CDU-Bundestagsabgeordnete kritisiert Regierungserklärung von Bundeskanzler Olaf Scholz scharf:

Bundesregierung jongliert mit den Geldern der Ahrtalhilfe

Bundesregierung jongliert mit den Geldern der Ahrtalhilfe

Mechthild Heil MdB (CDU). Foto: Tobias Koch

29.11.2023 - 14:47

Kreis Ahrweiler. „Regelmäßig muss die Bundesregierung zum Jagen getragen werden, wenn es um weitere Erleichterungen für den schleppenden Wiederaufbau im Ahrtal geht. Nur wenn es darum geht, blumige Begründungen für die Manipulationen der Bundesregierung im Bundeshaushalt zu finden, dann fällt dem Bundeskanzler das Leid der Menschen im Ahrtal plötzlich wieder ein,“ kritisiert die örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil die Regierungserklärung von Bundeskanzler Olaf Scholz am Dienstagmorgen scharf. „Es war die Ampelkoalition, die die Buchungsregeln für Sondervermögen verfassungswidrig nachträglich geändert und damit auch die Ahrtalhilfe wissentlich in Gefahr gebracht hat.

Nach dem klaren Urteil des Bundesverfassungsgerichts müssen sie nun ihren Scherbenhaufen zusammenkehren und sind sich dabei nicht dafür zu schade, mit den Geldern der Ahrtalhilfe zu jonglieren,“ ist Mechthild Heil deutlich empört. Es sei mehr als selbstverständlich, dass die Ampel die fest zugesagten Mittel für den Wiederaufbaufonds nach ihren Buchungstricks nun wieder auf eine solide Grundlage stellt. Der Versuch, dies als Hebel zu benutzen, um weitere Gelder für die unsolide Haushaltsführung der Ampelkoalition herauszuschlagen sei „zutiefst unanständig“. Mechthild Heil abschließend: „Wenn es dem Bundeskanzler tatsächlich um die Menschen im Ahrtal gehen würde, dann sollte er unsere Initiativen für Erleichterungen beim Wiederaufbau unterstützen und zu einem echten Arbeitstermin ins Ahrtal kommen, um sich die Nöte der Menschen anzuhören. Für die Dreistigkeit im Plenum könnte er sich dann gleich bei den Betroffenen direkt entschuldigen.“

Zum Hintergrund: Für die Ahrtal-Hilfen ist im Sommer 2021 das Sondervermögen „Aufbauhilfe 2021“ errichtet und mit Kreditermächtigungen ausgestattet worden. Dies waren Notlagenkreditermächtigungen, da im Jahr 2021 die Schuldenbremse ausgesetzt war. Mit dem Regierungswechsel hat die Ampelkoalition dann die neue Buchungsregel für Sondervermögen einführt, nach dem nicht mehr der Zeitpunkt des Ausgebens des Geldes aus dem Sondervermögen auf die Anrechnung der Schuldenbremse relevant sein sollte, sondern der Zeitpunkt der Umbuchung der Kreditermächtigungen vom Kernhaushalt in ein Sondervermögen. Das hat das Bundesverfassungsgericht für nicht vereinbar mit Jährigkeit und Jährlichkeit des Haushalts erklärt. In der Folge müssen nun Ausgaben aus Sondervermögen wieder auf das Jahr gerechnet werden, in dem sie tatsächlich anfallen. Der öffentliche Fokus nach dem Urteil lag auf dem Klima- und Transformationsfonds und dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds. Aber auch die „Aufbauhilfe 2021“ ist von der falschen Buchführung der Ampel betroffen, die nun korrigiert werden muss.

Pressemitteilung

Mechthild Heil, MdB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Bauarbeiten zur Umgestaltung beginnen aus Rücksicht auf das Deichstadtfest in Neuwied später

Lieferprobleme: Baubeginn am Luisenplatz wird verschoben

Neuwied. Es tut sich viel in Neuwied. Die Innenstadt wird baulich kräftig aufpoliert. Nach der gelungenen Neugestaltung der Deichuferpromenade und der Marktstraße werden aktuell Marktplatz, Wilhelmstraße und Schloßstraße aufwendig saniert und umgestaltet. Zusätzlich soll der zentrale Luisenplatz aufgewertet werden, vor allem durch die Installation eines von vielen Bürgern gewünschten Wasserspiels. Diese Baustelle muss allerdings noch ein wenig warten. mehr...

Verabschiedung von Laufbahnabsolventinnen und Laufbahnabsolventen des Polizeimeisterlehrgangs SWT 21 II

Junge Polizeikräfte stärken die innere Sicherheit

Heimerzheim. Am Mittwoch, den 28. Februar 2024, wurde im Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Swisttal (BPOLAFZ SWT) eine feierliche Verabschiedung für 170 Absolventinnen und Absolventen des Polizeimeisterlehrgangs SWT 21 II abgehalten. Die Ausbildung dieser Gruppe war besonders herausfordernd, da sie von Beginn an unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie stattfand. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service