TuS Treis-Karden und TV Cochem kooperieren

Heim-Training während der Pandemie

Heim-Training während der Pandemie

Dank der gelungenen Kooperation mit dem TV Cochem präsentiert sich auch „Zumba Kids“ technisch ansprechend in Online-Videokonferenzen. Foto: TuS

26.02.2021 - 10:07

Treis-Karden. Seit November ist die Sporthalle in Treis nun bereits gesperrt. Um die lange Zeit des Lockouts zu überbrücken, bietet der Turn- und Sportverein seinen Mitgliedern seit Mitte Januar ein umfangreiches Online Training für Zuhause an.


Eigens für die Aerobic-Abteilung wurde hierzu eine externe Trainerin mit professionellem Internetauftritt und täglichen Live-Workouts engagiert. Ihr umfassendes Angebot reicht von Bauch-Rücken, Wirbelsäulengymnastik und einem funktionalen Ganzkörper-Fitnesstraining über Step-Aerobic und ein High Intensity Intervaltraining (HIIT, Tabata) bis zu Trampolin, Faszien und Mobility Training. Entsprechend nehmen auch die Sportlerinnen und Sportler der übrigen Abteilungen des Vereins hieran teil. Dank der gelungenen Kooperation mit dem TV Cochem präsentiert sich auch „Zumba Kids“ technisch ansprechend in Online-Videokonferenzen. Immer mittwochs von 18 bis 19 Uhr treffen sich die Kinder von 6 bis 13 Jahren im virtuellen Raum und tanzen zu Popmusik und Latin-Rhythmen. Die Begeisterung ist nicht nur bei den Kindern groß. Immer öfter werden auch die Hüften der Eltern im Hintergrund mitgeschwungen. So wird das Wohnzimmer jeden Mittwoch zur Tanzfläche für Groß und Klein. Es gibt noch freie Plätze für Tanzbegeisterte. Eine Anmeldung für das Tanz-Fitnesstraining Zumba ist über den TuS Treis-Karden möglich. Nutzen Sie hierzu die Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder auf der Webseite www.tustreis-karden.de. Up to Dance, Die Tanzschule am Rhein bringt seit mehreren Jahren Ballettuntericht nach Treis-Karden. Samstagsmorgens findet (auch online) das Training für Kinder ab 3 1/2 Jahren von 10 bis 10:45 Uhr statt. Direkt im Anschluss treffen sich die Älteren (6-12 Jahre) und üben bis 11:30 Uhr. Vergangenes Wochenende stand das Training zum Beispiel ganz im Zeichen von Karneval – mit Verkleidung, Luftballons, Luftschlangen und Karnevalsmusik. Auch in Zeiten von Corona können Kinder in die Stunde schnuppern und ein neues Hobby beginnen. Zusätzlich zum regulären Unterricht streamt die Dipl. Ballett und Tanzpädagogin, Dunja Klein, auch live aus Ihrer Tanzschule in Koblenz, um Erwachsenen wie Kindern „aus den Pantoffeln“ zu helfen und sich fit und gelenkig zu halten. So gibt es montags um 17 Uhr Fit & Fun für Kids und um 18.30 Uhr Fit & Stretch für Erwachsene sowie mittwochs um 19 Uhr. Interessierte Vereinsmitglieder, die an diesen Kursen teilnehmen oder auch mal in einen Tanzkurs schnuppern möchten, sind herzlich willkommen. Denn das ist das positive am Online Training: die Distanz spielt hier keine Rolle; einzig der Sofatisch könnte dem im Wege stehen.

Nachdem im Oktober zunächst der Kontaktsport (Corona-Warnstufe 2 „Orange“) verboten und daraufhin in der Basketballabteilung kurzzeitig wieder in Kleingruppen und individuell trainiert wurde, mussten die Jugend- und Herrenmannschaften aufgrund der Hallenschließung in der Vorweihnachtszeit ohne ein Trainingsangebot auskommen. Seit Mitte Januar bieten die Jugendtrainerinnen und Trainer wieder ein abwechslungsreiches Angebot vom ungezwungenen Gespräch in Videokonferenzen über Bewegungsaufgaben bis zum gemeinsamen Heimtraining unter Anleitung. Neben vereinzelten Einheiten mit Ball beschränken sich die Möglichkeiten jedoch zumeist auf körperstabilisierende Übungen (KSÜ) und wenige taktische Theorieteile. Um sich neue Anregungen zu holen, nahmen die Jugendgruppenleiter zuletzt an einem Online-Workshop vom Deutschen Basketball Bund (DBB) und Basketballverband Rheinland-Pfalz (BVRP) zur digitalen Teambetreuung mit Unterstützung von Referenten der Profi-Vereine Alba Berlin und Phoenix Hagen teil.

So will der Verein den Bewegungsmangel der Kinder und Jugendlichen ein klein wenig ausgleichen und positive Akzente setzen bis die Infektionszahlen in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft wieder eine Rückkehr zum regulären Trainingsbetrieb erlauben. Für die weitere Planung treffen sich die Abteilungsleiter im Gesamtvorstand des Breitensportvereins zu regelmäßigen Online-Konferenzen.

Pressemitteilung

TuS Treis-Karden

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei warnt vor weitverbreiteter Betrugsmasche

Sofort löschen: Angebliche SMS-Paketankündigung

Linz. Auch über das Wochenende erhielt die Polizeiinspektion Linz/Rhein wiederholt Meldungen von Geschädigten, welche vermeintliche DHL Paketankündigungs-SMS erhalten haben. Die SMS enthält zumeist die Mitteilung, dass das angeblich bestellte Paket zurückgesandt werde, wenn man nicht auf den beigefügten Link klicke, oder man schlichtweg dessen Zustellung bestätigen solle. Über ein Klicken auf den... mehr...

Zeugenaufruf nach Diebstahl in Lehmen

Unbekannte stehlen Zigarettenautomat

Lehmen. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Samstag, 17. April, auf Sonntag, 18. April, nach bisherigen Erkenntnissen vier Zigarettenautomaten. Zwei in der Ortschaft Lehmen, einer in der Ortschaft Hatzenport und einer in der Ortschaft Lieg im Hunsrück. Diese wurden durch Werkzeugeinsatz von der Wand gehebelt und im Anschluss mit einem Fahrzeug abtransportiert. Eventuell haben Bürger die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ich glaube, dass es keinem politischem Aufruf bedarf, sich in die Lage derer zu versetzen, die durch Corona einen Angehörigen verloren haben. Frau Dreyer hat recht. Das Anzünden einer Kerze verbreitet logischerweise Licht. Zuversicht, das muss jeder für sich entscheiden. Pathetik ist nun einmal das,...

Elektrogerät setzt Möbel in Brand

Gabriele Friedrich:
Unsere tolle Feuerwehr wieder ! Die retten wirklich alles, auch Katzen, Hunde und Jecken. :)))) Macht nicht so viel auf eine Steckdose, ich wette das war ein richtiger Kabbelknuddel- das muss ja mal schief gehen....
Heribert Heimer:
Dumm gelaufen! Der Fehler der Verordnung liegt darin, dass wenn bestimmte inizdenzien unterschritten werden, alles wieder freigegeben wird. Siehe Ostern. Es sollte ein Umdenken stattfinden und nur dann freigegeben werden, wenn auch die umliegenden Kreise und Städte diesen Wert erreichen. Dann hört...
K. Schmidt:
Ich und meine Lebensgefährtin haben getrennte Wohnungen. Wir sehen uns täglich, und solche Besuche sind auch explizit als Ausnahme von der Ausgangssperre in der Verfügung des Kreises genannt. Wenn wir zusammen im Auto sitzen, muss einer von uns Maske tragen, der andere nicht, und bei anderen gemeinsamen...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert