Für die Erhaltung des Bad-Namens wurden beim Weinfest bereits eifrig Unterschriften gesammelt

Bad Bodendorf kämpft um seinen Namen

14.05.2013 - 17:00

Bad Bodendorf. Nachdem am Montag, 6. Mai, auf einer Pressekonferenz im Sinziger Rathaus die Bombe geplatzt war, glaubt in Bad Bodendorf realistisch gesehen niemand mehr daran, dass das Heilbadprädikat für den Ort zu halten sein wird. Seinerzeit gab die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) bekannt, dass das Aberkennungsverfahren in ihrem Ministerium gestartet worden sei. Kein einfacher Job für die Ministerin als Überbringerin schlechter Nachrichten, weil sie ja selbst Bad Bodendorferin ist.


Denn im Grund fehlt es in Bad Bodendorf an allem, was eine Heilbadprädikat braucht. Es gibt keinen Kurarzt, kein Kurmittelhaus und auch letztlich nichts, was sich ernsthaft Kurpark nennen kann. Abhilfe könnten da wohl nur Millioneninvestitionen schaffen. Doch dieses Geld gibt der eh angeschlagenen Haushalt der Stadt nicht her. Dies hatte Bürgermeister Wolfgang Kroeger wiederholt betont.

Aber um den Namen „Bad Bodendorf“ wollen die Bad Bodendorfer und die Stadtspitze in Sinzig kämpfen. Wichtig sind dabei folgende Unterscheidungen: Das Heilbadprädikat und der Namen „Bad Bodendorf“ sind zwei verschiedene Dinge. Für das Prädikat zeichnet das Wirtschaftsministerium, für den Namen des Ortes das Innenministerium zuständig.

Eher enttäuschend fiel ein erstes Telefonat von Kroeger mit dem Ministerium in Mainz aus. „Keine „Lex Bodendorf“ so die Kurzfassung. Nach dieser Infogrundlage werden die Bad Bodendorfer im Sommer nicht nur ihr Heilbadprädikat los, sondern von den weltmännischen Bad Bodendorfern auch wieder zu schlichten dörflichen Bodendorfern.

Aus dem Umfeld von Ministerin Eveline Lemke wurde dagegen verlautet, dass die Entscheidung noch längst nicht endgültig gefallen sei. Für die Erhaltung des Bad-Namens wurden beim Weinfest in Bad Bodendorf am Vatertag bereits eifrig Unterschriften gesammelt.


Zum Hintergrund


In Rheinland-Pfalz liegt die Gesetzeslage etwas anders als im benachbarten Nordrhein-Westfalen. Denn Bad Honnef und Bad Godesberg sind längst ihr Heilbadprädikat los, ohne das man in einem Düsseldorfer Ministerium am Ortsnamen gesägt hat. In Sachen Ortsnamen werden auf die noch Bad Bodendorfer wohl in den kommenden Wochen und Monaten harte Kämpfe und spannende Zeiten zukommen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
14.05.2013 19:12 Uhr
Hans Muff

Wenn Frau Lemke ist keine Bad Bodendorferin und wird es auch niemals sein!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert