Bürgerschützen-Tambourcorps Ahrweiler

Auftritt zu Ehren Rudi Jarres und für den guten Zweck

Erlös des Benefizkonzerts im Augustinum geht an die Kindertagesstätte St. Hildegard

Auftritt zu Ehren Rudi Jarres
und für den guten Zweck

Der Spielmannszug des Bürgerschützen-Tambourcorps Ahrweiler. Foto: -FIX-

02.04.2014 - 11:00

Bad Neuenahr. Mit einem Benefizkonzert zu Gunsten der Integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard in Bachem setzte das Tambourcorps der Ahrweiler Bürgerschützen den Reigen seiner Auftritte für gute Zwecke fort. Nach mehreren Gastspielen in den letzten Jahren in Ahrweiler, Walporzheim und Bachem fand in diesem Jahr das Konzert im Augustinum in Bad Neuenahr statt.


Zunächst begrüßte die Augustinum-Kulturreferentin Corinna Rossmy die zahlreichen Gäste und die Musiker des Tambourcorps und wünschte der Musikveranstaltung einen guten Verlauf. Dem schlossen sich Grußworte des Hauptmanns der Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler, Willi Busch, an. Als Ehrengäste begrüßte er Bürgermeister Guido Orthen und den Landtagsabgeordneten Horst Gies sowie die Weinkönigin aus Walporzheim, Viktoria Kugel, und die Ahrweiler‘ Burgundia Carina Mombauer.

In seiner Rede erläuterte Busch auch, wie es dazu kam, dass das Tambourcorps an dem Tage im Augustinum musizierte. Er erklärte das so: „Seit mehr als 60 Jahren ist der Mitbewohner Rudi Jarre Mitglied der Bürgerschützen von Ahrweiler. So entstand die Idee, ihm zu Ehren an dem Ort zu musizieren, wo er schon seit vielen Jahren wohnt.“ Rudi Jarre freute sich, mit seinen 93 Jahren bei dem Konzert dabei zu sein und sprach den Musikern seinen Dank und Anerkennung aus für ihre Beiträge.


Beliebte Klassiker


Die Mitglieder des Tambourcorps spielten zur Freude der Zuhörer einen bunten Strauß ausgesuchter Spielmanns- und Marschmusik. Zu den einzelnen Musikbeiträgen gab der Tambourmajor Jürgen Schmitz treffende Erläuterungen über die Geschichte und die Bedeutung der einzelnen Musikstücke. Zum Vortrag kamen unter anderem die beliebten Stücke „Preußens Gloria“ von Johann Gottfried Piefke, „Alte Kameraden“ von Carl Teike und der „Deutschmeister Regimentsmarsch“ von Wilhelm August Jurek.

Als Repräsentant der St. Sebastianus-Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler begrüßte auch der amtierende König Edgar Flohe Gäste und Musiker. Sein Dank galt den Spielleuten für ihren Einsatz für den guten Zweck und die gelungene Unterhaltung. Besonders freute er sich über die hohe Besucherzahl.

Gerne gaben die Zuhörer nach dem Konzert ihr Scherflein für die integrative Kindertagesstätte St. Hildegard, die vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr betrieben wird. Hier werden Kinder mit und ohne Behinderung gefördert und individuell auf Schule und Leben vorbereitet. Als christliche Einrichtung legt man dort großen Wert auf die Entwicklung des Kindes anhand christlicher Werte. Das beim Benefizkonzert gesammelte Geld soll vor allem zur Verbesserung der Spielanlagen im Außenbereich genutzt werden. Zum Schluss der Darbietung gab es für Akteure viel Applaus, so dass noch zwei Zugaben fällig wurden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Frank Pilz:
Tolle Gemeinschaft von euch Lehrer und Schüler! bitte lasst Euch nicht entmutigen....
Gabriele Friedrich:
@Frau Wolf, Sie können hier über den Verlauf "Brandschutz" lesen. ( Google ) nonnenwerth-hintergrundinformationen" Aktuelles gibt es auch auf der Website der Schule. Ich weiß nicht, wer sich alles für die Insel interessierte. Mir liegt diese Insel sehr am Herzen und ich kann es nicht leiden, das...
Gabriele Friedrich:
@Frau Kämmerich/ [ Zitat ] 4 von den 7 Beiträgen sind von Ihnen Honi soit qui mal y pense [ Zitat Ende ] Nun sind es 5 Beiträge.*** Beiträge sind dazu da, das man darauf anworten kann. Wenn Sie natürlich keine Argumente haben und einfach irgendetwas behaupten, dann sind Ihre Beiträge nur dazu da,...
K. Schmidt:
Zum Glück baut der Franzose seine Atomenergieproduktion noch weiter aus. Das der doofe Deutsche seine Energiewende gemäß dem alten Motto "Strom kommt aus der Steckdose" nur auf der Verbraucherseite nach oben schrauben will, jeder neuen Energieproduktion aber Steine in den Weg legt wo es nur geht, könnte...
Gabriele Friedrich:
@S. Schmidt/ Der langjährige AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen kehrt der Partei den Rücken. Er werde sein Amt niederlegen und die AfD verlassen, bestätigte Meuthen am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Zuvor hatten WDR, NDR und das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Meuthen sprach gegenüber...
S. Schmidt:
Und der Bundesgesundheitsminister, Hr. Lauterbach (SPD), macht dass, was der AfD weithin unterstellt wird, er äußert sich, auf Nachfrage einer Journalistin, in der Bundespressekonferenz wie folgt: Rechte von Genesenen spielen „gar keine Rolle“! Dieser freiheitsfeindliche, undemokratische, ausgrenzende...
Egon aus dem schönen Andernach:
@Gabriele Friedrich vom 26.01.22 Danke Frau Gabriele Friedrich. Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich beobachte das „Treiben“ der AFD leider schon länger. Leider, sehr leider, ist es auch in unseren schönen bunten Stadt in Andernach angekommen. Da kann ich nicht ruhig sein und muss mich, wie Sie auch,...
Service