Zahlreiche Ehrungen und Ernennungen bei der Feuerwehr Waldorf

Neuaufnahme und Entpflichtung

26.05.2015 - 10:55

Waldorf. Über Nachwuchs kann sich die Freiwillige Feuerwehr Waldorf freuen. Beim diesjährigen Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Waldorf am Pfingstwochenende konnte Beigeordneter Hans-Josef Marx in Vertretung von Bürgermeister Bernd Weidenbach per Handschlag einen weiteren jungen Mann neu in die aktive Waldorfer Wehr aufnehmen.


Ernennungen


Noah Flöck ist aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzwehr aufgestiegen und verstärkt jetzt als Feuerwehrmann-Anwärter die Einsatzabteilung. Beigeordneter Marx konnte dazu eine Reihe von Ernennungen aussprechen: Meik Nachtsheim, Daniel Osmers und Paul Selbach sind zu Feuerwehrmännern ernannt worden. Bereits zwei Stufen auf der Feuerwehrkarriereleiter weiter sind Andreas Bous und Lukas Bruder, die die Ernennung zu Hauptfeuerwehrmännern entgegen nehmen konnten. Weiterhin wurden Sascha Cottin und Andreas Weber jeweils zum Löschmeister ernannt.


Auszeichnungen


Nahtlos ging es dann mit den Führungskräften der Wehr weiter. Hier wurden Jörg Girolstein als Gruppenführer mit dem Dienstgrad Brandmeister und Sascha Cremer als Verbandsführer mit dem Dienstgrad Hauptbrandmeister ausgezeichnet. Das Silberne Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für 25-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit in der Waldorfer Wehr konnte Beigeordneter Marx dem Aktiven Feuerwehrmann Thomas Frömbgen überreichen. In einer kurzen Laudatio ließ er den Werdegang des Geehrten kurz Revue passieren. Beigeordneter Marx nahm die Ehrung gemeinsam mit Wehrleiter Ronny Zilligen sowie dem Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Waldorf Sascha Cremer zum Anlass, auf das lobenswerte und langjährige Engagement zum Wohle der Allgemeinheit aufmerksam zu machen, denn ohne dieses ehrenamtliche Engagement sei eine funktionierende Freiwillige Feuerwehr nicht denkbar.


Paul Weber war 47 Jahre aktiv


Hauptlöschmeister Paul Weber wurde nach 47 Jahren als aktiver Feuerwehrkamerad wegen Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Wehrdienst entpflichtet. Er wurde in die Alters- und Ehrenabteilung übernommen.


Eine besondere Ehre


Eine besondere Ehrung erfuhr dann das Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung Alois Schmitt. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Ahrweiler Rolf Genn war extra nach Waldorf gekommen, um Schmitt mit dem Goldenen Feuerwehrehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz auszuzeichnen. Auch Ortsbeigeordneter Werner Krupp dankte den Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden im Namen der Ortsgemeinde Waldorf für ihren ehrenamtlichenDienst zum Wohle der Allgemeinheit und gratulierte den Ernannten und Geehrten zu den Auszeichnungen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Geburtstagskind ruft Polizei wegen Rangelei in Gaststätte

Rheinbrohl: Schlägerei unter Gästen von Geburtstagsfeier

Rheinbrohl. In der Nacht zum Sonntag, 4. Dezember, kam es in einer Rheinbrohler Gaststätte im Verlauf einer Geburtstagsfeier zu einer Schlägerei unter mehreren Gästen. Hierbei schlug ein 50-Jähriger seinen Widersacher mit der Faust ins Gesicht; da er zu diesem Zeitpunkt bereits schon merklich unter Alkoholeinfluss stand, verletzte er beim Ausholen zum Schlag versehentlich noch eine weitere, eigentlich unbeteiligte Zeugin. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service