Diedenhofen erneut in SPD-Landesvorstand gewählt

Diedenhofen: „Die starken Wahlergebnisse geben Rückenwind!“

Diedenhofen: „Die starken Wahlergebnisse geben Rückenwind!“

Martin Diedenhofen (SPD).Foto: SPD

14.05.2021 - 12:44

Kreis Neuwied. Rund 350 Delegierte waren beim Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz über die Abstimmung des neuen Koalitionsvertrags sowie die Wahl eines neuen Vorstands aufgefordert. Mit einer überwältigenden Mehrheit von 96,2 Prozent wurde der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP von den Delegierten angenommen. Darüber hinaus wurde der neue Landesvorstand der Sozialdemokraten im Land bestimmt und großer Rückhalt ausgesprochen für den Bundestagskandidaten Martin Diedenhofen. Er wurde mit einem starken Ergebnis in seiner Funktion als Mitglied des Landesvorstandes bestätigt und kann somit auch in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit der prominenten SPD-Spitze um den Landesvorsitzenden Roger Lewentz, Stellvertreter Alexander Schweizer sowie Sabine Bätzing-Lichtenthäler an der sozialdemokratischen Gestaltung im Land Rheinland-Pfalz mitwirken. Ebenso wurde er als Delegierter für Bundesparteitage und den Bundesparteikonvent gewählt. Dass der 26-jährige Diedenhofen weiter anpacken möchte, unterstreicht er mit dem weiteren Engagement erneut: „Ich freue mich riesig über das erneute Vertrauen und bin absolut motiviert für die kommende Zeit. Die Interessen unserer Region werde ich weiterhin mit allem Nachdruck im Vorstand der SPD Rheinland-Pfalz vertreten. Die erneute Wahl auf dem Landesparteitag nehme ich auch als Rückenwind für die Bundestagswahl.“ Eine deutliche Einstimmung auf die Bundestagswahl im Herbst gab es hierzu an dem kurz auf den Landesparteitag gefolgten Bundesparteitag, an dem Diedenhofen ebenfalls als Delegierter digital teilnahm. Die Genossen beschlossen ihr Zukunftsprogramm und bestätigten Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten. „Der Bundesparteitag hat noch einmal mehr gezeigt: Wir sind entschlossen und geschlossen, wir haben einen mehr als fähigen Kanzlerkandidaten und die richtigen Antworten auf die Herausforderungen dieses Jahrzehnts. Unser Zukunftsprogramm macht den Menschen ein sozialdemokratisches Angebot. Für gute und sichere Arbeitsplätze, Zusammenhalt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie eine starke Wirtschaft und eine zukunftsfeste Industriepolitik. Der Slogan Zukunft – Respekt – Europa bringt das gut auf den Punkt“, so Diedenhofen abschließend.


Pressemitteilung

Team Martin Diedenhofen (SPD)

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
16.05.2021 18:43 Uhr
juergen mueller

Rückenwind ist immer gut, von dem kann die SPD nicht genug bekommen. Kommt eh nur aus den eigenen Reihen. Einfallsloser kann eine Partei nicht sein, die mit ollen Kamellen versucht zu punkten. Sozialdemokratisches Angebot, gute, sichere Arbeitsplätze, Zusammenhalt, Klimaschutz u. Nachhaltigkeit. Man lernt u. hat nicht dazu gelernt. Wie auch, wenn man kommunal-, landes- u. bundesweit die da unten weiterhin für doof hält. Die SPD mag entschlossen, geschlossen sein (nach aussen). Innen hat der Fäulnisprozess bereits vor langer Zeit begonnen. Scholz als Kanzlerkandidat unterstützen? Die SPD hat ja keinen anderen, der einigermaßen diesem Amt gerecht werden könnte. Scholz übrigens auch nicht. Auch Laschet nicht. Beide profillos, einfallslos, bedeutungslos. Beide haben den Zug verpasst, dessen Reise in eine neue Richtung geht, in der wandlungsunfähige Polit-Opa`s nichts zu suchen haben. Das ist so, wenn man selbst satt ist, aber dennoch im Delikatessenladen die erste Geige spielen will.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
774 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen