Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling (SPD)

DigitalPakt Schule trägt Früchte

DigitalPakt Schule
trägt Früchte

Dr. Anna Köbberling.Foto: privat

26.02.2021 - 10:46

Koblenz. Schulträger und Schulen benötige Unterstützung bei der Beschaffung geeigneter Hard- und Software für digitale Bildung – das hat die Corona-Pandemie deutlich gezeigt. Die rheinland-pfälzische Landesregierung arbeitet auf verschiedenen Ebenen an einer Verbesserung der Digitalausstattung von Schülerinnen und Schülern, Schulleitungen und Lehrkräften. Im Zuge der Agenda „Digitale Bildung entscheidet“ als Teil der rheinland-pfälzischen Strategie für das digitale Leben stellt das Bildungsministerium dafür rund 35 Millionen Euro Landesmittel bereit.


Mit dem Sofortausstattungsprogramm DigitalPakt soll möglichst vielen Schülerinnen und Schülern während des Andauerns der Corona-Pandemie Fernunterricht mit mobilen Endgeräten zu Hause ermöglicht werden. Das Fördermanagement und die Beratung der Antragsteller übernimmt in Rheinland-Pfalz die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit Sitz in Mainz. Gefördert werden ausschließlich mobile Endgeräte. Zubehör ist dann förderfähig, wenn dieses einer nachhaltigen Vorhaltung und Nutzung der Geräte dient, also z. B. Koffer zum Laden und Aufbewahren der Geräte, Taschen, Schutzhüllen, Eingabegeräte und zusätzliche Netzteile. Die Stadtverwaltung Koblenz als öffentlicher Schulträger erhält hierfür 7,7 Millionen Euro Bundesmittel. „Neben dem kostenfreien Zugang zu Kita und anderen Bildungseinrichtungen ist die Digitalisierung der Schulen ein wichtiger Baustein für uns. Ich freue mich, dass die Verteilung der Mittel in Koblenz so gut funktioniert“, so die Abgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Dr. Anna Köbberling.

Pressemitteilung des

Büro von Dr. Anna Köbberling

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kreissparkasse Mayen: Erfolgreiche Bilanz des Geschäftsjahres 2020 trotz Pandemie- Anzeige -

Gesunder Branchenmix federt Corona-Auswirkungen ab

Mayen. Wie wird die Wirtschaft in unserer Region die Corona-Pandemie überstehen? Diese Frage beschäftigt ihn seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 sehr, berichtet Karl-Josef Esch, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Mayen. Im Pressegespräch mit BLICK aktuell blickt er zurück auf ein turbulentes, aber dennoch erfolgreiches Geschäftsjahr. Nach der Unsicherheit während des ersten Lockdowns habe... mehr...

Zwischen Traum und Job: BLICK aktuell stellt berufliche Erfahrungen (außer)gewöhnlicher Menschen vor

Der Alltag als Schauspielerin: Castings, Rollenstudium und Netzwerken

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In der Reihe „Zwischen Traum und Job: Mein Beruf“ stellt BLICK aktuell die ganz persönlichen beruflichen Erfahrungen einzelner Menschen vor. Diese Woche beantwortet Antje Mies den Fragebogen zu ihrem Beruf. Die große Frage: Eher Traum oder eher Job? mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Schubladen im Kopf*Wie Vorurteile unser Denken bestimmen. Keiner will sie haben, jeder hat sie: Vorurteile. Schublade auf, Meinung rein, Schublade zu. Denn Vorurteile erleichtern die Denkarbeit. Wissenschaftler verschiedener Disziplinen untersuchen, wie Vorurteile unser Denken bestimmen und welche...
S. Schmidt:
Die Bundesregierung will in den nächsten Jahren übrigens eine Milliarde € für den Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus ausgeben. Und so lange man derartig viel Geld für den Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus bekommt, werden daran Interessierte auch immer dafür sorgen, dass es Rassismus...
Gabriele Friedrich:
Das hört nie auf ! WEIL die Menschen auch nicht nachdenken, nicht mehr auf Zack sind. Alte Menschen besonders, aber dennoch- sie gehen ja einkaufen und nehmen Geld mit. Ich kenne das ja auch, das einer meint, weil ich am Rollator gehe, sei ich alt und deppert. Bis jetzt hab ich noch jedem "Beine...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Als sie schließlich nach Afghanistan zurückging, war sie zu einem äußerst selbstbewussten Mädchen herangereift. Das berührt einen auch nach vielen Dienstjahren noch sehr.“ [ Zitat Ende ] Hat mal einer nachgefragt, wie es diesem Mädchen heute geht, das jetzt wie alt ist ??? Das steht da nicht...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen