Erwin Rüddel (CDU), MdB

Weiterhin Wahllokale in kleinen Gemeinden

„Die Ansage des Landeswahlleiters muss komplett vom Tisch!“

10.06.2021 - 09:59

Region. „Bezüglich der Veröffentlichungen mit Blick auf die Bundestagswahl, dass angeblich die Schließung kleinerer Wahllokale infolge einer Rechtsverordnung des Bundesinnenministeriums notwendig werde, bedarf es einer Richtigstellung. Darum werde ich mich konsequent dafür einsetzen, dass auch in kleineren Gemeinden weiterhin Wahllokale bestehen“, erklärt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.


Der Parlamentarier merkt weiter an, dass sich aus der Verordnung des BMI keine Schließung kleinerer Wahllokale ergibt, sondern höchstens aus der Umsetzung der Behörde des Landeswahlleiters. Wie Rüddel anmerkt, gibt die Verordnung lediglich vor, dass die Auszählung kleiner Wahlbezirke mit weniger als 50 Stimmabgaben gemeinsam mit anderen Wahlbezirken erfolgen soll. Hiervon ist die Stimmabgabe selbst jedoch nicht betroffen.

Vorausgegangen war, das der Landeswahlleiter die Kreisverwaltungen wie folgt informiert hatte: „Der neuer § 68 Abs. 2 Bundeswahlordnung sieht zur Sicherung der Geheimhaltung die Übergabe der geschlossenen Wahlurne, des Wählerverzeichnisses, der Abschlussbeurkundung sowie der eingenommenen Wahlscheine von Wahlbezirken mit weniger als 50 abgegebenen Wahlstimmen an einen anderen, aufnehmenden Wahlbezirk vor.“

Dem Hinweis des Landeswahlleiters, dass eine Situation entsteht, in der zum einen Stimmbezirke bereits im Vorfeld der Wahl durch die Kreisverwaltung zusammengelegt werden und zum anderen in der Wahlnacht eine Vielzahl von spontanen Zusammenlegungen notwendig werden, bei denen Wahlvorstand und Wahlurne in eine Nachbargemeinde fahren müssen, entgegnet Rüddel, dass die zeitliche Verzögerung bei der Stimmauszählung überschaubar sein dürfte. Schließlich müsse die Wahlurne nicht über Hunderte von Kilometern, sondern meist nur wenige Kilometer innerhalb einer Verbandsgemeinde transportiert werden.

„Mit Blick auf das Erfordernis einer allgemeinen, unmittelbaren, gleichen und geheimen Wahl nach unserem Grundgesetz sehe ich die durch die Landeswahlleitung veranlasste Schließung von Wahllokalen eine Einschränkung des Wahlrechts in ländlichen Regionen, wie meinem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen, da hier – insbesondere ältere Menschen – weitaus weniger mobil sind. Insofern muss die Ansage zur Schließung kleinerer Wahllokale komplett vom Tisch“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Pressemitteilung

Erwin Rüddel (CDU), MdB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Absturz eines Kleinflugzeugs bei Montabaur

6-jähriger überlebte Flugzeugabsturz

Montabaur. Am Samstag, den 12.06.2021, kam es gegen 15:50 Uhr kurz nach dem Start zum Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs im angrenzenden Waldgebiet des Segelflugplatzes Montabaur. Der 61-jährige Pilot verstarb an der Unglücksstelle, während der 6-jährige Passagier durch die ersten Rettungskräfte mit Verletzungen angetroffen und in eine Klinik verbracht wurde. An dem Kleinflugzeug entstand Totalschaden. mehr...

Rettungsarbeiten auf dem Segelflugplatz Montabaur

Kleinflugzeug abgestürzt

Montabaur. Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist heute gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Geschwätz setzt sich fort. Ihr seid alle gleich. Weiterer Meilenstein für Koblenz. Wieviele braucht man denn noch? Beispiel Moselweißerstraße - Dach-/Fassadenbegrünung u. Entsiegelung. Wovon redet ihr da? Rasche Umsetzung? 8 Jahre PILGER (Mitglied im Umweltausschuss) sagt doch alles über seine...
juergen mueller:
UNSERE Kinder, Herr Ruland? Die der SPD? Die Politik der SPD war von jeher darauf ausgerichtet, erst einmal ihren selbst gesteckten Zielen gerecht zu werden u. das mit Versprechen, deren Verfallsdatum bereits mit deren Ausspruch mit einkalkuliert wurde. Politische Versprechen, nicht nur wahlkampftaktisch,...
Michael Koch:
Kinder benötigen sehr wohl besondere Rechte, denn die Kinder und Ihre Familien sind unsere Zukunft. Wer dies nicht versteht, kann dies nur im eigenen Interesse nicht verstehen oder hat die grundlegenden Probleme unserer Gesellschaft noch nicht verstanden. Wer hier und jetzt wirklich behauptet, dass...
Gabriele Friedrich:
Kinder sind genug gestärkt in der Gesellschaft. Es muss ja nicht sein, das sie mit 13/14 anfangen zu spinnen und es muss auch nicht sein, das der Staat sich weiter einmischt. Die SPD soll sich erstmal um die Alten kümmern und Wohnraum schaffen, da hat sie dann genug zu tun. Die SPD ist ein Jammerta...
juergen mueller:
SPD-Wahlkampfgeschwätz. Starke Persönlichkeiten - Sozialdemokratie - RULAND als Einpeitscher mit heroischen nichtssagenden Sprüchen, Verlierer einer Partei, die ihren Zenit schon lange überschritten hat, einer Partei, die nur noch von nichtssagenden Phrasen lebt., die sich selbst zugrunde gerichtet...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert