Infoabend der Grünen

Energie aus Bürgerhand

Energie aus Bürgerhand

Beim Infoabend der GRÜNEN berichtete Thomas Schmitz, Vorstand der BürgerEnergie Rhein-Sieg eG, über die guten Erfahrungen mit der Bürger-Energiegenossenschaft, die schon über zehn Jahre besteht. Foto: Jutta Dietz

18.08.2023 - 10:26

Grafschaft. Beim Infoabend der Grünen aus dem Kreisverband Ahrweiler und dem Ortsverband Grafschaft stand das Thema „Energie aus Bürgerhand“ im Vordergrund. Mit sehr unterschiedlichen Fragen und Ideen kamen Gäste aus dem gesamten Kreis Ahrweiler nach Vettelhoven, wo im Rahmen der Vorträge auch intensiv diskutiert wurde.

Nach der Begrüßung durch Cordula Clausen und Manfred Brinkhoff, dem Sprecherteam des OV Grafschaft, präsentierte Thomas Schmitz, Vorstand der BürgerEnergie Rhein-Sieg eG, das breit gefächerte Angebot der Genossenschaft. Sie hat dank des Engagements zahlreicher Bürgerinnen und Bürger bereits viele Photovoltaik (PV)-Anlagen auf Dächern großer Gebäude von Kommunen und Unternehmen realisiert. Sie bietet den damit erzeugten Öko-Strom ihren Mitgliedern über die Bürgerwerke eG an. Darüber hinaus betreibt die Genossenschaft E-CarSharing sowie Ladestationen – auch in Remagen und Sinzig. Zukünftig werden Agri-PV- und Windkraft-Projekte entwickelt. Die Gewinne daraus bleiben in der Hand der Bürger*innen.

Der Grüne-Landtagsabgeordnete Fabian Ehmann, u.a. Sprecher für Energie, erläuterte die aktuellen politischen Rahmenbedingungen für Erneuerbare Energie und Bürgerenergie-Genossenschaften. Er schlug den Bogen vom EEG über das Gesetz zur Festlegung von Flächenbedarfen für Windenergieanlagen und die Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms zum Förderprogramm KIPKI.

Mathias Heeb, Grünen-Fraktionsvorsitzender im Grafschafter Gemeinderat, berichtete anschließend: „Es gibt in der Gemeinde Grafschaft Bürger*innen und Landwirte, die sich mit Flächen zur Stromerzeugung sowie als Stromkund*innen an einer Bürgerenergie-Genossenschaft beteiligen möchten.“ Thomas Schmitz wies ebenso wie Heeb darauf hin, dass viele Kommunen und Kaufleute „immer noch nur in EURO rechnen. Sie müssen anfangen, auch die CO2-Emissionen zu bilanzieren.“ Mathias Heeb ergänzte: „Das wäre die Aufgabe des von uns geforderten Klimaschutzmanagements. Eine solche Stelle wird leider in der Gemeinde Grafschaft von der Verwaltung und der Mehrheit im Rat noch abgelehnt.“

Im Laufe des Abends wurde auch diskutiert über die Nutzung von Ackerland für Freiflächen-PV, insbesondere im 200-m-Streifen neben der Autobahn, sowie das starke Engagement von Bund und Land zur Ausweisung von Flächen für Windkraftanlagen.

Pressemitteilung

Bündnis 90 / Die GrünenKreisverband Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
21.08.2023 17:25 Uhr
juergen mueller

Da hat sich einer wieder einmal nach Afd-Manier die Mühe gemacht, alles Negative herauszukramen, was man finden kann u. ja auch findet.
Ich könnte jetzt dem entgegenhalten, erspare mir das aber, einmal, um solch potentiell bewusst negativ eingestellten Zweibeinern nicht ihre Illussionen zu berauben, zum anderen, weil mir dafür doch meine Zeit zu schade ist.
Im übrigen, um was für ein Sammelsurium von verkappten, braunen Nationalisten es sich bei der AfD im Grunde handelt, zeigt doch deren Kandidatenliste für die Europawahl. Von der Parteispitze ganz zu schweigen, die sich erst einmal ihrer eigenen u. der verlogenen Vergangenheitsbewältigung ihrer Mitglieder widmen sollte, bevor sie überhaupt nur daran denkt, dass sie auch nur im Geringsten etwas gutes für Deutschland bedeutet u. vor allem im Sinne hat.



18.08.2023 12:40 Uhr
Amir Samed

Schöne Reden, wenn da nicht die Realität wäre. Mitten im Hochsommer 2023 wird in Deutschland am 17.8.2023 in den letzten 30 Tagen mehr Strom aus Kohlevebrennung (19,41%) gewonnen als aus Sonnenenergie (18,82%), der Windanteil ist mit 7,4% erschreckend gering und noch niedriger als der Anteil von Erdgas (12,58%). Quelle: Electricity Maps Europa



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Angeklagte sollen Frau schwer misshandelt, zur Prostitution gezwungen und getötet haben

Nach Mord im Koblenzer Rotlichtmilieu: Anklage gegen zwei Personen erhoben

Koblenz. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, wurde nach dem Tötungsdelikt im Koblenzer Rotlichtmilieu vergangenen November nun Anklage gegen eine 40-jährige Frau und einen 48 Jahre alten Mann (beide bulgarischer Nationalität) erhoben. Den beiden Beschuldigten wird zur Last gelegt, eine mit ihnen zusammenlebende 31-jährige Bulgarin grausam und aus niedrigen Beweggründen getötet zu haben.... mehr...

Der Unfallverursacher war alkoholisiert auf der A 48 unterwegs

Lkw-Fahrer schwer verletzt in Führerhaus eingeklemmt

Kehig. Ein 37 Jahre alter LKW-Fahrer befuhr am 22.04.2024 gegen 05:00 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Dreieck Vulkaneifel, kommend aus Richtung Koblenz. Zwischen der Anschlussstelle Polch und Mayen kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Anschließend verließ er die Autobahn an der Raststätte Elztal-Nord, wo er gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzug stieß und diesen auf einen weiteren vor ihm geparkten Sattelzug schob. mehr...

Regional+
 

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Maifelder SV

Pfingstkirmes in Mertloch

Mertloch. Der Maifelder SV lädt zur diesjährigen Pfingstkirmes ein. Es darf sich auf folgendes Programm auf dem Kirmesplatz hinter der Kirche gefreut werden: mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
juergen mueller:
@Amir Samed - Lol. Diese Infos hätten sie auch von mir bekommen können. Aber, danke für Ihre Mühe. Es freut mich immer wieder, dass Sie offenbar zu denen gehören, die zumindest Interesse aufzeigen, was diesen Themenbereich angeht, auch wenn Ihre Meinung hierzu sich in nichts von der unterscheidet, die...
Amir Samed:
Zum Stand der Forschung: Akasofu, Syun Ichi & Tanaka, Hiroshi L. (2021) zeigen in ihrer Arbeit, dass der Temperaturanstieg, der angeblich von Menschen verursacht wurde, tatsächlich auf PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) und AMO (Atlantische Multi-Dekaden Oszillation) zurückzuführen ist. - In diesem...
juergen mueller:
Die KLIMAKRISE ist kein neues Phänomen. Sie gibt es tatsächlich, ist real u. ist ein Begriff für die ökologische, politische u. gesellschaftliche Krise im Zusammenhang mit der globalen Erwärmung. Seit dem vergangenen Jahrhundert erwärmt sich das Klima. Das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur...
Hansen:
Korrektur: Das war grausanste Folter und ein Femizid. Benennt es als das, was es ist. Wir schreiben das Jahr 2024 und nicht 1980....
Amir Samed:
Aufgepast ihr Omas, nicht das sich die "stabile Brandmauer" in ein (geistiges) Gefängnis ohne Entkommen verwandelt....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service