Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

CDU Frauenunion Swisttal zeichnet SeniorenbetreuerInnen aus

Neujahrskaffee der CDU Frauenunion Swisttal

Neujahrskaffee
der CDU Frauenunion Swisttal

So ein Engagement muss geehrt werden - finden auch die Frauen der CDU Frauenunion. Foto: privat

15.01.2020 - 15:28

Swisttal. Vergangenes Jahr hat der Vorstand der CDU Frauenunion Swisttal beschlossen, die SeniorenbetreuerInnen in Swisttal für ihr langjähriges, hervorragendes, ehrenamtliches Engagement zu ehren. Im Rahmen des jährlich im Januar stattfindenden Neujahrskaffee war dies einer der Schwerpunkte im Programm. Die Damen des Vorstandes um die Vorsitzenden der Frauenunion Swisttal Martina Unger hatten im Josef – Bienentreuhaus in Essig alles für einen gemütlichen Nachmittag in Eigenregie hergerichtet. Nach den Neujahrswünschen verbunden mit einem Gläschen Sekt gab es Kaffee und ein großes Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Torten vom Feinsten. Die Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner, die auch ein Mitglied im Vorstand der CDU Frauenunion Swisttal ist, gab einen kleinen Überblick über die derzeitigen Projekte in der Gemeinde. Sie ging auf die Situation der Kindergärten und Schulen in Swisttal ein. Sie machte dabei deutlich, dass durch die positive Entwicklung und der damit verbundenen steigenden Kinderzahlen eine Neubewertung erforderlich wurde. Besonders erfreulich war, dass auch die Kreistagsabgeordnete Brigitte Donie und die stellvertretende Vorsitzende des Gemeindeverbandes Gertrud Klein an der Ehrung der Seniorenbetreuer Swisttals teilnahmen.

In ihrer Laudatio hob die Vorsitzende Martina Unger hervor, dass sich die Frauenunion in einer immer älter werdenden Gesellschaft, gerade für die Ehrung dieser Tätigkeit mit und für die Senioren entschlossen hat. Dies spielt eine sehr bedeutende Rolle in der heutigen Zeit, sei es der Vereinsamung der älteren Generation vorzubeugen, oder Hilfe im Alltag zu sein, oder einfach nur wöchentlich oder monatlich gemeinsame Zeit bei Spielen, Kaffee und Kuchen und Festivitäten im Jahresreigen zu verbringen. Dies alles ist von unschätzbarem Wert und wird von einigen Damen und Herrengruppen schon an die 40 Jahre angeboten.

Entscheidend für die Ehrung ist die Tatsache, dass alle Mitwirkenden diese Arbeit ehrenamtlich leisten, oft neben dem Beruf, Familie und Kinder. „Diesen Einsatz zu würdigen, war heute unser Anliegen“ so Martina Unger. Zum Dank und als sichtbares Zeichen, überreichte die Vorsitzende neben einem Präsent eine Urkunde, auf der zu lesen war, dass die Frauen Union Swisttal das langjährige, von Männer und Frauen getragene, soziale Engagement und den damit verbundenen Einsatz für die Gesellschaft würdigt. Geehrt wurden die Teams aus Heimerzheim mit Monika Hackenberg, aus Ludendorf mit Sylvia Breuer, aus Miel mit Marlis Fassbender, aus Odendorf mit Elisabeth Kümpel, aus Ollheim mit Gerda Hein und aus Strassfeld mit Karin Bollig, jeweils für ihr Team. In gemütlicher Runde mit den Gästen ging der Nachmittag zu Ende und die Vorsitzende Martina Unger bedankte sich für die Unterstützung und Hilfe der Vorstandsmitglieder bei der Ausrichtung der Veranstaltung.

Pressemitteilung

der CDU Frauenunion Siwsttal

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Coronavirus: Drei Neuinfektionen im Kreis Ahrweiler

Alle drei betroffenen Personen sind Reiserückkehrer

Kreis Ahrweiler. Gestern (5. August) gab es drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Bad Neuenahr-Ahrweiler und in Sinzig. Alle drei betroffenen Personen sind Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Die genannten Personen haben sich bereits nach der Einreise in einem der an mehreren deutschen Flughäfen eingerichteten Testzentren auf das Coronavirus testen lassen und unverzüglich in eine häusliche Quarantäne begeben. mehr...

FREIE WÄHLER-Landtagskandidat Christian Altmaier startet Sommer-Gespräche

Im Liegestuhl mit Abstand gute Gespräche

Koblenz. Der Sommer 2020 ist durch CoVid19 ein ganz Besonderer. Den Freie Wähler-Landtagskandidaten Christian Altmaier stellt es vor die Herausforderung, mit Abstand gute Gespräche mit den Wählerinnen und Wählern zu führen, um die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Seine Lösung: Er lädt auf einen Liegestuhl zu einem Getränk ein. Bis zum Fuße des Glases kann das Gespräch geführt werden. Die Liegestühle werden an schönen Orten in den Stadtteilen des Wahlkreises stehen. mehr...

