Erster Neuzugang beim TTC

Grenzau verpflichtet Tischtennis-Talent Wu Jiaiji

Verstärkung soll zu erfolgreicher Bundesliga-Saison verhelfen

Grenzau verpflichtet Tischtennis-Talent Wu Jiaiji

Wu Jiaiji verstärkt den TTVC Grenzau ab dieser Saison.Foto:Ernesto Beltré

22.02.2021 - 10:25

Grenzau. Der TTC Zugbrücke Grenzau hat den ersten Spieler für die neue Saison in der Tischtennis-Bundesliga verpflichtet: Die Westerwälder haben den gebürtigen Chinesen Wu Jiaji, der seit dem Jahr 2016 international für die Dominikanische Republik spielt, unter Vertrag genommen. Der 26-Jährige Silbermedaillengewinner der Panamerikanischen Spiele 2019 wird seinen Lebensmittelpunkt nach Grenzau verlegen, sich der dortigen Trainingsgruppe anschließen und nicht nur zu den Spielen vor Ort sein.


„Ein sehr ehrgeiziger Spieler, der bereits mit der europäischen Kultur vertraut ist“, sagt TTC-Manager Markus Ströher. „Wu spielte bereits in Frankreich für Chartres ASTT und hält sich derzeit in England mit der dortigen Nationalmannschaft fit. Er freut sich sehr darauf, gemeinsam mit uns in der kommenden Saison in der TTBL anzugreifen.“

In dieser Woche gab der Deutsche Tischtennis-Bund bekannt, dass der Spielbetrieb unterhalb der Tischtennis-Bundesliga mit sofortiger Wirkung eingestellt wird. Damit wird es aus der Zweiten Bundesliga keinen Aufsteiger geben, alle Teams der TTBL können in der Liga verbleiben. Grenzau, als Tabellenvorletzter den sportlichen Klassenverbleib vor Augen, hat damit bereits vor dem Saisonende Planungssicherheit.

Wu Jiaji hat zuletzt vor allem mit dem Gewinn der Silbermedaille im Einzel bei den Panamerikanischen Spielen 2019 für Aufsehen gesorgt. Im Finale verlor er nur knapp im Entscheidungssatz gegen Hugo Calderano. „Ich bereite mich derzeit in England auf das Olympische Qualifikationsturnier für die Region Lateinamerika vor, welches im April gespielt werden soll. Danach werde ich mit der Vorbereitung auf die Bundesliga beginnen und im Sommer nach Grenzau umziehen. Ich freue mich sehr auf Deutschland und die TTBL – eine der besten Ligen in Europa und in der Welt. Ich möchte mich hier auf höchstem Niveau weiterentwickeln.“

Wu Jiaji hat bereits mit seinem zukünftigen Trainer in Grenzau Slobodan Grujic telefoniert. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt der 26-jährige Penholder-Spieler. „Grenzau bietet mir die Möglichkeit, auf einem sehr professionellen Niveau Tischtennis zu spielen. Dieses Vertrauen möchte ich mit Leistung zurückzahlen.“

Pressemitteilung
TTC Zugbrücke Grenzau

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei warnt vor weitverbreiteter Betrugsmasche

Sofort löschen: Angebliche SMS-Paketankündigung

Linz. Auch über das Wochenende erhielt die Polizeiinspektion Linz/Rhein wiederholt Meldungen von Geschädigten, welche vermeintliche DHL Paketankündigungs-SMS erhalten haben. Die SMS enthält zumeist die Mitteilung, dass das angeblich bestellte Paket zurückgesandt werde, wenn man nicht auf den beigefügten Link klicke, oder man schlichtweg dessen Zustellung bestätigen solle. Über ein Klicken auf den... mehr...

Zeugenaufruf nach Diebstahl in Lehmen

Unbekannte stehlen Zigarettenautomat

Lehmen. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Samstag, 17. April, auf Sonntag, 18. April, nach bisherigen Erkenntnissen vier Zigarettenautomaten. Zwei in der Ortschaft Lehmen, einer in der Ortschaft Hatzenport und einer in der Ortschaft Lieg im Hunsrück. Diese wurden durch Werkzeugeinsatz von der Wand gehebelt und im Anschluss mit einem Fahrzeug abtransportiert. Eventuell haben Bürger die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ich glaube, dass es keinem politischem Aufruf bedarf, sich in die Lage derer zu versetzen, die durch Corona einen Angehörigen verloren haben. Frau Dreyer hat recht. Das Anzünden einer Kerze verbreitet logischerweise Licht. Zuversicht, das muss jeder für sich entscheiden. Pathetik ist nun einmal das,...

Elektrogerät setzt Möbel in Brand

Gabriele Friedrich:
Unsere tolle Feuerwehr wieder ! Die retten wirklich alles, auch Katzen, Hunde und Jecken. :)))) Macht nicht so viel auf eine Steckdose, ich wette das war ein richtiger Kabbelknuddel- das muss ja mal schief gehen....
Heribert Heimer:
Dumm gelaufen! Der Fehler der Verordnung liegt darin, dass wenn bestimmte inizdenzien unterschritten werden, alles wieder freigegeben wird. Siehe Ostern. Es sollte ein Umdenken stattfinden und nur dann freigegeben werden, wenn auch die umliegenden Kreise und Städte diesen Wert erreichen. Dann hört...
K. Schmidt:
Ich und meine Lebensgefährtin haben getrennte Wohnungen. Wir sehen uns täglich, und solche Besuche sind auch explizit als Ausnahme von der Ausgangssperre in der Verfügung des Kreises genannt. Wenn wir zusammen im Auto sitzen, muss einer von uns Maske tragen, der andere nicht, und bei anderen gemeinsamen...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert