Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SPD-geführte Landesregierung investiert erfolgreich in Schulwesen

Die digitale Bildung wird weiterhin ausgebaut

20.08.2018 - 14:15

Kreis MYK. Zum neuen Schuljahr 2018/2019 wurden in Rheinland-Pfalz 35.430 Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. Das sind rund 500 ABC-Schützen mehr als noch zum letzten Schuljahresstart. Die Gesamtzahl aller Schülerinnen und Schüler an den gut 1.500 allgemeinbildenden Schulen liegt dann bei rund 409.800.

„Die Rahmenbedingungen für rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler sind so gut wie nie. Trotz des bundesweiten Lehrermangels sind auch zum neuen Schuljahr wieder alle Planstellen an den Grundschulen, sowie den Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen und Realschulen Plus mit voll ausgebildete Lehrkräften besetzt. Rheinland-Pfalz nimmt in Sachen Bildung eine Vorreiterrolle ein: Bundesweit sind die Klassen im Land am kleinsten und fast 80 Prozent aller Schulen bieten Ganztagsangebot an. Die Lernbedingungen sind für die Schüler somit ideal und Eltern wissen ihre Kinder hier in verantwortungsvollen Händen. Das sind Erfolge guter, sozialdemokratischer Politik“, fasst Ruland zusammen. „Es fällt auf, dass besonders junge Lehrerinnen und Lehrer in Rheinland-Pfalz arbeiten möchten. Diese Entwicklung ist das Ergebnis vorrausschauender Bildungspolitik! Das SPD-geführte Bildungsministerium hat sich für die Erhöhung der Beamtenbesoldung eingesetzt, „Feriendurchbezahlung“ und Ganzjahreseinstellungen ermöglicht und sorgt dafür, dass die Planstelle die Regel ist. Das macht sich deutlich bemerkbar, erkennt auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Immer weniger Lehrer wandern der GEW zufolge in andere Länder ab. Die Lehrerinnen und Lehrer leisten tagtäglich eine hervorragende Arbeit und meistern große Herausforderungen. Uns ist daher in Rheinland-Pfalz wichtig, dass sie bestmögliche Arbeitsbedingungen haben“, so Ruland weiter. Die SPD-geführte Landesregierung machte zuletzt mit der Ausweitung der Ferienprogramme deutlich, dass Bildung auch nach Unterrichtsschluss stattfindet und ihr Engagement diesbezüglich in den letzten beiden Jahren verdreifacht. Mit dem neuen Schuljahr wird die ‚Qualitätsoffensive DaZ‘ gestartet. Diese hat das Ziel, Sprachförderung als wichtige Aufgabe von Lehrkräften und Schulleitung auszubauen, zu verstetigen und den Lehrenden Hilfestellung zu bieten. Dazu gehört, dass es zusätzlich passende Fortbildungsangebote des Pädagogischen Landesinstitutes geben wird. Zudem werden den Schulen spezielle Unterrichtsmaterialien für die Sprachförderung zur Verfügung gestellt, wie die Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig (SPD) erklärte. Daneben wird schulische Inklusion als Gerechtigkeitsfrage verstanden und verantwortungsbewusst beantwortet. Hierzu erklärte die Bildungsministerin: „Zum neuen Schuljahr wird es vier neue Schwerpunktschulen geben. Insgesamt arbeiten dann 296 Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz. Zusätzlich unterstützen ab dem kommenden Schuljahr sieben weitere Förder- und Beratungszentren den Ausbau der Inklusion in Rheinland-Pfalz.“

Im Schuljahr 2018/2019 wird zudem die digitale Bildung ausgebaut und den Schülern somit das nötige Rüstzeug der Zukunft vermittelt. „Kindern durch beste Bildung eine Zukunft ermöglichen, ist unser Ziel. Wir in Rheinland-Pfalz bewältigen diese Aufgabe pflichtbewusst. Bundesweit nehmen unsere Schulen daher verstärkt Vorreiterrollen ein. Rheinland-Pfalz ist und bleibt das Land der guten Bildung!“ so Ruland abschließend.

Pressemitteilung des Büros

Marc Ruland (MdL) SPD

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
26.08.2018 00:43 Uhr
juergen mueller

Ja, nachdem ich mal so darüber nachgedacht habe, ist der Vorschlag mit dem Weiterentwickeln garnicht so schlecht. Weiterentwickeln hat aber auch etwas mit Weiterdenken zu tun und da muss ich sagen, das ich über ein Weiterentwickeln schon lange hinaus bin und mir das Weiterdenken in Bezug auf bestimmte Zweibeiner erschreckende Erkenntnisse offenbart in Bezug auf eine bestimmte Art von Personen, die, wenn sie nicht mehr weiter wissen oder etwas nicht verstehen, anderen stereotyp empfehlen, sich weiterzuentwickeln, ohne sich selbst ihrer eigenen Grenzen bewusst zu sein. Was meine inflationären Kommentare betrifft, so haben diese einen wohl durchdachten Hintergrund, der nicht der Hilfe von Zitaten oder einer nicht für jeden nachvollziehbaren Wortwahl bedarf.



24.08.2018 22:59 Uhr
Juergen mueller

Ja "Herr" Klasen alles gut. Zumindest resultiert meine Bildung,auf die ich mir nichts einbilde, nicht auf digital aus dem Netz gezogene Info's. Und was das Weiterentwickeln betrifft, so haben Sie,was Realität betrifft,einen nicht einholbaren Bedarf. Machen und befriedigen Sie sich weiterhin mit Ihrer Einstellung zu vermeintlichen Realitäten u ergötzen sich an aus dem Netz gezogenen Zitaten.



24.08.2018 09:05 Uhr
Uwe Klasen

Sehr geehrter Herr Mueller,
trotz ihrer, schon inflationär zu nennenden, Anzahl an Kommentaren, reicht es zum sachlichen und objektiven bei Ihnen offensichtlich nicht aus. Ihre Kommentare sind grundsätzlich "argumentum ad hominem" und damit diskreditieren Sie sich ein um das andere Mal selbst. Trotz ihrer, angeblichen, Bildung und Erziehung sollten Sie sich dahingehend unbedingt weiterentwickeln.



23.08.2018 22:09 Uhr
Juergen mueller

Lach, Klasen,verstanden - zieh Dir eine Nummer und stell Dich hinten an. Auch das gehört zu einer Bildung und einer Bestätigung, dass Ihr Wortschatz nur aus Zitaten besteht. Menschen wie Sie verstehen u. Begreifen nichts u. ziehen ihr Wissen nur aus einer angeblichen digitalen Bildung. Sie und,sollten Sie Kinder haben,können einem nur leid tun.



23.08.2018 09:49 Uhr
Uwe Klasen

Zitat Juergen Mueller:"Ich gehe mal davon aus,dass das Bild Ihres Fernsehers und PC`c größer ist als Ihr Bücherregal und Sie das unter digitaler Bildung verstehen" ---- ROFL



22.08.2018 19:35 Uhr
juergen mueller

Da machen Sie sich mal keinen Kopf, Herr Klasen.Solange es Menschen wie Sie gibt,die ihr eigenes Feld vernachlässigen,um in den Feldern der anderen nach Unkraut zu suchen,wird man nicht beschäftigungslos.Was den Kindern zu gegebener Zeit mitgegeben werden sollte,fehlt schon heute den meisten Erwachsenen,wie sich zeigt.Das mag altmodischen Idealen entsprechen,mit denen meine Generation jedoch sehr gut gefahren ist u.an die Nachfolgende weitergegeben wurde.Die sogenannte digitale Bildung mag ihre Vorteile haben,ersetzt aber nicht reales Denken,einen gesunden Menschenverstand und vor allem nicht ehemals vorhandene Werte,die erst das aus einem machen,was heutzutage Seltenheit hat - den Menschen.Ich gehe mal davon aus,dass das Bild Ihres Fernsehers und PC`c größer ist als Ihr Bücherregal und Sie das unter digitaler Bildung verstehen.



21.08.2018 12:03 Uhr
Uwe Klasen

Zitat Juergen Mueller:“… Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen …“ --- Nicht das auf einmal „unumstößliche“ Wahrheiten wie z.B. Energiewende, Verkehrswende und Abgasskandal, Agrarwende, Migration, menschengemachter Klimawandel, Genderstudien oder weitere Dinge hinterfragt werden und die daraus gewonnenen neuen Erkenntnisse diese "Wahrheiten" dann stürzen, somit den Ideologen ihre Illusionen rauben und diese Beschäftigungslos werden.



20.08.2018 16:19 Uhr
juergen mueller

Durch digitale Bindung (alleine diese Wortwahl ist absurd) Kindern eine Zukunft ermöglichen."Unser Ziel - WIR - pflichtbewusst - RULAND lässt nichts aus und "bildet" sich auch noch etwas darauf ein.Was nützt es einem Kind,wenn es lesen u.schreiben gelernt hat,aber das Denken anderen überlassen muss.Grass ausgedrückt:Schule ist jenes Exil,in dem der Erwachsene das Kind solange hält,bis es imstande ist,in der Erwachsenenwelt zu leben,ohne zu stören.Digitale Bindung bindet Kinder nur an eines:an Technik-Computer,Spielekonsole,Playstation etc.u.verhindert den Blick für Realität,Umwelt u.Natur.Es darf nicht verwundern,wenn ein Kind auf die Frage,ob es in seinem Leben eine (Ver)Bindung gibt,antwortet:Ja,mein LADEKABEL.Kindern nicht einfach nur Lesen beibringen,sondern das Gelesene/Gehörte zu hinterfragen u.zwar alles zu hinterfragen.Digitalisierung hat nichts mit guter Bildung zu tun,sie erleichtert sie vielleicht.Und,Herr RULAND:Einbildung ist auch eine Bildung.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 

Kirmesgesellschaft Steinen

Nachlese und Planung

Steinen. Die Kirmesgesellschaft trifft sich am 20. Oktober um 19 Uhr in der Gemeindehalle zur Nachlese der diesjährigen Kirmes und zur Planung der Kirmes 2019. Dazu ist auch die Kirmesjugend eingeladen. mehr...

VfL Waldbreitbach

Trendsportart Zumba

Waldbreitbach. Lateinamerikanische Klänge, internationale Hits und dazu jede Menge Spaß: Bei der Trendsportart Zumba werden kleine Choreografien bestehend aus verschiedenen Tanzstilen eingeübt und in der Gruppe einstudiert. mehr...

Vereinspaddeln auf dem Rhein

Kanuclub Nette Plaidt e.V.

Vereinspaddeln auf dem Rhein

Plaidt. Vor Kurzem fand das traditionelle Vereinsabpaddeln des Kanuclubs Plaidt statt. Hierzu trafen sich 15 Paddler, der Rhein wurde als Gewässer gewählt. Bei wunderschönem Spätsommerwetter konnte der große Canadier ins Wasser gelassen werden. mehr...

Ältere Menschen
und Digitalisierung

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV)

Ältere Menschen und Digitalisierung

Vallendar. Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler, Dekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV), wurde am 23. August von Bundesfamilienministerin Dr. mehr...

Vulkanissimo – Start-up Singing feiert 950 Jahre Nickenich

Gemeinsam singen

Nickenich. Im Jahr 2019 wird Nickenich nahe des Laacher Sees 950 Jahre jung. Erdgeschichtlich ist es also ein ganz junges Küken in der Vordereifel. Und so werden es auch die jungen und die jung gebliebenen... mehr...

Forum „Pflege im Dialog“ gestartet

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV)

Forum „Pflege im Dialog“ gestartet

Vallendar. Die ersten Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs „Pflegeexpertise“ an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) werden in Kürze verabschiedet. mehr...

Weitere Berichte

Historische Ansichten aus Linz

Bildkalender für 2019 erschienen

Linz. Auch in diesem Jahr präsentiert wieder ein großformatiger Bildkalender einzigartige historische Ansichten von Linz. Die Abbildungen stammen aus der umfangreichen Foto- und Postkartensammlung des Linzer Stadtarchivs. Der Kalender zeigt alte Ansichten von Straßenzügen und Gebäuden vor Ort und vermittelt einen Eindruck vom Alltag und den Menschen. Auf der Zeitreise wird Station gemacht am Linzer... mehr...

Arbeitskreis Montessori Siebengebirge-Westerwald

Abschluss feiert Jubiläum

Vettelschoß. Im Montessori-Raum in Vettelschoß trafen sich auf Einladung des Arbeitskreises Montessori Siebengebirge-Westerwald SiWe jüngst Teilnehmerinnen des Montessori-Diplomkurses Bonn, um das zehnjährige Jubiläum ihres Abschlusses zu feiern. Nach wie vor teilen sie die große Begeisterung für die Ideen der italienischen Ärztin und Pädagogin Maria Montessori (1870 bis 1952). Es fand ein reger Austausch... mehr...

2.Sommerfest der Mittelrhein Borussen 2016

Tolles Fest der Fußballfans

Linz. Der Fanclub Mittelrhein Borussen 2016 feierte sein 2. Sommerfest. Bei eher durchwachsenem Wetter trafen sich viele der inzwischen 40 Mitglieder in der Grillhütte Linz. Nach der Eröffnung des Kuchenbüffetts sah man sich gemeinsam das Spiel von Mönchengladbach in Berlin an, das leider mit einer Niederlage für die heiß geliebte Borussia endete. Trotzdem ließ man sich davon die Stimmung nicht vermiesen und entfachte das Feuer für den Grill. mehr...

Politik

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Landmarken AG hat die Ursulinenkongregation sowie die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler darüber informiert, dass sie die geplante Entwicklung des Klosters Calvarienberg sowie angrenzender Wohngebiete nicht weiter verfolgen wird. mehr...

SPD St. Katharinen-Vettelschoß

Stammtisch

Vettelschoß. Die SPD St. Katharinen-Vettelschoß lädt ein zum „Politischen Stammtisch“ am Freitag, 18. Oktober um 19 Uhr im Restaurant Mar Y Sol in Vettelschoß. Die Besucher können mit den Vorstandsmitgliedern und der SPD-Ratsfraktion über die aktuelle Politik in und um die Linzer Höhe diskutieren. mehr...

SPD Rheinbreitbach

SPD macht mit beim Plastiksammeln

Rheinbreitbach. Der SPD-Ortsverein Rheinbreitbach hat den Appell von Ortsbürgermeister Roland Thelen aufgegriffen, angesichts des niedrigen Wasserstandes das Rheinufer von Plasticmüll zu reinigen. So soll ein Beitrag dazu geleistet werden, dass der in Deutschland dem Strom übergebene Müll nicht mehr ins Meer gelangt und so die Kunststoffbelastung der Weltmeere weiter erhöht wird. Ratsmitglied Rosen hatte sich das Uferstück am Campingplatz vorgenommen. mehr...

Aus dem Polizeibericht

Dreiste Unfallflucht

Bad Hönningen. Am Samstag, 22. September kam es in der Zeit von 8:50 Uhr bis 17:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf einem Großraumparkplatz an der Rheinallee in Bad Hönningen. Der Geschädigte bemerkte nach Rückkehr zu seinem Fahrzeug einen Schaden vorne rechts, in Form von Lackkratzern. Vermutlich stieß der Verkehrsunfallverursacher beim Rückwärtsrangieren gegen das Fahrzeug des Geschädigten und beschädigte dieses. mehr...

Sport

Nürburgring. Eine 34-jährige Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt: Die DTM startet auch künftig auf dem Nürburgring. Die ITR GmbH, Dachorganisation der DTM, hat mit der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG einen neuen Drei-Jahres-Vertrag vereinbart. mehr...

Kanuclub Nette Plaidt e.V.

Kanuten trafen sich zum Wassertraining

Plaidt. Auch dieses Jahr war der Kanuclub wieder im Wassertraining aktiv. Um nicht aus der Übung zu kommen, das Fahren auf offenem Gewässer zu trainieren und die Eskimorolle zu üben, trafen sich junge und erfahrene Kanuten zum Wassertraining. mehr...

Schachfreunde Nickenich veranstalten Rhein-Ahr-Mosel Jugend Open und den Pellenz Cup für Vierermannschaften

Sämtliche Rekorde gebrochen

Nickenich. Jedes Jahr im September finden das Rhein-Ahr-Mosel Jugend Open sowie der Pellenz Cup für Vierermannschaften in Nickenich statt. Die Schachfreunde Nickenich organisieren seit Jahrzehnten den Schachtreff, das erfolgreiche Turnier, welches Schachspieler von Nah und Fern in den Pellenzort zieht. Eine besondere Atmosphäre zeichnet den Wettkampf aus, denn ein engagiertes Helferteam kümmert sich um den reibungslosen Ablauf. mehr...

DLRG Bad Honnef-Unkel e.V.

Nach vier Stunden ging die Luft zu Ende

Bad Honnef. Gemeinsam stark, ein inklusives Sportfest für die ganze Familie! Beim ersten Sportfest dieser Art, das von der Staatskanzlei NRW unter der Schirmherrschaft von der Staatssekretärin Andrea Milz ins Leben gerufen wurde, war die DLRG Bad Honnef-Unkel e.V. mit einem Schnuppertauchen auch dabei. Im Schulhallenbad von Bad Honnef Aegidienberg bot die DLRG Ortsgruppe ein Tauchen für Kinder und Behinderte unter der Leitung von fachkundigen Einsatztauchern an. mehr...

Wirtschaft

Koblenz. „Es geht uns darum, alle zwei Jahre Bilanz zu ziehen, wie gut wir die Belange von Umwelt und Klima respektieren und unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, während wir uns zukunftsfähig... mehr...

- Anzeige -Traditionelles Oktoberfest bei Moses in Bad Neuenahr

Modisch in einen goldenen Herbst starten

Bad Neuenahr. „O’zapft is!“ hieß es am vergangenen Samstag nicht nur auf der Theresienwiese in München, sondern um 11 Uhr auch bei Moses in Bad Neuenahr. Während in München wieder einige Millionen Besucher aus aller Welt erwartet werden, ging man bei Moses das Oktoberfest wesentlich gemütlicher an. mehr...

- Anzeige -Tag der offenen Tür bei der P. A. Jansen GmbH & Co. KG in Ahrweiler

Seit 140 Jahren ein Synonym für Spitzenprodukte im Maler-Profisegment

Ahrweiler. Überaus zufrieden mit dem Erfolg des „Tags der offenen Tür“ anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Firma P. A. Jansen GmbH & Co. KG zeigte sich Geschäftsführer Peter Jansen. Mehr als 250 Interessierte nahmen das Angebot wahr und wagten einen Blick hinter die Kulissen eines der innovativsten und traditionsreichsten Lack-Unternehmen in ganz Deutschland. Dabei konnten die Gäste ihre Fähigkeiten mit dem Pinsel testen und erleben, wie es die Profis machen. mehr...

- Anzeige -Türöffner-Tag der Maus auf dem Bio Hof in Bölingen

Ein Apfelfest speziell für Kinder

Bölingen. „Wie kommt der Apfel vom Baum auf meinen Teller?“ Das ist das Motto des „Türöffner-Tags“ am 3. Oktober von 11 bis 17 Uhr auf dem Bio Hof Bölingen. Wie in jedem Jahr öffnen an diesem Tag viele Betriebe in ganz Deutschland ihre Türen für Kinder, um ihnen einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. mehr...

neues Format
Umfrage

Bund will Wohngeld erhöhen - Was halten sie von den Plänen?

Gute Idee, damit Geringverdiener entlastet werden.
Garnichts! Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein.
Ich bin mir unsicher.
Anzeige
 
Anzeige
Kommentare

Erfolgreiches Bürgertreffen

juergen mueller:
Und wie sieht diese Bewertung aus? Bewertet werden kann man nur an seinen Leistungen (das betrifft ALLE Parteien) und davon ist die AfD Galaxien entfernt, auch in dem, was sie versucht an Sachlichkeit u.zum Wohle der Bürger angebl.bestimmt herüberzubringen,inhaltlos u.ohne Konzept. Und das ist das Erschreckende,dass darauf immer mehr blind herein fallen.Und dazu gehören auch solche Zweibeiner,die wählen gehen dürfen,für die auf den Tiefkühlpizzakartons steht:"Foliie vor dem Verzehr entfernen".Wenn man sich den aktuellen Stand der Politik ansieht,soziale Verwerfung,immer ungerechtere Verteilung,medial verbreitete Hetze gegen Flüchtlinge,Aussagen unserer Volksvertreter,deren Schulterschluß mit den Wirtschaftskonzernen u.ihre gleichzeitige Abhängigkeit,im Gesamten damit Rechtspopulisten unterstützt,dann darf man sich über so manches nicht mehr wundern.
Uwe Klasen:
Leider wird in der überwältigenden Mehrheit der Medien (Zeitung, TV, Radio und deren Netzderivate) so gut wie nichts über die Oppositionsarbeit der AfD in den einzelnen Parlamenten berichtet. So muss sich der interessierte Bürger bei Internetportalen und Blogs informieren oder direkt bei afdkompake.de, wobei dies kaum eine objektive Einsichtnahme sein kann. Immerhin kann aber anhand dieser Informationen die parlamentarische Arbeit bewertet werden.
juergen mueller:
Das ist ja wohl das Letzte,diese "Forschungsstudie über sexuellen Missbrauch durch katholische Priester an Minderjährigen".Alleine das Wort STUDIE offenbart das ganze Maß an Heuchelei,versuchter Vertuschung,dem falschen Bemühen,wieder einmal die Schuld am Versagen der gesamten kath.Kirche den "Kleinsten" in die Schuhe zu schieben.Sexueller Missbrauch mit all seinen Facetten findet bis in die höchsten Kreise statt.JA,diese Wege führen auch nach Rom.Wenn`s unten juckt,dann setzt auch bei höchsten kath.Würdenträgern das Gehirn aus.Perversität eingeschlossen.Wer das leugnet,verschließt Aug u.Ohr u.einer geschichtlichen Auseinandersetzung mit der kath.Kirche.Es ist ein offenes Geheimnis,dass Rom für höchste kirchliche Würdenträger diverse Etablissement`s - sprich PUFF unterhält.Dieses angebliche weltweite Versagen gehört zum Katholizismus einfach dazu.Wer das abstreitet - lügt,ist einfach genauso verlogen indem er verkennt,dass das auch NUR Menschen sind mit menschlichen Neigungen.

Erfahrungsaustausch der Bierbrauer

Heinz Lempertz:
Ein erfolgreiches Team, das zusammenhält und auf das unsere Heimat und Wirtschaft stolz sein kann!
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.