Weitere Berichte
Dreck weg am Rittersturz

SPD-Ortsvereine Karthause und Süd beseitigen schlimmsten Müll

Dreck weg am Rittersturz

Koblenz. Der ehemalige Koblenzer erschreckte sich, als er auswärtigen Gästen den Rittersturz zeigen wollte: Papiertüten bekannter Fast-Food-Ketten, Glasbruch, eine Unzahl an Zigarettenkippen, Unkraut... mehr...

Neuwieder Wassersportverein

Ham & Egg

Neuwied. Die Travestiekünstler Ham & Egg, alias Jörg Dilthey und Andreas Schmitz, die seit Jahren die Kleinkunstbühne Kultur“Raum“ Bootshaus an der Rheinbrücke besuchen, sind am Samstag, 10. Oktober 2020... mehr...

Coronafall in Kita Erpel

Corona-Update Kreis Neuwied

Coronafall in Kita Erpel

Erpel. In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung... mehr...

Politik

Ortsgemeinde Laubach

Gemeinderatssitzung

Laubach. Die 9. Sitzung des Ortsgemeinderats Laubach findet am Donnerstag, 6. August, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Laubach statt. mehr...

Auslösewerte für Lärmsanierung werden gesenkt

Peter Bleser begrüßt die Absenkung

Region. „Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wird die Auslösewerte für die Lärmsanierung an bestehenden Bundesfernstraßen und für die Eisenbahnen des Bundes um weitere 3 dB(A) absenken.“ Dies teilte das BMVI in einer Pressemitteilung vom 27. Juli mit. mehr...

Sport

RTV-M1883 Handball

Saisonvorbereitung

Rheinbach. Nach der langen Corona-Pause läuft bei den Regionalligahandballern des RTV-M1883 seit vier Wochen die Vorbereitung auf die am 29. August bei der HSG Siebengebirge beginnende Saison. Am Wochenende standen dann auch die ersten Testspiele gegen zwei Oberligisten auf dem Programm. mehr...

Stadtsportverband Rheinbach

Fit sein- Fit bleiben mit SPORT im PARK 2020

Rheinbach. „Wir sind mit Vorfreude in der vorbereitenden Phase zum 10. August. Endlich können wir den Bürgern, nach dem Erfolg in 2019, wieder ein kostenfreies und attraktives Sportangebot anbieten. Nach... mehr...

Spaß, Sport und viel Spannung

Sommercamp von Tomburg Boxing Rheinbach e.V

Spaß, Sport und viel Spannung

Rheinbach. Die Rheinbacher Kickboxer von Tomburg Boxing organisierten erstmalig ein Sommercamp. Es ging nach Bergheim Mühlenramede im Sauerland . Der ehemalige Kindertrainer Marc Krätzig und seine Frau haben dort die Leitung übernommen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Debatte in Bundesländern um Abschaffung der Maskenpflicht - Was sagen Sie?

Nein, auf keinen Fall.
Ja, ich bin dafür.
Lieber eine Empfehlung statt Pflicht.
4419 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Eine anerkenneswerte Aktion,obwohl gerade das "politische Mitradeln" nicht überzubewerten ist. Man ist halt dabei,zeigt Solidarität - aber weiter auch NICHTS. Denn diejenigen,denen es ernst ist mit dieser Aktion,die stehen letzten Endes auf verlorenem Posten,da letzten Endes es NICHT von ihnen abhängt,ob sich etwas ändert oder nicht. POLITIK schleicht sich immer dort ein,wo für das eigene Image etwas zu holen ist - man beteiligt sich - präsentiert sich - fährt heim,duscht,isst,trinkt und ... vergisst - ein Karussell,dass sich seit Jahrzehnten dreht,ohne dass sich wesentlich etwas ändert, außer,dass sich die Probleme häufen,unsere Lebensqualität schrumpft, unser Mitspracherecht = 0 ist u.die Politik sich in wenigen Jahren "gesundgeredet" hat,sich auf einem mit Steuergeld finanzierten Polster gut ausruhen kann,während der "kleine Mann" nach 45 Arbeitsjahren zur TAFEL schleicht oder sich mit 2-3 Jobs über Wasser hält. FRAGE:"Hat jemand schon einmal einen abgearbeiteten Politiker gesehen?

„Wir dürfen jetzt nicht schludern“

Martin Tillmann:
Ein Riesenrad im März am Rhein??? Sind dann die Gondeln auch beheizt??
Gabriele Friedrich:
Das sind in der Tat 3 besonders tolle "Zauberer" Schön !
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.