Freie Wähler Kreisvereinigung Neuwied

Neue Führung gewählt

Neue Führung gewählt

Der neu gewählte Vorstand: v.li. Georgios Boidanidis (Schriftführer), Philip Marx (Schatzmeister), Marianne Altgeld (Vorsitzende), Joachim Albert (Stellvertretender Vorsitzender) und Udo Franz (Stellvertretender Vorsitzender).Foto: Freie Wähler

27.10.2021 - 10:44

Kreis Neuwied. . Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Freie Wähler Kreisvereinigung Neuwied wurde am Sonntag ein neuer Kreisvorstand gewählt.


Zur neuen Vorsitzenden wurde Marianne Altgeld aus Döttesfeld einstimmig gewählt. Neben ihr verzeichnet der Vorstand zwei weitere Neuzugänge: Philip Marx aus Linz am Rhein wird künftig die Position des Schatzmeisters begleiten. Ebenfalls frisch gewählt wurde Georgios Boidanidis aus Asbach als Schriftführer. Die etablierten und erfahrenen Kommunalpolitiker Udo Franz aus Ascheid sowie Joachim Albert aus Neuwied/Feldkirchen unterstützen die dynamische junge Besetzung als stellvertretende Vorsitzende.

Altgeld äußert sich sehr zufrieden zum Wahlergebnis: „Wir haben heute eine perfekte Mischung aus jungen Nachwuchskräften und erfahrenen Mandatsträgern gewählt. Diese ausgewogene Kombination wird uns in der kommunalpolitischen Arbeit im Kreis Neuwied sowie in der Entwicklung der Kreisvereinigung enorm voranbringen. Nach der Wahl ist vor der Wahl und so blicken wir schon jetzt auf die 2024 stattfindende Kommunalwahl. Freie Wähler werden hier Verantwortung übernehmen.“

Ein wichtiges Rahmenthema stellte die Verbesserung der ÖPNV Situation im Bereich der Kitas und Schulen dar. Betroffene Eltern beklagen die schlechte Abstimmung der Abfahrtszeiten mit der Unterrichtssituation sowie das Fehlen von Verbindungen mit Hinblick auf das neue Gute-KiTa-Gesetz und dem hier bestehenden Rechtsanspruch von sieben Stunden Betreuung. „Die Betreuungszeiten haben sich hier zugunsten von berufstätigen Eltern enorm verbessert. Leider unverändert bleibt oft der Fahrplan der Busse. Hier klafft eine organisatorische Lücke, die es seitens des Kreises dringend zu verbessern gilt“, fasst Altgeld die Situation zusammen. „Wir werden das Thema angehen, um die Familien im Kreis zu unterstützen.“

Pressemitteilung der

Freie Wähler

Kreisvereinigung Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen