68 junge Menschen verlassen mit ihrem Abschluss die Ahrtalschule

„Mögen Engel uns begleiten“

11.08.2014 - 13:58

Altenahr. Vor Kurzem konnten 68 junge Menschen ihre Laufbahn an der Realschule plus Altenahr mit ihrem Schulabschluss erfolgreich beenden. In einem feierlichen Rahmen erhielten die Schüler ihre Zeugnisse aus der Hand der Klassenlehrer Hubert Stentenbach (9B), Volker Hardt (10R1) und Christian Drescher (10R2).


Zuvor jedoch zeigte sich, dass an der Ahrtalschule nicht nur gelernt, sondern auch gefeiert werden kann. Pastor Axel Spiller hatte sich ganz auf das Motto der Schüler „Engel mögen uns begleiten“ eingelassen und die Engel standen im Mittelpunkt der feierlichen Messe in der Kirche „Maria Verkündigung“ in Altenahr. Anschließend zog man um in die Ahrtalschule, wo dann die eigentliche Abschlussfeier stattfand. Verbandsbürgermeister Achim Haag nahm das Motto „Engel“ in seiner Rede auf und wünschte den Entlassschülern auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute. Diesen Wünschen schlossen sich Schulelternsprecher Rainer Schäfer und Schulleiter Ewald Delzeit in ihren Beiträgen an. Zwischen den Reden gab es Schülerdarbietungen zu bewundern. Neben dem „Ahrtalschulzirkus“ unter Leitung von Siegfried Klein spielten die Brüder Hendrik und Jens Hasenberg moderne Musikstücke auf Klavier und Trompete.

Einige Abschiedstränen flossen dann, als die Schüler ihre selbst gestalteten Dia-Shows auf die Leinwand brachten. Viele schöne Erlebnisse und gemeinsame Ausflüge wurden in Erinnerung gerufen und damit auch das Bewusstsein, dass die insgesamt doch schöne Schulzeit mit dieser Feier ihren Abschluss fand. Am Ende der Feier erhielten die Schüler ihre Abschlusszeugnisse, die sie entweder als Basis für weitere Schulbildung nutzen oder als Eintrittskarte ins Berufsleben. Im Einzelnen erhielten folgende Schüler den Abschluss der Berufsreife:

Levin Bachem, Tobias Behrendt, Tom Carnott, Elia Douglas, Domenik Effert, Julian Engel, Max Freudenberg, Eric Frings, René Gäb, Nils Göbel, Marietheres Hahn, Laura-Marie Herbusch, Sven Laußer, Sven Paffenholz, Dorian Schmitz, Vivien Uhlmann und Moritz Vogel.

Diese Schüler erhielten den qualifizierten Sekundarabschluss I :

Klasse 10R1: Michael Bungart, Lena Burchert, Désirée Ennenbach, Jan Gebhardt, Lena Hanusch, Lena Heber, Dennis Hoffmann, Ben Ihlenfeld, Tobias Jakobs, Kira-Selina Kaufmann, Silas Kaul, Carolina Klein, David Lügger, Vincent Lügger, Lars Marienfeld, Philip Minwegen, Hendrik Pföhler, Julian Prokosch, Sarah Retterath, Katharina Rütsch, Svenja Schwarzenberg, Sara Senemoglu, Henrik Witsch und Melina Witt.

Klasse 10R2: Sebastian Bobrzyk, Leonard Brügmann, Jakob Gabriel, Simone Gäb, Janice Hielscher, Natyra Januzi, Sebastian Klöckner, Annabelle Korb, Kira Kowalinski, Angelina Lanzerath, Julian Leeser, Maik Lehmberg, Katharina Linden, Damian Martinez Da Silva, Madelaine Merkel, Jan Münch, Laura Nisius, Anne Ramershoven, Philip Reuter, Celine Schäfer, Johannes Schneider, Jessica Simon, Maren Simons, Martin Thi, Alissa Weber und Melina Zeyen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gemeinsam für den Radverkehr

Auftakt zur Machbarkeitsstudie der Pendler-Radroute zwischen Koblenz und der Landesgrenze NRW

Bad Breisig. Mit einer Machbarkeitsstudie wird eine geeignete Strecke für die Pendler-Radroute auf beiden Rheinseiten zwischen Koblenz und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen gesucht. Hierzu haben sich die 13 Kommunen aus der Region und das Land Ende Januar 2021 im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung das Ja-Wort gegeben. Das Land Rheinland-Pfalz übernimmt 80 Prozent der Kosten der Machbarkeitsstudie als Interessenanteil. mehr...

Vermessungsarbeiten in der Quellenstraße in Brohl-Lützing

Brohl-Lützing. In der Quellenstraße sollen in 2022 und 2023 in zwei Bauabschnitten die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert werden. Mit den Vermessungsarbeiten wird bereits in diesem Monat begonnen. Der 1. Bauabschnitt verläuft von der Einmündung der Quellenstraße (B9) bis zur 1. Bahnkreuzung; dieser Abschnitt ist für das 2. Halbjahr 2022 vorgesehen. Im 2. Bauabschnitt (2023) erfolgt die Sanierung der Leitungen in der restlichen Quellenstraße bis hin zur Rheinstraße. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare

Brutstätten für einheimische Vogelarten

juergen mueller:
Es gibt tatsächlich auch Leute, die das nicht im Munde führen oder über Medien verbreiten, sondern still und leise in ihrem eigenen Garten praktizieren. Solche privaten Aktionen wie von der BI sind begrüßenswert, erfordern Eigeninitiative und sollten auch gefördert werden. Ob man dies immer, sich...
K. Schmidt:
In dem Wahllokal, wo ich öfters aushelfe, kann ich mich nicht an Wähler mit Rollstuhl oder erkennbarer Gehbehinderung erinnern. Trotzdem hat man das Bürgerhaus für einen fünfstelligen Betrag barrierefrei gemacht. Bei den meisten Wahlen, außer Kommunalwahl glaub ich alles, kann man auch nicht nur zur...
juergen mueller:
Dass Menschen mit Behinderung ihrem Wahlrecht nachkommen können, sollte selbstverständlich sein. Ist es nicht, weil, es gibt ja die Briefwahl. Ist aber nicht dasselbe, als Ersatz zu sehen, weil Persönlichkeitsrechte damit aussen vor sind. Wer seine Stimme, seine Meinung, wie jeder andere auch, für...
Thorsten Hackner :
Habe das gleiche Problem, gibt es denn eine aktuelle bzw. Hier die richtige Adresse?...
Martin H.:
Die Emailadresse im Artikel scheint nicht korrekt zu sein. "ril.lalilu@gmail.com (ril.lalilu@gmail.com) Die Adresse, an die Sie Ihre Nachricht gesendet haben, wurde in der Zieldomäne nicht gefunden. Möglicherweise wurde sie falsch geschrieben, oder sie ist nicht vorhanden. Versuchen Sie, das Problem...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen