TG Bendorf-Weitersburg

Erfolgreich bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften

02.06.2022 - 14:29

Urbar. Zwei Turnerinnen und ein Turner der Turnerschaft Bendorf bzw. des TV Weitersburg vertraten den Turnverband Mittelrhein würdig bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften. Diese fanden im Mai im Leipziger Vorort Markkleeberg statt. Als „SeniorIn“ gilt man in der Sportart bereits ab dem Alter von 30 Jahren, und so konnte man dort das ganze Wochenende Turnen in den verschiedensten Altersklassen bewundern.

Der älteste Teilnehmer war 84 Jahre alt, und die Siegerehrung machte keine Geringere als die inzwischen 96-jährige Johanna Quaas, die selbst viele Jahre an diesen Meisterschaften teilgenommen hat und durch etliche Youtube-Videos und Fernsehauftritte bekannt wurde.

Den ersten Wettkampf für die TG bestritt Beate Wingender in der Altersklasse 55+. Gefordert war hier ein Geräte-Dreikampf, und erst auf der Fahrt zum Wettkampf beschloss Beate, auch noch das vierte Gerät zu turnen, um noch ein Streichergebnis zu haben. Die Rechnung ging auf: Die spontan geturnte Stufenbarrenübung brachte ihr über einen Punkt mehr als der ursprünglich eingeplante Sprung über den Sprungtisch, und auch die Übungen an der Bank und am Boden turnte sie souverän durch - Platz fünf war der hochverdiente Lohn.

Nachmittags war dann Katja Krämer in der AK 50+ an der Reihe. Sie hatte die Geräte Stufenbarren, Bank und Boden ausgewählt, konnte überall ihre Trainingsleistungen abrufen und steigerte ihre Punktzahl vom Herbst 2021 um ganze sieben Punkte! Mit Platz 9 erreichte sie die „Top ten“ und war damit hochzufrieden.

Am nächsten Tag ging dann Henning Müller-Eick in der Wettkampfklasse 45+ an den Start. Für ihn waren die TVM- und die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2022 die ersten Wettkämpfe seit langer Zeit, und er zeigte am Boden, Parallelbarren, Reck und Sprung noch nicht sein volles Programm. Dennoch schaffte er, sozusagen „aus dem Stand“, einen tollen 5. Platz - wenn das nicht ein Motivationsbooster ist für die nächsten Trainingseinheiten?!

Aber auch die Gemeinschaft kam nicht zu kurz an diesem Wochenende. Insgesamt waren zwei Kampfrichter und sechs Turnerinnen und Turner aus dem Turnverband Mittelrhein, die größtenteils auch zusammen im Koblenzer Turnforum auf dem Asterstein trainieren, in Markkleeberg dabei. Somit wurden auch die Abende in geselliger Atmosphäre verbracht und die nächsten Wettkämpfe (Mannschaft im Herbst 2022 und Einzel im Frühjahr 2023) geplant.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

+++EILMELDUNG +++

VG Adenau: Unfall mit Verletzten am „Brünnchen“

Herschbroich. Auf der B412, Höhe Brünnchen, kam es heute vormittag zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Aktuell befinden sich die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr im Einsatz. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt mehr...

Den FWG-Oberbürgermeisterkandidaten persönlich kennenlernen

Bürgersprechstunde mit Christian Greiner

Andernach. Am Samstag, 20. August 2022, steht die Freie Wählergruppe Andernach e.V. (FWG) den Andernacher Bürgerinnen und Bürgern persönlich in einer öffentlichen Bürgersprechstunde zur Verfügung. Die Sprechstunde findet von 10 - 11 Uhr im Fraktionszimmer der FWG im Historischen Rathaus Andernach statt. Als Ansprechpartner steht Oberbürgermeisterkandidat Christian Greiner den Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort. mehr...

#weAHRfamily22 im Bad Breisiger Kurpark

„Factory Reset“ eröffnet Festival

Bad Breisig. Die Bandmitglieder stammen aus Sinzig und Bad Breisig. In der Umgebung haben sie schon einige erfolgreiche Konzerte gegeben. „Factory Reset“ nennt sich die vierköpfige Hardrock-Band. Zum Repertoire zählen englische und deutschsprachige moderne Songs, sowie Klassiker, alle untermauert von kräftigen Gitarrenriffs. Immer öfter werden auch Eigenkompositionen gespielt. Schon beim letztjährigen... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service