Frauen Union Kreisverband Mayen-Koblenz plant Jubiläumsfeier

13.05.2022 - 07:58

Kreis Mayen-Koblenz. Die Vorstandsmitglieder des Frauen Union Kreisverbandes Mayen-Koblenz trafen sich am 9. Mai zu ihrer konstituierenden Sitzung in Plaidt. Nach den Tageordnungspunkten Konstituierung und Kooptationen in den Kreisvorstand und der Genehmigung des Protokolls planten die Teilnehmerinnen in geselliger Runde bei einem kleinen Imbiss im Gasthaus „Zur Krone“ kommende Veranstaltungen. Einleitend stellte die Dreierspitze des FU Kreisvorsitzes, bestehend aus Annette Breitkreutz, Anette Moesta und Petula Schneider erste Ideen vor. Anette Moesta, die Hybrid per Notebook der Sitzung zugeschaltet war, schlug vor, in den geplanten Veranstaltungen gesellschaftliche und politische Themen zu verbinden. Auf dem Pressefoto des Wirtschaftsempfangs der Stadt Koblenz Anfang Mai war laut der Landtagsabgeordneten kaum eine Frau zu sehen gewesen. Dies zeige, dass noch viel Arbeit notwendig sei, damit Frauen Zugang zu Führungspositionen erhalten. In diesem Zusammenhang wurde die Idee geboren, im Rahmen einer Veranstaltungsreihe Unternehmen zu besuchen, die von Frauen geführt werden. Erfreut zeigten sich die Anwesenden von der Einladung Anette Moestas, im Dezember den Landtag zu besichtigen und den Tag gemeinsam auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt ausklingen zu lassen.


Am 7. Dezember 2020 ist der FU Kreisverband Mayen-Koblenz 50 Jahre alt geworden, informierte Anette Moesta. Aufgrund der Pandemie war es bisher nicht möglich gewesen, dieses stolze Jubiläum zu feiern. Daher beschlossen die Teilnehmerinnen einstimmig, im Herbst eine Jubiläumsfeier auszurichten. Da es schwierig gewesen war, während der Kontaktbeschränkungen mit den Mitgliederinnen zu interagieren, soll diese Veranstaltung eine erste Gelegenheit bieten, möglichst viele Mitgliederinnen wieder einmal zu treffen und gemeinsam schöne Stunden zu verbringen.

Pressemitteilung der

Frauen Union Mayen-Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Weiteres Event in Koblenz am Samstag, 16. Juli um 16 Uhr

Abschlusstour der Skatenight

Koblenz. So schnell vergeht die Zeit und am Samstag, 16. Juli startet schon die letzte Koblenzer Skatenight für 2022. Diese Abschlusstour wird, wenn das Wetter auch dieses Mal mitspielt, fantastisch werden. Start und Ziel ist wie immer auf dem Gelände der evm in der Ludwig-Erhard-Straße 8 in Koblenz, auf dem auch kostenlos geparkt werden kann. Dieses Mal beginnt die Veranstaltung bereits um 16 Uhr.... mehr...

Spiel der Ü 40 Auswahl des JSV gegen die Lotto-Elf in Ettringen am 20. Juli

Tore ohne Ende: Hilfe für Ahrtal-Gemeinden

Ettringen/Vordereifel. Es ist schon etwas ganz Tolles, was sich die „Macher“ der Ortsgemeinde des Ortes am Hochsimmer und die Ettringer Kicker da in Sachen „Hilfe für die stark durch die Flut gebeutelten Ahrgemeinden Dernau, Rech und Mayschoß“ ausgedacht haben. Mit einem großen Fußballevent, der „Kicker-Legenden“ der Lotto-Elf gegen die Ü 40 Auswahl des JSV Ettringen am Mittwoch, dem 20. Juli um 19... mehr...

Wassersportverein Koblenz-Metternich e.V. bei der Regatta in Wiesbaden

Jaron Schulz (16) gewinnt in jedem Rennen eine Medaille

Metternich. Bei der Generalprobe für die Süddeutschen Meisterschaften zeigte sich, dass die Sportler des WSV Koblenz Metternich/KT Meddernich gut trainiert haben. Bei der männlichen Jugend gewann Jaron Schulz (16) Gold im K1 200m, Bronze im K1 1000m sowie gemeinsam mit Sportlern aus dem Kanuteam Baden-Württemberg Gold im K2 500m und K4 500m. Rasmus Schwandt (16) und Julian Kaske (16) erkämpften sich gemeinsam Silber im K2 über 5000m. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service