FUW-Freie Wähler im Kreistag

Aufforderung zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

25.08.2020 - 14:31

Rheinbach. Durch die staatlich erzwungene Mitfinanzierung der Straßensanierung werden die Anlieger öffentlicher Straßen häufig in finanzielle, teils existenzbedrohende Not gebracht. Statt millionenschwere Rücklagen auf Landes-, Kreis- und Gemeindeebene zu schaffen, fordern die Bürgerinnen und Bürger ihren Anspruch auf Entlastung ein. Bereits in Berlin, Hamburg und auch Baden-Württemberg wurde dieses ungerechte Gesetz zurückgenommen; auch der Freistaat Bayern denkt intensiv unter dem Einfluss der Regierungsbeteiligung der Freien Wähler über eine Abschaffung der Beiträge nach. Es geht nicht um die kleinen Zufahrten, die nur von den anliegenden Grundstücksbesitzern genutzt werden, sondern um die Straßen, die im öffentlichen Interesse liegen und von allen genutzt werden. In der heutigen Zeit, wo Mobilität eine hohe Priorität hat, viele Warengüter mit Lkw transportiert werden, KFZ-Steuern und Mineralölsteuern erhoben werden, jeder Grundstücksbesitzer Grundsteuer und alle ständig Mehrwertsteuer zahlen, ist der zusätzliche Straßenausbaubeitrag für Anlieger aus Sicht der FUW nicht mehr gerechtfertigt. Es fehlt vor allen Dingen ein Mitspracherecht bei der Planung, welches versagt wird, trotz Kostenübertragung auf die Anlieger. So Gemeindestraßen in einem solch schlechten Zustand sind, dass der Neubau erforderlich ist, zahlen die Anlieger. Oftmals fehlt auch den Gemeinden das Geld für vorherige Reparaturarbeiten. Für einen sogenannten Straßen-Neubau muss nach geltendem Recht der Anlieger zum überwiegenden Teil die Kosten tragen. Die FUW spricht sich gegen die Ungleichbehandlung aus und bietet daher an, die folgende Petition zu unterschreiben: https://openpetition.de/!dypvy

Pressemitteilung

FUW-Freie Wähler im Kreistag

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Tag der offenen Tür an der Hans-Dietrich-Genscher-Schule

Über Roboter, Trommeln und tolle Kinder

Berkum. Am 26. November hatte die Wachtberger HDG-Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen und präsentierte sich von ihrer besten Seite. Das Angebot richtete sich vor allem an interessierte Viertklässler, die im Sommer den Wechsel zur weiterführenden Schule vor sich haben, und deren Eltern, aber auch andere Gäste waren herzlich willkommen. In den Klassen fand echter Unterricht statt, bei dem man... mehr...

„Vocale Plaidt“

Adventssingen

Plaidt. Wer in den letzten Wochen montagsabends am Probenraum von „Vocale Plaidt“ vorbeigekommen ist, merkte schnell, dass es dort ganz gewaltig weihnachtet. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service