Laufgemeinschaft Laacher See e.V.: Radtour durch das schöne Elztal

Endlich wieder Sport in derEGemeinschaft

Etappenziele Heilbachsee, Aussichtstürme in Sassen, Boos und die Jacobussäule

Endlich wieder
Sport in derEGemeinschaft

Gute Laune und noch scheint die Sonne im Elztal.Foto: privat

12.07.2021 - 09:14

Region. Noch bevor das neue Teilstück des Elztal Radweg offiziell eingeweiht war, testeten fast 30 LG’ler den neuen Streckenabschnitt. Vom Sportplatz in Monreal ging es über Bermel, Uersfeld nach Gunderath. Am Heilbachsee machten sie eine kurze Pause und anschließend teilte sich das Radlerfeld. Es ging über Sassen und Mannebach nach Boos zum Booser Eifelturm. Hier nahmen sich einige Zeit, um das wunderbare Eifelpanorama zu genießen.


Nach dem Treffen mit den Vereinskollegen, verteilten sie sich und fuhren teils in verschiedenen Richtungen zur Blumerather Heide. Die ganz Fleißigen radelten über Kürrenberg zur Jacobussäule und weiter über den Wüsterather Hof und Müsch in Richtung Monreal. Dies ergab eine Streckenleistung von knapp 60 km. Wer ohne Elektrofahrrad unterwegs war, hatte ganz schön zu strampeln.

Diejenigen, die es lieber kürzer wollten, fuhren von der Blumerather Heide aus über den Karbachtalweg hinunter nach Monreal. Diese Strecke hatte es allerdings in sich. Es ging über Stock und Stein. Durch eine kleine Unachtsamkeit stürzten zwei Teilnehmer, die sich aber nur leicht verletzten. Im Ziel wurden die müden Sportler mit einer kühlen Erfrischung empfangen. Allerdings kam diese auch von oben. Denn gegen Ende der Tour öffnete der Himmel seine Schleusen. Auch wenn die Strecke etwas anspruchsvoll war, hat es allen Spaß gemacht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in diesem Jahr nochmals eine Radtour angeboten wird. Die Planungen dafür hat eine Teilnehmerin schon aufgenommen.

„Derzeit überlegt die LG Laacher See mit den zuständigen Behörden, ob Lauf „Rund um den Laacher See“ am 19. September stattfinden kann. Sobald eine Entscheidung getroffen wird, werden wir über die örtliche Presse informieren“, verrät Vorstandsmitglied Axel Schäfer.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

AC Mayen-Kartjugend beim Finale der ADAC Mittelrhein-Meisterschaft

Mayener Karttalent für Deutsche Kart-Slalom-Meisterschaft qualifiziert

Sommern/Mayen. Die Kart-Slalom-Meisterschaft des ADAC Mittelrhein e.V. ging mit dem 2. Endlauf der Regionen A und B am Sonntag, dem 12. September ins Finale. Das letzte Rennen der Meisterschaft wurde vom HAC Simmern durchgeführt und entschied die Qualifikation für weitere Meisterschaften. mehr...

RC Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützen schnell und unbürokratisch

Fluthilfe: Rotary Clubs sammeln über 1 Mio. Euro an Spenden

Remagen/Sinzig. Schnell, unbürokratisch und für viele Betroffene der Flutkatastrophe eine große Unterstützung: Die Rotary-Clubs in Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler sind seit Wochen damit beschäftigt, Spendengelder für die Flutopfer im Ahrtal zu sammeln, auszuzahlen und Projekte zum Wiederaufbau ins Leben zu rufen. „Von der riesigen Hilfs- und Spendenbereitschaft der Menschen in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus sind wir überwältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...

„Sagen und Legenden aus der Eifel“

Mark Bloemeke:
Spannend! Schade, dass wir so weit weg sind, aber toll, dass es in dieser gebeutelten Region, kulturell wieder etwas zu erleben gibt....
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen