Tennisclub Dierdorf e.V.

Eine Zeitreise durch die letzten 50 Jahre

Teil 4: die Jahre 2010 bis 2021

Eine Zeitreise durch die letzten 50 Jahre

Tennis auf der Anlage des Tennisclubs Dierdorf.Foto: privat

10.05.2021 - 10:57

Dierdorf. In den letzten Jahren findet zunehmend eine familienfreundliche Ausrichtung statt: so wird inzwischen die jährliche Saisoneröffnung als großes Familienfest gefeiert. Viele interessierte Eltern, die ihre Kids zum Tennisschnuppern brachten, waren vom Charme des Tennissports, der schönen Tennis-Anlage und nicht zuletzt der netten Stimmung unter den Vereinsmitgliedern begeistert und wurden zu Wiedereinsteigern oder Neuanfängern.


Zur Erweiterung des bereits vielseitigen Sportangebots des TC Dierdorf wurde die Ausrüstung für die neue Trend-Sportart, Beach-Tennis, angeschafft. Auf dem Beachvolley-Platz probieren „Groß und Klein“, „Jung und Alt“ die neue Sportart aus und haben jede Menge Spaß dabei.

Der Verein richtet jährlich sein großes LK-Turnier mit zahlreichen regionalen und überregionalen Anmeldungen aus. Über die drei bis vier Turniertage hinweg wurden viele spannende Matches ausgetragen und brachten so manchen Zuschauer zum Staunen, was beim Tennis so alles möglich ist. Zum weiteren Turnierangebot des TC Dierdorf gehören seit Jahren, die beliebten Tages-Turniere „Lotto-Cup“ und der „Holzbach-Cup“. Viele Tennisbegeisterte kämpfen hier um Punkte für das persönliche Leistungsklassen-“Konto“. Im letzten Jahr wurde mit dem TCD-Hobby-Cup ein neues Turnier ins Leben gerufen. Eine neue Idee für ein interessantes Format, dass über mehrere Monate ausgetragen wird, vereinsübergreifend Spieler anspricht und zum sportlichen Wettkampf ohne Leistungs-und Termindruck einlädt. Jedes Jahr - zur Saisoneröffnung - richten wir unser „Schleifchen-Turnier“ aus. Hierbei liegt die Ausrichtung ausschließlich darauf, jedem Interessierten den Spaß am Tennissport zu vermitteln, ganz egal ob Vereinsmitglied, Wieder-o. Neueinsteiger oder einfach nur mal so zum Probieren.

Im vergangenen Jahr konnte der Club den Spielbetrieb, trotz der neuen Corona-Einschränkungen, durchführen. Durch die Ausmaße eines Tennisplatzes (ca. 23m in der Länge und über 10m in der Breite) können beim Tennis die Abstands- und Hygienemaßnahmen, im wahrsten Sinne des Wortes, „spielend“ eingehalten werden. Durch die Zusammenarbeit mit der Tennisschule „Ja-Ja“ konnte eine Vielzahl von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen für das Tennistraining gewonnen und professionell unterrichtet werden. Die Plätze des Tennisvereins waren rege besucht und durch das sonnige Wetter der letzten Jahre wurde oftmals bis in die Abend-Dämmerung gespielt. Freitags findet ein „Come Together“, ein offener Tennistreff statt, um Interessierten eine Möglichkeit des Schnupperns zu geben.

Durch das neu installiertes online Buchungsprogramm können Gastbuchungen problemlos ermöglicht werden - bitte dazu mit dem Vorstand Kontakt aufnehmen. Interessierte können gerne eine sportliche Aktivität auf der Anlage buchen. Jeden Freitag ab 18 Uhr „Come Together“.

Weitere Infos und Kontakt unter: www.tennisclub-dierdorf.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nutria haben sich im Sayner Schlosspark angesiedelt

Übermäßiges Füttern ist keine Tierliebe

Sayn. Der Schlosspark in Sayn bietet für die Bürger Bendorfs und Umgebung reichhaltige Möglichkeiten zur Naherholung. Weitläufige Grünflächen laden zum Entspannen ein, kleine Waldstücke spenden Schatten an heißen Sommertagen. Doch nicht nur Menschen fühlen sich hier wohl. Seit einiger Zeit haben Nutria den Sayner Park als ihr Neues zu Hause auserkoren, Verwandte der Meerschweinchen und eigentlich in Südamerika beheimatet. mehr...

Aus dem Polizeibericht

Drei Polizisten bei Einsatz verletzt

Bad Hönningen. Am Dienstagmorgen erhielt die Polizeiinspektion in Linz die Meldung über einen randalierenden Mann in der Hohe Hausstraße in Bad Hönningen. Nach Angaben der Anrufer schreie der Mann vor einem Haus und sei sehr verhaltensauffällig. Nachdem zwei Polizisten vor Ort erschienen waren, versuchte der Mann sich zu verstecken um anschließend zu flüchten. Im Rahmen der Nacheile konnten die Beamten den Mann stellen, wobei diese unmittelbar angegriffen wurden. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
564 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Sebastian Goerke:
Herr Daum, nein es geht hier jetzt eben nicht um Mautsäulen sondern um echte Blitzeranlagen. Mit Mautsäulen können Durchfahrtverbote nicht kontrolliert und geahndet werden. Das ist mit Blitzeranlagen, die feststellen, dass es sich um eine unerlaubte Durchfahrt handelt anders....
Gabriele Friedrich:
Bei Ihren genannten Möglichkeiten @Herr Daum, können die aber nicht die LKW Fahrer abzocken. Auch hier geht es eher ums Geld als um den guten Schlaf der Bürger. Straßenbelag kostet auch Geld, das man ja anscheinend nicht ausgeben will oder kann....
Michael Daum:
Schmerzensgeld ist ja nett, kommt nur leider nicht bei den Menschen an, die die Schmerzen von dem Lärm haben! Außerdem hieß es doch von offizieller Seite, dass bei den wenigen Kontrollen fast alle LKW eine Genehmigung zur Durchfahrt besessen hätten. Da hilft dann auch die Aufstellung von LKW-Blitzern...
Gabriele Friedrich:
Impflinge hört sich für mich einfach nur widerlich an. Und ja, Herr Müller-typisch deutsch-versagend....
juergen mueller:
Darauf habe ich gewartet, auf diese immerwährend aus jeder Situation heraus deutsch produzierten Unwörter. IMPFLINGE. Hört sich kindisch an, ist aber eben typisch deutsch. Wer hat`s erfunden? Irgendeiner aus dem Politik- bzw. Verwaltungslager bestimmt. Da sitzen ja sicherlich auch genügend Impflinge,...
juergen mueller:
Könnte heisst auf gut deutsch geht nicht. Und ein neues Konzept für Jugendliche? Wie könnte das aussehen? Ich kenne den Standort. Die Lage ist prädestiniert für das, was überall stattfindet (ohne zu verallgemeinern) ein Treffpunkt für Jugendliche mit Alkohol, Zigaretten (es darf auch mal etwas Gras...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen