TC Sportpark RW Rheinbach mit richtungsweisender JHV

Jugendförderung ausweiten und sportliche Perspektive schaffen

Jugendförderung ausweiten
und sportliche Perspektive schaffen

Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung kamen zu einem positiven Fazit.Foto: Privat

07.03.2018 - 15:32

Rheinbach. Der TC Sportpark RW Rheinbach e.V. traf sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Bei angenehmer Atmosphäre hatte der Vorstand einiges zu berichten und stellte den Mitgliedern richtungsweisende Projekte vor.

Trotz eines turbulenten letzten Jahres, mit für den Verein zum Teil unvorhersehbaren Ereignissen, viel das Fazit positiv aus. Besonders hervorzuheben ist, dass der Ressortleiter Finanzen ein positives Ergebnis vorstellen konnte. Hierdurch war und ist es zukünftig möglich die finanzielle Förderung der Mannschaften im Damen und Herrenbereich, vor allem aber die Jugendförderung weiter auszubauen. Auch der sportliche Bericht konnte sich sehen lassen und fand bei den anwesenden Mitgliedern höchste Anerkennung. Die Regionalligamannschaft um Anders Jarryd, Jeremy Bates und Randolf Fischer konnte sich in Hamburg am Rothenbaum den Titel des Deutschen Vizemeisters in ihrer Altersklasse sichern. Ein toller Erfolg war der Aufstieg der 1. Damenmannschaft in die 2. Verbandsliga. Nach dem Abgang einiger Topspieler stieg die 1. Herrenmannschaft trotz großem Einsatz und toller kämpferischer Einstellung der Ersatzspieler, in die 2. Verbandsliga ab. Hier starten 2018 nun 2 Herrenmannschaften des TC Sportpark RW Rheinbach und haben ehrgeizige sportliche Ziele. Die Jugendmannschaften hielten im Sommer alle souverän die Klasse und kratzten, mit den Juniorinnen U18 (2. Verbandsliga) um die beiden Toptalente Lea und Stella Beldiman und den Knaben U15 (2. Kreisliga), sogar am Aufstieg. In der Wintersaison konnten die Juniorinnen U18 dann den Aufstieg in die 1. Bezirksliga feiern. Für die Sommersaison 2018 wurden wieder 10 Mannschaften im Damen und Herren-Bereich gemeldet sowie 7 Jugendmannschaften es sind erneut fast alle Altersklassen vertreten, teilweise sogar doppelt. Entgegen dem allgemeinen Trend sinkender Mitgliedszahlen wurde dank einer tollen Jugendarbeit ein erneuter Zuwachs der Mitgliedszahlen im Jugendbereich festgestellt. Dies spiegelte sich dann auch in einer regen Beteiligung am jährlich stattfindenden Sommerjugendcamp wieder. Auch bei den Jugendstadtmeisterschaften schnitt der Verein erfolgreich ab und holte drei Titel. Bei den Erwachsenen war der Verein in diesem Jahr Ausrichter und konnte sich nicht nur über sieben von elf möglich Titeln freuen, sondern den Mitgliedern auch von der vom Vorstand erfolgreich ins Leben gerufenen ¨Players Party¨ berichten. Ein toller spanischer Abend mit reger Beteiligung aller teilnehmenden Vereine.

Neben dem Sportlichen standen auch einige personelle Veränderungen an. So wurde Martina Freund zur neuen Ressortleiterin Sport, Martin Fischer zum 2. Vorsitzenden und Thomas Hoffmann zum Ressortleiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Sein Vorgänger Helmut Gerhartz wird stattdessen den zuletzt freien Posten des Ressortleiters Sportstädtenmanagement einnehmen. Zudem gelang es dem Vorstand, in Person von Peter Berger, als neuen Platzwart zu engagieren. Aufgrund seiner hohen Fachkompetenz wird dieser die ohnehin hohen Standards des Vereins bei den Plätzen weiterhin verbessern.

Nach der Komplettierung des Vorstandsteams erfolgte ein Ausblick auf die geplanten und zum Teil schon ins Leben gerufenen Projekte für 2018. So wird Mitte des Jahres auf der Anlage im Sportpark eine neue voll automatische Bewässerungsanlage installiert. Für die Jugendförderung wurde in Gedenken an unser im letzten Jahr verstorbenes Mitglied Jochen Luhnau der Jochen-Luhnau-Fonds ins Leben gerufen. Mit dessen Hilfe soll die Jugend gezielt Fördermaßnahmen erhalten wie z.B. kostenloses Fördertraining und Trainingsanzüge oder Ausflüge finanziert werden. So sollen die Jugendlichen langfristig an den Verein gebunden sowie auch leistungsorientiert an den Seniorenbereich herangeführt werden. Nähere Infos zum Jo-Lu-Fo finden man auf der Homepage oder es befindet sich ein entsprechender Aushang im Sportpark. Darüber hinaus plant der Verein in diesem Jahr erstmalig eine LK Turnierserie ins Leben zu rufen und es sollen auch mehr Events außerhalb des Tennisplatzes angeboten werden. Der TC Sportpark RW Rheinbach möchte Plattform für eine gesunde Mischung aus Breiten- und Leistungssport werden und dabei das Vereinsleben wieder stärken.

Zum Schluss wurde noch der langjährige 1. Vorsitzende Dr. Horst Lutter zum neuen Ehrenpräsident gewählt. Schließlich ist es ihm und seinem langjährigen Team zu verdanken, dass der Verein auf gesunden wirtschaftlichen Beinen steht und die Fusion mit dem TC Sportpark Rheinbach so schnell und reibungsfrei über die Bühne ging.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ev. Gemeinde Wachtberg

Weihnachtsgottesdienste mit/ohne Ticket

Wachtberg. In der evangelischen Gemeinde Wachtberg wird es an Heilig Abend viele kurze Gottesdienste geben – drinnen und draußen. Für jeden / jede sollte also ein passender Termin dabei sein. Verschiedene Open-Air-Gottesdienste werde angeboten: um 16:30 Uhr eine Vesper am Rondell des Evangelischen Gemeindehauses in Niederbachem – mit Bläserchor und Singen von Weihnachtsliedern; auf dem Schulhof der... mehr...

Geschenkaktion für Senioren aus Berkum und Züllighoven

Weihnachtsfeier fällt aus

Wachtberg - Berkum. Leider musste in diesem Jahr die Weihnachtsfeier des Seniorenkreises Berkum-Züllighoven wegen Corona ausfallen. Die Seniorinnen sollten aber wenigstens ein kleines Weihnachtspräsent erhalten. Die Helferinnen Gerda Bayer, Maria Wolf und Silvia Schmitz gingen von Haus zu Haus und gaben die selbstgebastelten Geschenke ab. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Karsten Kocher:
Mit den hauptamtlichen Abgeordneten Bleck, Münzenmaier und Lohr, Leuten ohne Berufs- oder Studienabschluß, verhöhnt die AfD Rheinland-Pfalz gerade zu die politische Einstellung "Konservativ"....
Stefan Knoll:
Es ist ja bei der AfD Rheinland-Pfalz nicht nur Andreas Bleck, der ohne Berufs- bzw. Studienabschluß in Bundestag oder Landtag geschickt wird. Auf Platz eins der AfD-Landesliste für den Bundestag ist Sebastian Münzenmaier, der auch weder Berufs- noch Studienabschluß hat. Dazu wurde Münzenmaier im Dezember...
Antje Schulz:
Schlimm, daß die Mitglieder der AfD solche Leute ohne jeglichen Ausbildungs-oder Studienabschluß wie Bleck ganz nach oben auf ihrer Landesliste wählen. Erschreckend sind auch die Bildungslücken von Bleck. So feierte Bleck in einem Posting auf seiner Facebook-Seite im Herbst 2019 doch allen Ernstes "30...
Gabriele Friedrich:
@Frau Nachtsheim. **Bad Ems !!! Ob nun eine Abfahrt gesperrt wird oder nicht, entscheidet die Polizei. Sie wissen ja gar nicht, ob die frei gehalten wurde- um eventuell größere Fahrzeuge dort zu verbringen oder sonst etwas. Dann haben Sie einen Umweg fahren müssen. Na und ? Es gibt weitaus schlimmere...
Dagmar Nachtsheim:
Man hätte aber die Abfahrt bad ems frei lassen können, so eine lange Absperrung war unnötig...
Gabriele Friedrich:
Die SUV's sind grundsätzlich zur Pest geworden und gehören nicht in Städte. Es besteht kein Grund, ein solches Fahrzeug hier zu fahren. Dennoch- ein Gefahrentransport muss auch eine Notbremsung aushalten. Die Behälter? waren nicht genügend gesichert. Ich hoffe, das wird ermittelt und die Transportfirma...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat] Der verlängerte Teil-Lockdown in Deutschland wird nach Auffassung der „Wirtschaftsweisen“ Veronika Grimm kaum gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft in der Bundesrepublik haben. Die hauptsächlich betroffenen Branchen wie Gastronomie, die Kulturszene oder die Verkehrsbranche hätten...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Mit Spannung schaut Deutschland auf das Rennen um den CDU-Vorsitz. Denn im Normalfall tritt der neue Vorsitzende auch als Kanzlerkandidat an. [ Zitat Ende ] Wir haben aber nicht den "Normalfall". Frau Merkel hat sich immer wieder selbst erneuert und solange sie nicht öffentlich vom Amt...
juergen mueller:
Ich bin kein Freund von Herrn Bosbach,da er mit seiner Krankheit meines Erachtens zu sehr hausieren geht,zu jedem Topf den passenden Deckel findet,seine eigene Person für zu wichtig erachtet. In einem muss ich ihm jedoch recht geben - eine Schließung der Gastronomie war/ist ein Fehler,da auf deren...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen