- Anzeige

„Eierlegende Wollmilchsau“ ist Preisträger des Eifel-Award 2017

Wellness-Ferienhaus mit Full-Serice

29.11.2017 - 08:16

Gappenach. Heike und Thomas de Kiff aus Gappenach sind mit Ihrem Wellness-Ferienhaus Maifelder Uhlenhorst die neuen Preisträger des Eifel-Award 2017. Der Preis wird am 6. Dezember in Daun durch Landrat Dr. Alexander Saftig verliehen.


Die Zukunftsinitiative Eifel ehrt damit Unternehmen, Menschen und kulturelle Einrichtungen, die mit wegweisenden, außergewöhnlichen Konzepten die Eifel in ihrer Entwicklung voranbringen. Wegen seiner großen Bedeutung wird der Preis auch als „Eifel-Oskar“ bezeichnet. „Ich war gerade im Auto, als mich die Nachricht überraschte. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ich bin fast aus allen Wolken gefallen“, freuen sich die beiden neuen Eifel-Botschafter.

Mit Ihrem herausragenden Konzept eines sehr persönlichen Wellness-Ferienhauses mit Full-Service und Privat-Spa haben die beiden aus Gappenach die Jury restlos überzeugt. 2014 hatten Heike und Thomas de Kiff einen völlig heruntergekommen, unbewohnten Bauernhof in Gappenach kernsaniert und in eine Wellness-Oase verwandelt. Das auch bundesweit einmalige Ferienhaus-Konzept zieht nicht nur Menschen aus ganz Deutschland an. Die Besucher kommen aus den Beneluxländern, Frankreich, Tschechien und der Schweiz.

„Das Relax-Cottage ist so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau“, bringt Thomas de Kiff die Grundidee auf den Punkt. „Wir sind Wellness-Hotel, Schönheitsfarm und privates 5-Sterne Ferienhaus in einem.“

Was sich ziemlich unmöglich anhört, wurde in dem 300-Seelen Dorf allerdings konsequent umgesetzt. Der Gast hat das ganze Wellness-Ferienhaus mit Spa für sich alleine, genießt auf Wunsch aber von Halbpension über Massagen bis hin zu Beauty eine ganze Reihe von Zusatzangeboten. Über 60 All-inclusive-Leistungen sorgen für ein eher kleines Handgepäck der Gäste. Ob Kaffee, Teebar im Spa, Badeschlappen, gratis Farradverleih,- das ist im Maifelder Uhlenhorst Standard und im Preis mit drin. Ebenso wie der herzliche Empfang durch die Gastgeber, der Begrüßungs-Snack mit einer Flasche Sekt sowie die Hausführung. „Wer also den Luxus und den Service eines 5-Sterne-Hotels will, aber auf die Privatsphäre eines privaten Ferienhauses nicht verzichten möchte, wird den Uhlenhorst lieben“, sagen die Eigentümer.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Mittelrhein, die Dorferneuerung des Landkreises Koblenz und die Rhein-Mosel-Eifel-Touristik Koblenz hatten das Projekt von Anfang an unterstützt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wambach- und Kapuzinerstraße und Ehrenbreitstein

Lose Fahrbahnplatten erneuert

Ehrenbreitstein. Auf Initiative von SPD-Ratsmitglied Marion Mühlbauer hat der städtische Servicebetrieb nach langen Verzögerungen in Teilbereichen die losen Plattenbeläge der Wambachstraße und der Kapuzinerstraße erneuert. Hier wurden jetzt die Gefahrenstellen, die leider noch in vielen Straßenbereichen von Ehrenbreitstein vorhanden sind, fachgerecht beseitigt. mehr...

Erste digitale Live-Führung im Roentgen-Museum Neuwied

Einblick in die August Friedrich Siegert-Ausstellung

Neuwied. Bis zum 29. August 2021 befindet sich im Roentgen-Museum Neuwied die Sonderausstellung „August Friedrich Siegert (1820-1883) – Die kleine Welt in der großen“. Präsentiert werden rund 50 Kunstwerke des in Neuwied geborenen, später in Düsseldorf lebenden Malers und Akademie-Professors August Friedrich Siegert. Bedingt durch die Corona-Pandemie war die Ausstellung bisher noch nicht öffentlich zugängig. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
559 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Rainer Rütsch:
Die Stadt Bad Neuenahr könnte sich noch wesentlich mehr für die Umwelt einsetzen, wenn die Innenstadt mit Kurgartenstrasse endlich ohne Autos wäre. Alle außerhalb ins kommende neue Parkhaus…...
K. Schmidt:
"Es treten ab übermorgen, also Donnerstag, 13. Mai, 0 Uhr, die Corona-Schutzmaßnahmen der sogenannten „Bundesnotbremse“ außer Kraft .... Stattdessen gelten die Regelungen der dann gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die uns derzeit noch nicht vorliegen. Die Kreisverwaltung...
Gabriele Friedrich:
Eine rostige Machete: Fazit: wie der Herr, so’s Gescherr. Da hat einer den Knall nicht gehört. ...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen