Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreicht 5 mal Ehrennadel des Landes

Hohe Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Hohe Auszeichnung
für ehrenamtliches Engagement

Kreisverwaltung Ahrweiler: Landrat Dr. Pföhler ehrt Dieter Breuer, Josef Degen, Hermann Schmitt, Dorothea Wagner, Gerd Zenner. Foto: -FIX-

10.03.2015 - 08:21

Ahrweiler. Zu einer Feierstunde mit viel politischer Prominenz hatte Landrat Dr. Jürgen Pföhler in der vergangenen Woche in die Kreisverwaltung eingeladen. Hatte der Kreischef doch die angenehme Aufgabe im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer fünf verdiente Mitbürger aus dem Kreis Ahrweiler mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz auszuzeichnen. In seiner Ansprache betonte Dr. Jürgen Pföhler, dass die Ausgezeichneten stets bereit waren Verantwortung für das Gemeinwohl mit großem Einsatz zu übernehmen. Er bezeichnete diese als Baumeister unserer Gegenwart und unserer Zukunft und betonte den Vorbildcharakter der Geehrten für den Aufbau eines demokratischen Gemeinwesens. Dr. Jürgen Pföhler wörtlich: „Demokratie geht von einem Menschenbild aus, wo man anpackt und mitmacht.“ Er betonte, dass in Rheinland-Pfalz eine große Bereitschaft zum Mitwirken vorhanden ist. Nach einer bundesweiten Studie nimmt Rheinland-Pfalz zusammen mit Baden-Württemberg und Niedersachsen mit 41 % im Engagement-Vergleich der Länder einen Spitzenplatz ein. Mehr als 1,4 Mio. Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer über 14 Jahren engagieren sich ehrenamtlich. Sehr groß war daher die Freude des Landrates, dass auch die Bürgermeister oder Beigeordneten der jeweiligen Heimatorte es sich nicht hatten nehmen lassen, bei dieser Feierstunde vor Ort zu sein.

Die erste Ehrennadel ging an Dieter Breuer aus Kripp, der bis zur Kommunalwahl im vergangenen Jahr mehr als zwei Jahrzehnte dem Kripper Ortsbeirat angehört hat. Ebenfalls ist Dieter Breuer lange Jahre im Sportverein Kripp auch als Vorstandsmitglied aktiv gewesen und als Gründungsmitglied der „Stadtsoldaten Prinzengarde Kripp“ war er dort 15 Jahre lang als Kommandant tätig. Auch der Kripper Fente gehört er seit der Neugründung im Jahre 1998 an und war von 1999 bis 2012 ohne Unterbrechung im Vorstand aktiv. Darüber hinaus hat Dieter Breuer zahlreiche kommunale Maßnahmen vor Ort angestoßen.

Die zweite Ehrennadel ging an Josef Degen aus Burgbrohl. Auch Josef Degen war bis zur Kommunalwahl im vergangenen Jahr über 25 Jahre Mitglied im Ortsgemeinderat und in verschiedenen Ausschüssen. Darüber hinaus ist Josef Degen seit 1982 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt und hat im Jahr 1986 das Amt des Vorsitzenden des AWO-Ortsvereins Brohltal übernommen und rund drei Jahrzehnte inne gehabt. Darüber hinaus ist Josef Degen im Karneval aktiv, in der Session 1995/1996 war er dort Prinz im Dreigestirn und seit dem Jahr 2009 ist er dort als Ehrensenator unterwegs. Ferner ist Josef Degen auch der St. Hubertus-Schützengesellschaft Burgbrohl lange Jahre auch als Vorstandsvorsitzender sehr verbunden.

Die dritte Ehrennadel des Landes ging an Hermann Schmitt aus Waldorf, der im Jahre 1981 sich mit 18 weiteren Bürgern aus Gönnersdorf und Waldorf getroffen hat, um einen Angelsportverein aus der Taufe zu heben. Bereits seit der Gründung vor 35 Jahren hat Hermann Schmitt dieses Amt nun inne. Damit steht er dem Verein bereits mehr als die Hälfte seines Lebens vor. Der Landrat lobte jedoch nicht nur das Engagement des Vereins für den Angelsport. Auch beteiligt sich der Verein regelmäßig beim „Dreck-weg-Tag“ des Kreises und bietet der Bevölkerung auch regelmäßig einen „Grillabend an der Alten Schule“ an. Ferner engagiert sich der Geehrte auch beim Junggesellenverein sowie dem Waldorfer Männerchor.

Die vierte Ehrennadel ging an Dorothea Wagner aus Niederzissen, welche im Jahre 1990 die Leitung der Pfarrbücherei übernommen hat. Seitdem arbeitet sie ununterbrochen ehrenamtlich zeitweise bis zu 20 Wochenstunden in und für die Pfarrbücherei. So konnte die Ausleihzeit auf wöchentlich 6 Stunden aufgestockt werden, das Team wurde auf 13 Mitstreiter erweitert und es besteht eine rege Kooperation mit den Kindergärten und den Grundschulen. Auch beteiligt man sich an Vorlesewettbewerben und organisiert Buchausstellungen. Die Pfarrbücherei hat sich unter der Leitung von Dorothea Wagner von einem Ort, der Bücher und andere Medien zur Ausleihe bereithält, zu einem Treffpunkt für Menschen aller Altersstufen entwickelt.

Die fünfte Ehrennadel ging an Gerd Zenner aus Brohl-Lützing. Dieser ist seit nunmehr fünf Jahrzehnten, seit seinem 16. Lebensjahr ehrenamtlich im VfL 1892 Brohl am Rhein e.V. aktiv. Innerhalb des Vereins hat Gerd Zenner 14 Jahre lang das Amt des Vorsitzenden ausgeübt, aber schon zuvor als stellvertretender Vorsitzender, Betreuer und Leiter der Abteilung Fußball sich engagiert. Und auch heute noch ist er dem Verein auf vielfältigste Art und Weise verbunden.

In seiner Dankesrede betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler dass die Geehrten das alles nur leisten können, weil sie von ihrem privaten Umfeld unterstützt werden. Sein Dank galt daher auch den jeweiligen Partnern und der Landrat schloss mit einem Wort von Augustinus, das Dank die vornehmste Form der Bitte sei, so weiterzumachen wie bisher.

Mit einem Weinpräsent bedankte sich der Kreischef dann noch persönlich bevor es mit den Geehrten und Angehörigen zu einem kleinen Umtrunk ging.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

Anzeige
 

470 Stromerzeuger des THW stärken Energieversorgung in der Ukraine

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren, die mit Mitteln des THW und des Auswärtigen Amtes (AA) finanziert wurden, lieferte das THW bereits in die Ukraine. Für weitere Geräte werden derzeit die Transporte geplant. 70 zusätzliche Stromgeneratoren werden an die Republik Moldau übergeben. mehr...

Trickbetrüger geben sich als Polizeibeamte aus

VG Vallendar: Serie von betrügerischen Anrufen

Vallendar/Weitersburg. Bei der Polizeiinspektion in Bendorf wurden am späten Samstag Nachmittag, 3. Dezember mehrere Fälle von Betrugsversuchen durch falsche Polizeibeamte gemeldet. Die Anrufer operieren nach der bekannten Methode und erzählen den Geschädigten, dass in der Nähe von deren Wohnort eine Einbrecherbande festgenommen worden wäre. Durch die Polizei wäre eine Liste aufgefunden worden, auf denen auch die Namen der Angerufenen stehen würden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service