hütte auf die abendlich schön erleuchtete Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und das Ahrtal bis weit in die Eifel hinein entlohnt für die Mühen des Aufstiegs und von der Höhe aus schallen die adventlichen Lieder weit hörbar ins Tal.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ein besonderes Krippenkonzert in Rheinbrohl

Alphornklänge für das Jesuskind

Rheinbrohl. Am Sonntag vor den Heiligen Drei Königen gab es an der Rheinbrohler Weihnachtskrippe in der Pfarrkirche ein besonderes Konzert mit Alphornklängen und Orgel, dazu Schilderungen zur Krippe von Krippenführer Ewald Schneider. Die Idee zu diesem besonderen Konzert hatte der Rheinbrohler Hermann-Josef Esser mit seinem Sohn Thorsten beide in verschiedenen Funktionen auf Kreis- und Landesebene musikalisch tätig. mehr...

Deutsche ILCO Gruppe Mayen

Erfahrungen austauschen

Mayen. Zum Gruppentreffen an jedem letzten Dienstag im Monat von 17 bis 18 Uhr, trifft sich die Deutsche ILCO Gruppe Mayen im Mehrgenerationenhaus St. Matthias, St.-Veit-Straße 14 in Mayen. Eingang ist Im Bannen. mehr...

Weitere Berichte
Roter PKW
fuhr einfach weiter

Verkehrsunfallflucht auf der A48 bei Bendorf

Roter PKW fuhr einfach weiter

Bendorf. Am 22. Januar gegen 7 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 48 ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort entfernte. mehr...

Große Rope-Skipping-Meisterschaft in Rheinbrohl

Zahlreiche Teilnehmer an Europa- und Weltmeisterschaften am Start

Rheinbrohl. Am Samstag, 25. Januar, ist der TV Rheinbrohl Ausrichter einer großen überregionalen Rope-Skipping-Meisterschaft (Bei dieser Sportart handelt es sich um die Wettkampfvariante des altbekannten Seilspringens, die sich stetig wachsender Beliebtheit erfreut. mehr...

Politik

CDU-Ortsverband Rheinbrohl

Mitgliederversammlung

Rheinbrohl. Zu der am Montag, 3. Februar, um 19 Uhr im Rathaus Gertrudenhof stattfindenden Mitgliederversammlung lädt der CDU Ortsverband Rheinbrohl ein. Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung... mehr...

Ehrenamtspreis der CDU in der Verbandsgemeinde Unkel

Vorschläge erbeten

Unkel. Die CDU bittet die Bevölkerung in der Verbandsgemeinde Unkel wieder um Vorschläge für den Ehrenamtspreis. In diesem Jahr wird der „Ehrenamtspreis der CDU zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in der Verbandsgemeinde Unkel“ zum 13. Mal vergeben. mehr...

Bebauungsplans der Ortsgemeinde Niederelbert

Änderung der Ortslage

Niederelbert. Der Ortsgemeinderat von Niederelbert hat in seiner Sitzung am 16. Januar den Beschluss gefasst, die Änderung des Bebauungsplans „Ortslage – Ecke Horresser Straße / Hauptstraße“ gemäß § 3 Abs. mehr...

Sport
Zwei Punkte im Topspiel gegen den Tabellenführer

HSG Römerwall – 2. Herrenmannschaft

Zwei Punkte im Topspiel gegen den Tabellenführer

Rheinbrohl. Der 2. Mannschaft der HSG gelang zum Auftakt ins neue Handballjahr ein wichtiger Sieg im Topspiel gegen den Tabellenführer aus Puderbach mit 27:25 (11:14). Im Bewusstsein der Stärken im Spiel... mehr...

Letztes Heimspiel für BC Remagen

2. Badminton-Bundesliga Süd

Letztes Heimspiel für BC Remagen

Remagen. Zum letzten Mal in dieser Saison schlägt die Zweitliga-Truppe des BC Remagen in der heimischen Rheinhalle auf. Gast ist mit dem TV Hofheim ein Team, das den Klassenerhalt auch noch nicht sicher hat. mehr...

Wirtschaft
Kowelenz zeigt Herz

- Anzeige -Wasserglück „Charity-Aktion“ mit den Koblenzer Tollitäten ist sehr erfolgreich gestartet

Kowelenz zeigt Herz

Koblenz. . Sowohl der Handel als auch die Endverbraucher zeigen sich begeistert von der Idee, dass wir eine Institution aus unserer Heimat mit dieser Spendenaktion unterstützen – getreu dem Motto aus der Region für die Region. mehr...

Kinderwünsche gingen in Erfüllung

Edeka Treis-Karden hatte einen Weihnachtswunschbaum aufgestellt

Kinderwünsche gingen in Erfüllung

Treis-Karden. In der Edeka - Filiale in Treis Karden stand in der Vorweihnachtszeit ein Tannenbaum. Hier konnten Kinder ihre Geschenkwünsche als Anhänger platzieren. Kurz vor dem Fest fand dann die Übegabe der Geschenke statt. mehr...

Karl Hilger feiert
zwanzigjähriges Betriebsjubiläum

- Anzeige -Fenster-Rolladen Knieps ehrt Mitarbeiter für langjährige Firmentreue

Karl Hilger feiert zwanzigjähriges Betriebsjubiläum

Bad Neuenahr- Ahrweiler. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Weihnachtsfeier hatte die Firma Fenster-Rolladen Knieps auch in diesem Jahr wieder allen Grund zur Freude. Metallbaumeister Karl Hilger feierte sein zwanzigjähriges Betriebsjubiläum. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Karsten Kocher:
Frau oder Herr Wally Karl, wenn man sich den bisherigen politischen Aktionismus des rheinland-pfälzischen AfD-Landesvorsitzenden Michael Frisch, auch aus seiner Zeit vor der AfD, genauer ansieht, dann paßt die Einstufung christlich-radikal schon. Und wenn man sich die aktuellen Beiträge des Vereins DEMOS e.V. zu den Herren Schäfer und Salka von der AfD Westerwald anschaut, dann zeigt es deutlich, wie stark sich das extrem rechte Gedankengut im AfD-Kreisverband Westerwald schon festgesetzt hat.
Wally Karl:
Die unqualifizierte Einstufung von AfD - Politikern als rechtsradikal ist einigen Kommentatoren noch nicht genug. Als Steigerung wird jetzt neu der völlig abstruse Begriff christlich - radikal verwendet, was immer das auch heißen soll. Aus dem Geschichtsverständnis heraus könnte man höchstens die Kreuzritter als christlich - radikal bezeichnen.
Wally Karl:
Für den geneigten Leser entsteht der Eindruck, das Patrick Baum sich beruflich mit Hass und Hetze beschäftigt. Nicht anders ist seine ständige einseitige Kommentierung zu erklären und wenn es dann noch um die AfD geht läuft er zur Hochform auf. Hatten wir nicht in dieser Gesellschaft beschlössen uns von Hass und Hetze zu distanzieren um eines friedlichen Zusammenlebens willen?
Paul:
Top
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.